Kontakt

Prof. Dr. Johann Kreuzer

Helena Esther Grass, M.A.

Dr. Peter Neumann

Assoziierte

Prof. Dr. Maxi Berger

PD Dr. Ingo Elbe

Dr. Sven Ellmers

Dr. Fabian Heubel

Dr. Philip Hogh

Martin Mettin, M.A.

Prof. Dr. Ludger Schwarte

Dr. Christine Zunke

Extern

Prof. Dr. Richard Klein

www.musikundaesthetik.de

Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm
Forschungsstelle Intellektuellensoziologie

Dr. Silke Wulf

Termin

Forschungskolleg Kritische Theorie 2020

Das Forschungskolleg Kritische Theorie (FKT) ist ein interdisziplinäres, wissenschaftliches Netzwerk, in dem Studierende und Promovierende ihre Abschluss- und Forschungsarbeiten zu Themenfeldern aus der Kritischen Theorie präsentieren. Das FKT findet seit 2012 an wechselnden Forschungsstandorten statt. Bundesweit bringt es Wissenschaftler*innen zusammen, die sich hier vernetzen und austauschen und so die Kritische Theorie als eine durch Hegel, Marx und Freud methodisch geprägte Analyse gesellschaftspolitischer Phänomene unserer Zeit weiterentwickeln. 2020 wird das FKT von der Adorno-Forschungsstelle an der Universität Oldenburg ausgerichtet.

Anmeldung:

Das Programm zum ausdrucken finden Sie HIER.

Donnerstag, 20.02.2020

14:00-17:00 Workshop: Das Verhältnis von empirischer Forschung und Theoriebildung (Christine Zunke)

18:00-20:00 Abendvortrag: Martin Dornis

Freitag, 21.02.2020

10:00-10:50 Helen Akin
Adorno: Von der Entfremdung in ihrer Form als Ent-Entfremdung

10:50-11:40 Leonie Wellmann
Spätbürgerliche Sinn- und Bedeutungskrisen: Die Dialektik des Sprachverfalls

KaffeePause

12:00-12:30 Josepha Zastrow
Muße und Kulturindustrie

12:30-13:20 Simon Reiners
Verkörpertes Wissen. Materialistischer Feminismus und Kritische Theorie

MittagsPause

14:30-15:00 Johannes Bruns
Wahrheit und Grenzen der Aufklärung – Zum Verhältnis von wissenschaftlicher Erkenntnis und Ideologiekritik

15:00-15:50 Nina Rabuza
Die (Un-)Möglichkeit zu Erinnern – theoriegeschichtliche Studien zu Erinnern und Gedenken am Modell der KZ-Gedenkstätte Dachau

ZigarettenPause

16:00-16:30 Susan Winter
Entkunstung in der politisch-aktionistischen Kunst (k)

16:30-17:20 Haneul Lee
Die Bildwelt in Walter Benjamins Kafka-Lektüre

17:20-18:10 Lars Tittmar
Bilderlosigkeit als Zuflucht aller Bilder? Zum Motiv des Bilderverbots in der Ästhetik und Geschichtsphilosophie Walter Benjamins

KaffeePause

19:00-20:00 Plenum FKT

20:00 Abendessen

Samstag, 22.02.2020

10:00-10:50 Michael Heidemann
„[…] damit der Mensch lernt, dass er nur ein Instrument ist und nicht selbst Schöpfer sein kann“ – Elemente der Gegenaufklärung in der Souveränitätslehre Joseph de Maistres

10:50-11:20 Anna-Sophie Schönfelder
Marx‘ journalistische Kritik der 1850er Jahre

11:20-12:10 Jan Rickermann
Zur Kritik des politischen Existentialismus durch und bei Herbert Marcuse

KaffeePause

12:30-13:20 Gesa Foken
Zeichnen nach dem Algorithmus. Zur Delegation der Formentscheidung

13:20-13:50 Sebastian Tränkle
Ethische Kunstkritik und ästhetische Moralkritik. Philosophische Konstellationen von Kunst und Moral

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Universitätsgesellschaft Oldenburg statt.

null

20.02.2020 14:00 – 22.02.2020 15:00

Carl von Ossietzky Universität, Haarentor-Campus, Gebäude A05, Räume 0-054, 0-055, 0-056

(Stand: 09.06.2021)