Navigation

Skiplinks

Kontakt

Geschäftsstelle

Roswitha Werner-Mann

+49 (0)441 798-2255

+49 (0)441 798-4016

A10  0-012

Bitz, Rosemarie

+49 (0)441 798-2305

+49 (0)441 798-4016

A10 0-009

Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Di u. Do: 14.00 - 15.00 Uhr

Mailingliste des Instituts

Über die Mailingliste des Instituts für Musik der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Aktionen und Ereignissen sowie wichtigen Fakten zu Studium, Lehre und Forschung am Institut. Die Mailingliste richtet sich an alle Studierenden, Studieninteressierten, MitarbeiterInnen, Multiplikatoren und alle weiteren Interessierten.

Zur Anmeldung

Institut für Musik

GfPM - Tagung

(Des-)Orientierungen populärer Musik

Das Institut für Musik der Universität Oldenburg richtet die 28. Arbeitstagung der Gesellschaft für Popularmusikforschung (GfPM) aus

Musik kann auf verschiedene Weisen und in unterschiedlichen Kontexten desorientierend bzw. orientierend wirken. Mit diesem Spannungsfeld befasst sich die Tagung „(Des-)Orientierungen populärer Musik“, die von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. November, an der Universität Oldenburg stattfindet. Das Institut für Musik richtet die Jahrestagung der Gesellschaft für Popularmusikforschung (GfPM) im Hörsaalgebäude A14 (Uhlhornsweg 86) aus. Interessierte können sich noch bis zum 1. November bei Mario Dunkel (mario.dunkel(at)uol.de) anmelden, die Teilnahme ist kostenlos (zur besseren Planung der Bewirtung bitten wir um eine ungefähre Angabe zur Dauer der Teilnahme).

Die Vorträge stammen in erster Linie aus den Kulturwissenschaften, der Musikpädagogik und den Musikwissenschaften. Zu den Keynote Speakers gehören der britische Hip-Hop-Forscher Justin Williams von der University of Bristol, der norwegische Musikpädagoge Petter Dyndahl von der Inland Norway University of Applied Sciences in Hamar und die Oldenburger Musikwissenschaftlerin Anna Langenbruch. Zu Gast auf der Konferenz ist außerdem die Berliner Rapperin Sookee. Sie nimmt am Freitagnachmittag an einer Podiumsdiskussion teil, in der Forscher*innen und Musikpädagog*innen über die Vermittlung von Hip-Hop debattieren. Im Anschluss tritt Sookee um 20.00 Uhr in der Kulturetage auf.

Das Tagungsprogramm findet sich unter diesem Link:

GfPM-Tagung 2018

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung bis spätestens 8. November 2018 per E-Mail bei Mario Dunkel (mario.dunkel(at)uol.de) wird gebeten.

 

Wiederaufnahme von „Alias Alice“

Wiederaufnahme von „Alias Alice“

Am Samstag, dem 17. November um 20.00 Uhr und am Sonntag, dem 18. November um 16.00 Uhr bekommen Sie die Chance, das erfolgreiche und einzigartig inszenierte Musiktheater des Instituts für Musik der Universität Oldenburg erneut zu erleben.

„´Alias Alice´ ist ein intermediales Phänomen, das Schauspiel, Musik, Tanz und Poesie vereint. Es lädt zum Lachen sowie zum Mitfühlen ein, und teilweise sogar zum Gruseln“ lobt die NWZ das Musiktheater-Projekt, welches bereits im Juni 2018 das Publikum begeisterte. „Alias Alice“ ist angelehnt an den Klassiker der Weltliteratur „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll. Neu interpretiert und umgeschrieben wurde es innerhalb von zwei Semestern von 20 engagierten Musikstudierenden unter der Leitung von Volker Schindel. Lieder und Songs verschiedener Stilrichtungen wurden sorgfältig ausgewählt, arrangiert und inszeniert. Auch die Dialoge wurden von den Studierenden eigenständig zusammengestellt, teilweise selbst geschrieben sowie durch originale Textpassagen ergänzt.

Alices Suche nach dem Kaninchen entwickelt sich ebenso zu einer Suche nach Ihrer eigenen Identität im Kontext der modernen Gesellschaft.

Dargeboten wird diese für einen Kartenpreis von 12.- € (erm. 6.- €) in der Aula der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69). Der Kartenvorverkauf beginnt am 5. November in der CvO Unibuch Buchhandlung. Ebenfalls können Karten unter aliasalice@uni-oldenburg.de reserviert oder Restkarten an der Abendkasse erworben werden.

Infoveranstaltung: Auslandssemester für Studierende des Fachs Musik

Am 21. November um 16 Uhr findet eine Infoveranstaltung zum Thema Auslandssemester im Musikstudium statt. Mario Dunkel und Christoph Mischlick werden euch Informationen über die verschiedenen Partnerunis und das Musikstudium im Ausland allgemein geben und offene Fragen beantworten.

Institut für Musik

Institut für Musik

 Institut für Musik

Willkommen am Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, einem der größten Musikinstitute in Deutschland! Hier bereiten sich derzeit ca. 500 Studierende auf eine berufliche Zukunft in den Bereichen Lehramt (alle Lehrämter), Musikwissenschaften und Musik & Medien (Integrated Media) vor. Zu unseren Leitgedanken gehören:

  • das gesamte Spektrum des Musiklebens (Populäre Musik, Neue Musik, europäische und außereuropäische Musikkulturen etc.) zu repräsentieren;
  • Studierende durch vielseitige Lehrangebote mit vielen praktischen Anteilen (Ensembles etc.) auszubilden;
  • aktuelle Strömungen, Stile und Musiktechnologien einzubeziehen;
  • wissenschaftliche Forschungen aus der Praxis heraus für die Praxis zu gestalten;
  • einen konstruktiven und respektvollen Umgang zwischen allen Studierenden, Mitarbeitern und Angehörigen des Instituts pflegen;
  • studentische Mitarbeit in allen wichtigen Angelegenheiten des Instituts fördern;
  • mit Schulen, Forschungseinrichtungen und Kulturträgern in Stadt und Region kooperieren;
  • internationale und interkulturelle Austausche pflegen und entwickeln.

Wir wollen gemeinsam Freude an der Musik vermitteln. Musik soll als zentrales Kulturgut und Ausdrucksmittel allen Menschen zugänglich sein. Dies bedeutet, Studierende im Bereich Musik auf die besonderen gesellschaftlichen Herausforderungen der musikalischen Bildung innerhalb und außerhalb der allgemein bildenden Schulen optimal vorzubereiten. 

„Step across the border“ und schauen Sie sich auf unserer Website um. Sie wird regelmäßig aktualisiert.

Veranstaltungen des Instituts für Musik

Keine Ereignisse gefunden.
Webmaster (Stand: 12.11.2018)