Navigation

Skiplinks

Kontakt

Leitung

Dr. Uwe Kröcher

+49 (0)441 798-2909

+49 (0)441 798-192909

A16 2-210

Markus Glötzel (freigestelltes Personalratsmitglied)

+49 (0)441 798-2477

Jennie Auffenberg

+49 (0)441 798-4617

+49 (0)441 798-194617

A16 2-208

Geschäftsstelle

Heike Wiese

+49 (0)441 798-2910

+49 (0)441 798-192910

A16 2-206

Anschrift und Lageplan

Postanschrift und Lageplan

Zur Lageskizze: Gebäude A16

Campusplan der Universität 

Informationen

Unser Flyer mit Informationen zu den Angeboten der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften:

Aktuelle Veranstaltungen


 04.12.2018, 10:00 - 16:15 Uhr im BIS-Saal der Universität Oldenburg

Forum Berufsbildung 2018 "Digitalisierung als Herausforderung für die berufliche Bildung"
u.a. Dr. Matthias Burchardt (Uni Köln), Cornelia Frerichs (Niedersächsisches Kultusministerium), mit Prof. Dr. Hartmut-Hirsch-Kreinsen (Uni Dortmund), Thomas Ressel (IG Metall), Torben Padur (BiBB), Sven-Uwe Räß (Gesamtmetall)


04.12.2018, 18:30 Uhr im BIS-Saal der Universität Oldenburg
Podiumsdiskussion: "Fair statt prekär an der Uni, Fokus: Mittelbau"
u.a. mit Hanna Naber (SPD), Dr. Esther Niewerth Baumann (CDU), beide Mitglied des niedersächsischen Landtags, Sabine Kiel (stv. Landesvorsitzende GEW Niedersachsen), Matthias Neis (ver.di Bundesvorstand), Jörg Stahlmann (Vizepräsident Verwaltung der Universität Oldenburg), Dr. Michael Viertel (LfbA in der Pädagogik, Universität Oldenburg), Impulsreferat: "Das akademische Prekariat" von Maria Keil (TU Darmstadt).
Die Veranstaltung ist kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.

Informationen

  • Die aktuelle Ausgabe des Netzwerkinfo 1.Halbjahr 2018 steht ab sofort zum Download bereit 
  • Forderungen des DGB Niedersachsen zur Hochschulpolitik 

Flyer des Netzwerks der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen

Die Kooperationsstelle Oldenburg ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen (BAG).

Newsletter der BAG 

Regionaler Arbeitsmarktbericht: Lohnniveau und Altersarmut in der DGB-Region Oldenburg/Ostfriesland

In einer Kurzstudie, die die Kooperationsstelle in Kooperation mit der DGB-Region erstellt, wird die gegenwärtige und zukünftig zu erwartende Altersarmut untersucht. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass in der Region die jetzige und zukünftige Altersarmut im Vergleich zu (West-)Deutschland stärker ausgeprägt ist bzw. sein wird.

Regionaler Arbeitsmarktbericht zum Thema Lohnniveau und Altersarmut

Webmasux0yter Kuut9ooperafipadtiongf/ujsstfl+7elle (uwe.kroecher@uol.dem0srd) (Stand: 06.12.2018)