Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken:




















Veranstaltungen im Januar 2019

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Montag, 7. Januar 2019

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kolloquium: "Marine Bio-Economy - Perspectives of an emerging maritime sector"

    "Planning and Beyond - Europe´s Coasts and the Maritime Space"

    Dr. Peter Krost, Coastal Research & Management, Germany. – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2018/19
    Veranstaltet durch ZENARiO "Zentrum für nachhaltige Raumentwicklung in Oldenburg"

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: ZENARiO

Dienstag, 8. Januar 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Film: "Rivers and Tides - Andy Goldsworthy Working With Time"

    Der 2001 veröffentlichte Dokumentarfilm zeigt den britischen Landartkünstler Andy Goldsworthy bei der Erstellung seiner Werke in vier Ländern und vier Jahreszeiten. Seit Ende der 70er Jahre fertigt er Skulpturen aus natürlichen Materialien wie Steinen, Blättern und Blüten.

Mittwoch, 9. Januar 2019

  • 16:00 Uhr, A02 3-330a

    Vortrag: "Irgendwas mit Ausstellung. Einblicke in die Theorie und Praxis der Szenografie"

    mit Vanessa Zeissig. – Die szenografische Gestaltung von musealen Ausstellungen ist eine vergleichsweise junge Fachdisziplin an der Schnittstelle zwischen Architektur, Design, Kunst und Museologie und beschreibt die nonverbale, räumliche Vermittlung von Inhalten in öffentlich zugänglichen Räumen. Wie Gerhard Kilger beschreibt, bestimmt sie alle Maßnahmen der Raumbildung dieser Orte und legt damit einen Grundsatz fest: "Man kann nicht nichtgestalten."

Donnerstag, 10. Januar 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Wetterchaos oder schon Normalzustand - was stimmt mit dem Wetter nicht?"

    Dr. Michael Theusner (Klimahaus Bremerhaven). – Große Kälte, extreme Hitze, extreme Niederschläge, extreme Dürre - unser Wetter scheint wie aus den Fugen geraten zu sein. So erlebten wir 2018 das mit Abstand wärmste Sommerhalbjahr der deutschen Wettergeschichte, das vielfach Sonnenscheinrekorde brachte. Aber es war zudem von extremer Trockenheit geprägt. Und 2017? Gefühlt ein 'Jahr ohne Sommer', das kaum verregneter hätte sein können.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Montag, 14. Januar 2019 bis Sonnabend, 26. Januar 2019

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellung: "Für unsere Arbeit brauchen wir?"

    Unter dem Titel "Für unsere Arbeit brauchen wir?" regt die Ausstellung Arbeitgeber und Beschäftigte anhand von sieben Schautafeln, Praxisbeispielen und Aktionsnischen dazu an, sich mit dem Thema Stress auseinanderzusetzen und individuelle Handlungsoptionen zu entwickeln.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Montag, 14. Januar 2019

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kolloquium: "Marine Nature Conservation"

    "Planning and Beyond - Europe´s Coasts and the Maritime Space"

    Ph.D.Lise SchØder & Prof. Henning Sten Hansen,Ph.D.Andrea Morf,Dr. Riku Varjopuro & Elina Virtanen. – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2018/19
    Veranstaltet durch ZENARiO "Zentrum für nachhaltige Raumentwicklung in Oldenburg"

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: ZENARiO
  • 18:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Vielfalt im Klassenzimmer "

    Bildungssysteme, Familiendynamiken und Traditionen und ihre Einflüsse auf Kinder und Jugendliche

    Geflüchtete Kinder und Jugendlche aus arabischen Herkunftskontexten in Deutschland. – Das OFZ und das Amt für Zuwanderung und Integration in Oldenburg bieten eine dreiteilige Vortragsreihe an, die über Bildungssysteme und Familienstrukturen aktueller Zuzugsländer informiert und zum Austausch einlädt. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Multiplikatoren und Fachkräfte im Themenspektrum 'Interkulturelle Bildung' sowie an alle interessierten Lehramtsstudenten.

    Weitere Termine: 18.02., 18.03.2019, gleiche Zeit, gleicher Ort

Mittwoch, 16. Januar 2019

  • 16:00 Uhr, A01 0-009

    Vortrag: "Intersektionale Perspektiven auf den aktuellen Sexismus-Diskurs im Jazz"

    RV: Inter- und transdisziplinäre Perspektiven der Geschlechterforschung: Diversifying Gender!?

    mit Prof. Dr. Mario Dunkel. – 'Diversity' ist ebenso wie 'Gender' vieldeutig und umstritten. Dass Geschlecht stets mit anderen Identitäts-, Macht- und Diskriminierungsverhältnissen zu betrachten ist, gehört zu den Grundprinzipien der Geschlechterforschung. Aber was genau bedeutet 'Diversity' in Relation zu 'Gender'? Welche Differenzen kommen wie und wann mit welchen Folgen in den Blick? Diesen Fragen geht die inter- und transdisziplinäre Ringvorlesung nach.

    Eintritt: 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: BA Gender Studies, ZFG

Donnerstag, 17. Januar 2019

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Mittagsinfo/Kurzvortrag: "Frauen und Rente"

    mit Andrea Serwatka (Deutsche Rentenversicherung). – 13:00 - 13:30 Uhr
    Lebensbiographien von Frauen weisen häufig Unterbrechungen der Erwerbstätigkeit durch Kinderbetreuungszeiten oder Pflegezeiten auf. Wenn das auch bei Ihnen der Fall ist, informieren Sie sich jetzt und schieben es nicht auf, um im Alter keine bösen Überraschungen zu erleben. Themen der mittags-info sind: Systematik der Rentenberechnung, Auswirkungen von Kinderbetreuungszeiten und Pflegezeiten, Witwenrente und die Renteninformation.

    Veranstalter: Familienservice, PE/OE

Montag, 21. Januar 2019

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kolloquium: "Regional Development of European Sea Basins"

    "Planning and Beyond - Europe´s Coasts and the Maritime Space"

    Lodewijk Abspoel, Ministry of Infrastructure and Water Management, Netherlands, TBC. – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2018/19
    Veranstaltet durch ZENARiO "Zentrum für nachhaltige Raumentwicklung in Oldenburg"

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: ZENARiO
  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Mobile Arbeit - Fluch und Segen"

    mit Hiltraud Grzech-Sukalo (Universität Oldenburg). – Arbeiten wird heute immer mobiler - Arbeiten von zuhause, beim Kunden vor Ort und häufige Geschäftsreisen gehören zunehmend zum Arbeitsalltag. Mobiles Arbeiten kann durch Orts- und Zeitflexibilität neue Freiräume eröffnen. Durch fehlende Grenzen zwischen Arbeit und Leben, das ständige Unterwegssein und eine permanente Erreichbarkeit können auch neue physische und psychische Belastungen entstehen. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Prentimo (präventionsorientierte Gestaltung mobiler Arbeit) belegen diese positiven wie negativen Auswirkungen und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Mittwoch, 23. Januar 2019

  • 16:00 Uhr, A01 0-009

    Vortrag: "On 'Real Beauty, Quiet Men and other portraits"

    RV: Inter- und transdisziplinäre Perspektiven der Geschlechterforschung: Diversifying Gender!?

    mit Jodi Bieter (Südafrika). – 'Diversity' ist ebenso wie 'Gender' vieldeutig und umstritten. Dass Geschlecht stets mit anderen Identitäts-, Macht- und Diskriminierungsverhältnissen zu betrachten ist, gehört zu den Grundprinzipien der Geschlechterforschung. Aber was genau bedeutet 'Diversity' in Relation zu 'Gender'? Welche Differenzen kommen wie und wann mit welchen Folgen in den Blick? Diesen Fragen geht die inter- und transdisziplinäre Ringvorlesung nach.

    Veranstalter: BA Gender Studies, ZFG
  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, A07 0-030, Hörsaal G

    Vortrag: "Die Relevanz einer rassismuskritischen Perspaktive für die Gender Studies"

    mit Prof. Dr. Helma Lutz (Goethe Universität Frankfurt). – Der Vortrag beschäftigt sich mit (öffentlichen und wissenschaftlichen) Grenzziehungs- und Rassialisierungsdiskursen zum Thema Flucht und Migration, die bislang in den Gender Studies zum Teil ignoriert, aber auch kontrovers diskutiert werden. Dabei geht es darum, welche Fragen sich bei der Umsetzung eines rassismuskritischen/dekolonialen Gender Studies Curriculums in einem (post-migrantischen) Seminarraum stellen.

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Hören im Grundschulalter, Teil II.1"

    mit Prof. Dr. med. Karsten Plotz (Jade Hochschule). – In diesem Vortrag werden unentdeckte Hörstörungen bei Kindern im Grundschulalter thematisiert. Dazu wird als Quelle auch der aktuelle Bericht des Landesgesundheitsamtes zur Schuleingangsuntersuchung 2017 herangezogen. Darin können auch die Wechselwirkungen von Sehproblemen, Störungen der Sprachentwicklung und des Verhaltens mit Hörauffälligkeiten abgelesen werden. Verschiedene Hörprobleme werden vorgestellt und erklärt sowie die Wechselwirkungen zwischen Hören und dem anstehenden Lese-Schriftspracherwerb erläutert.

    Veranstalter: Jade Hochschule

Freitag, 25. Januar 2019 bis Sonnabend, 26. Januar 2019

  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, V02

    Wochenendseminar: "Kompetenz- und Lernergebnisorientierung von der Theorie zur Praxis"

    mit Prof. Dr. Eva Cendon. – Fortbildungsreihe "NQ - Qualifzierung für Lehrende"

    Eintritt: 180,- € (Normalpreis); Anmeldeschluss: 06.01.2019

Montag, 28. Januar 2019

  • 19:30 Uhr, PFL Kulturzentrum, Veranstaltungssaal, Peterstr. 3

    Vortrag: "Wake up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft"

    Dr. rer. nat. Peter Spork. – Der Neurobiologe und Bestsellerautor überträgt spannende wissenschaftliche Erkenntnisse aus Chronobiologie und Schlafforschung unterhaltsam-informativ auf unseren Alltag und entwickelt eine neue Arbeitswelt der ausgeschlafenen Zukunft. Sein Vortrag zeigt, wie wir wieder im Einklang mit den biologischen Rhythmen leben und arbeiten und dabei fast beiläufig ausgeschlafener und zufriedener werden.

    Eintritt: 15,- € (Normalpreis); 10,- € (Ermäßigt); 0,- € (Studierende)

    Veranstalter: Universität Oldenburg
VK-Ao+wdministration (aktur4ell@uoldussa.de) (Stand: 11.12.2018)