Navigation

Skiplinks

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)

Fachstudienberatung B.A. Pädagogik

A04 4-420

0441- 798 -4095

Sprechzeiten und aktuelle Ankündigungen

Fakultät I / Bildungs- und Sozialwissenschaften
Institut für Pädagogik
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Dr. phil. Dipl.-Soz. Michael Viertel

Zur Person

Michael Viertel, Studium der Soziologie mit den weiteren Studienschwerpunkten Erziehungswissenschaften und Publizistik/ Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin. Ab 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Oldenburg in den Arbeitsbereichen Allgemeine Pädagogik und Empirische Methoden der Erziehungswissenschaften. September 2016 Abschluss des Promotionsverfahrens zum Thema "Mediatisierte Kindheit: Kontinuität und Wandel im Aufwachsen von Grundschulkindern im Spannungsfeld formeller und informeller Bildungskontexte". Seit Oktober 2016 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik.

Arbeitsschwerpunkte

  • Kindheits- und Kinderforschung
  • Medienbildungsforschung
  • rekonstruktive Bildungsforschung
  • Allgemeine Pädagogik (Theorien der Bildungs- und Erziehungswissenschaften)
  • Service Learning und Engagementforschung im Hochschulbereich
  • Hochschuldidaktik im Bereich forschungsorientierte Lehr/Lernformate

Lehr- und Forschungsprojekte

  • 2013 - Entwicklung, Implementierung und Evaluation der Studieneingangsphase Bachelor Pädagogik mit dem Fokus auf Kompetenzentwicklung im Bereich wissenschaftliches Arbeiten 
  • 2014 - NuBeAn Studie: Untersuchung zur Nutzung und Bewertung des web-basierten Leseförderprogramms `Antolin´ durch Lehrkräfte an öffentlichen Grundschulen in Niedersachsen
  • seit WiSe 2014/15 - Konzeption, Durchführung und Evaluation von forschungsorientierten Lehrveranstaltungen im Master of Education zum Thema Neue Medien in der (Grund)Schule (Projektstudium im GHR 300)
  • September 2016 Abschluss des Promotionsverfahrens zum Thema: Mediatisierte Kindheit: Kontinuität und Wandel im Aufwachsen von Grundschulkindern im Spannungsfeld formeller und informeller Bildungskontexte
  • April 2017 bis März 2018 - Studentisches Forschungsprojekt zum Thema: Kindheit in der Migrationsgesellschaft - Annäherungen an Prozesse der Fremd- und Selbstpositionierung in der späten Kindheit

Publikationen

  • Viertel, M./ Ehrenspeck-Kolasa, Y./ Spies, A. (2016): Digitale Leseförderung an Grundschulen zwischen Anspruch und Wirklichkeit. In: Jahrbuch Medienpädagogik 14. Digital und vernetzt: Lernen heute. Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen. Wiesbaden: VS. (i.E.)
  • Viertel, M. (2015).Vom Beginn des Privaten und Öffentlichen.Zum Phänomen eines öffentlichen und privaten Sprechens von Kindern am Beispiel der Aneignung von Hörkassetten und Hör-CDs in der mittleren Kindheit. In:merz-medien+erziehung. Sonderheft: Medienaneignung und Aufwachsen im ersten Lebensjahrzehnt. 2015(6):48-57
  • Viertel, M. (2015). Zum Problem der Herstellung von Selbstläufigkeit in Gruppendiskussionen mit Kindern. In K.-U. Hugger/ A. Tillmann/ S. Iske/ J. Fromme/ P. Grell/ T. Hug (Hrsg.), Jahrbuch Medienpädagogik 12. Kinder und Kindheit in der digitalen Kultur (S. 99-118). Wiesbaden: VS.
  • Speck, K./ Wulf, C./ Viertel, M./ Arnold, D./ Ivanova-Chessex, O. (2011). Praxisbezüge in der Oldenburger Methodenausbildung. Praktika als Brücke zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt. In W. Schubarth/ K. Speck/ A. Seidel/ C. Gottmann/ C. Kamm/ M. Krohn (Hrsg.), Studium nach Bologna: Praxisbezüge stärken?! (S. 287-298). Wiesbaden: VS.

Vorträge

  • Mediatisierte Jugend. Herausforderungen an pädagogisches Handeln. Eröffnungsvortrag auf der Fachveranstaltung "Mediatisierte Lebenswelt der Jugendlichen. Herausforderungen und Handlungsfelder für Schule, Eltern und außerschulische Einrichtungen. Wesermarsch. Brake. 13.09.2018
  • Mediatisierte Kindheit und Jugend-Herausforderungen für schulisches Handeln. Jugend 2018. Konferenz der Fachseminarleiterinnen und -leiter für das Fach Ev. Religion Niedersachsen. 23.04.2018. Religionspädagogisches Institut Loccum
  • Wie wirkt Service Learning? Empirische Befunde zu engagementbezogenen Lernprozessen am Beispiel zweier Studien aus dem Schul- und Hochschulbereich, 24. DGfE Kongress am 11.03.2014 - HU Berlin
  • Individualisierte Studienverläufe in harmonisierten Hochschulräumen – Was kann Lehre leisten?, InStudies Tagung am 13.11.2013 - Uni Bochum
  • Die Dokumentarische Methode in der Kindheitsforschung. Erhebung und Auswertung narrativer Einzelinterviews und Gruppendiskussionen mit Kindern im Alter von 6-8 Jahren. DGfE Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik, 07.11.2013 - Uni Köln
  • Service Learning an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, HRK Nexus Zwischenbilanztagung am 15.07.2013 - FH Köln
  • Einstellungen Studierender zu empirischen Forschungsmethoden: Ausgewählte Ergebnisse der EiFoMe-Studie und hochschuldidaktische Implikationen, 41. Jahrestagung der dghd am 27.09.2012  - Uni Mainz
  • On Reconstructing Children‘s implicit Learning of Audio Narratives by the Help of the Documentary Method, ECER Tagung am 13.09.2011 - FU Berlin

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Centre for Migration, Education and Culture Studies (CMC)
  • Arbeitsstelle Rassismus, Fundamentalismus, Gewalt: Analyse, Prävention, Forschung und Beratung pädagogischer Arbeitsfelder (ARFG)

Webmm+aster: Bt4cikettoff3bina Meyegxr (bettinaale.manrueyeroax2@uol.dedp) (Stand: 27.11.2018)