Navigation

Skiplinks

Publikationen

Kontakt

Probxb8f. Djsyyr. Annefa-Mhugiaria crlwlHik8xntz (a.m.hintz@unjssol.de6u)

Publikationen

Herausgeberschaften

2. Burke, M. D., Paal, M., Goei, S. L. & Hintz, A. M. (in progress). Guest editor of the special issue “International Approaches to Positive Behavior Interventions and Supports” (working title). Journal of International Special Needs Education.
1.

Hintz, A. M. & Grosche, M. (2014). Gastherausgeber des Themenheftes „Beiträge zur Prävention von Lern- und Entwicklungsbeeinträchtigungen". Empirische Sonderpädagogik 6(3). 

 

Wissenschaftliche Publikationen

40. Burke, M. D., Rispoli, M. J., Hagan-Burke, S., Hatton, H., Hintz, A. M., Sanchez, L., Ninci, J., Zaini, S. & Zhang, N. (accepted with minor revisions). Program-wide positive behavioral interventions and supports for young learners: The status of the research literature. Journal of Positive Behavior Interventions.
39. Hintz, A. M., Paal, M., Krull, J., Casale, G. & Burke, M. D. (in press). Inclusionary reform and Positive Behavior Support: Implications for the German school system. In S. L. Goei & R. L. de Pry (Eds.), School Wide Positive Behavior Interventions and Supports in Europe: Developments, Concepts, Research, and Practices. London: Taylor & Francis.
38. Hintz, A. M., Paal, M. & Krull, J. (im Druck). Anleitung zur Selbstevaluation von (klassenweiten) Interventionen auf Einzelfallebene am Beispiel des KlasseKinderSpiels. In C. Hillenbrand, T. Hennemann, K. Pütz & C. Käter (Hrsg.), KlasseKinderSpiel: Spielerisch Verhaltensregeln lernen. Köln: edition HPA.
37. Hintz, A. M., Paal, M. & Krull, J. (im Druck). Evaluation des KlasseTeamSpiels mit einer sechsten Hauptschulklasse im Rahmen einer kontrollierten Einzelfallstudie. In C. Hillenbrand, T. Hennemann, K. Pütz & C. Käter (Hrsg.), KlasseKinderSpiel: Spielerisch Verhaltensregeln lernen. Köln: edition HPA.
36. Erbslöh, I., Mubaraka, S., Hübner, C., Angenendt, M. & Hintz, A. M. (2019). Doppelt qualifiziert für den Lehrerberuf - Kooperation zwischen dem Studiengang Integrierte Förderpädagogik der Universität Siegen und dem ZfsL Lüdenscheid. In M. Degeling, N. Franken, S. Freund, S. Greiten, D. Neuhaus & J. Schellenbach-Zell (Hrsg.), Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung. Bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven (S. 421-434). Bad Heilbrunn Obb.: Julius Klinkhardt.
35. Hintz, A. M., Gebhard, B. & Irmler, M. (2018). Wirksamkeit von Maßnahmen im Rahmen der Frühförderung evaluieren – Chancen und Herausforderungen kontrollierter Einzelfallstudien. In B. Gebhard, A. Seidel, A. Sohns & S. Möller-Dreischer (Hrsg.), Wirksamkeit Frühförderung – von Anfang an (S. 121-131). Stuttgart: Kohlhammer.
34. Hintz, A. M. & Paal, M. (2018). Schulalltagsimmanente Unterstützung sozialer Kompetenzen – Check In Check Out adaptiert für Lernende mit geringen Lesefähigkeiten. Sonderpädagogik in Rheinland-Pfalz, 48(1), 2-9.
33. Breuer-Küppers, P. & Hintz, A. M. (2018). Schüler mit herausforderndem Verhalten im inklusiven Unterricht. Praxistipps für Lehrkräfte. München, Basel: Ernst Reinhardt.
32. Grünke, M. & Hintz, A. M. (2018). Lese-und Rechtschreibschwäche. In G. W. Lauth, F. Linderkamp & S. Schneider (Hrsg.), Praxishandbuch: Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen (S. 323-331). Weinheim: Beltz.
31. Hintz, A. M. & Hübner, C. (2017). Doppelt qualifiziert für den inklusiven Schulkontext – Konzeption des Studiums der Bildungswissenschaften mit Integrierter Förderpädagogik, des Praxissemesters sowie des Aufbaumasters „Lehramt für sonderpädagogische Förderung“ an der Universität Siegen. In: S. Greiten, G. Geber, A. Gruhn & M. Köninger (Hrsg.), Lehrerausbildung für Inklusion. Fragen und Konzepte zur Hochschulentwicklung (S. 123-134). Münster, New York, Münster, Berlin: Waxmann.
30. Häsel-Weide, U. & Hintz, A. M. (2017).  Unterstützung anbieten für soziale Begegnungen beim (kooperativen) Lernen im Mathematikunterricht. In U. Häsel-Weide & M. Nührenbörger (Hrsg.), Gemeinsam Mathematik lernen – mit allen Kindern rechnen (S. 78-87). Frankfurt am Main: Grundschulverband – Arbeitskreis Grundschule e.V.
29. Paal, M., Hintz, A. M. & Krull, J. (2017). CICO – für ein gelungeneres Zusammenspiel. Die Grundschule, 9, 24-29.
28. Krull, J., Hintz, A. M. & Paal, M. (2017). Loben statt lästern – Tootling als eine kindgerechte Form des Postitive Peer Reporting in der Grundschule. Die Grundschule, 9, 12-16.
27. Kopanski, R., Paal, M., Heesch, F. & Hintz, A. M. (2017). Jugend, Musik und Politik (JuMP): Entwicklung und Pilotierung eines Fragebogeninstruments zu Musikerleben und politischem Interesse von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe. Samples, 15, 1-32.
26. Paal, M., Hintz, A. M. & Marx, L. T. (2017). „Wir trainieren für ein Hörbuch!“ - Evaluation einer Förderung der Leseflüssigkeit mit Lesetandems bei leseschwachen Lernenden mit Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68(4), 193-207.
25. Hintz, A. M., Paal, M. & Kleeberg, P. (2016). Heterogenität als Chance und Herausforderung - Schulische Inklusion aus Sicht von Grundschul- und Förderlehrkräften. Diagonal, 37, 173-186.
24. Hintz, A. M., Krull, J. & Paal, M. (2016). Individualisierte Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Übergangssystem durch den Einsatz von „Check-In-Check-Out“ als pädagogische Maßnahme im Bereich der sekundären Prävention. Die Berufsbildende Schule, 68(4), 128-139.
23. Krull, J. & Hintz, A. M. (2016). Förderung emotional-sozialer Kompetenzen durch Tootling - Implementation und Evaluation in der schulischen Praxis. Mitteilungsheft des VdS Landesverbandes Brandenburg, 23-29.
22. Boon, R. T., Paal, M., Hintz, A. M. & Cornelius-Freyre, M. (2015). A Review of story mapping instruction forsecondary students with LD. Learning Disabilities: A Contemporary Journal, 13(2), 117-140.
21. Hintz, A. M., Paal, M., Urton, K., Krull, J., Hennemann, T. & Wilbert, J. (2015). Teachers’ perceptions of opportunities and threats concerning inclusive schooling in Germany at an early stage of inclusion - Analyses of a Mixed Methodology Approach. Journal of Cognitive Education and Psychology, 14(3), 357-374.
20. Krull, J. & Hintz, A. M. (2015). Förderung emotional-sozialer Kompetenzen durch Tootling - Implementation und Evaluation in der schulischen Praxis. Potsdamer Zentrum für empirische Inklusionsforschung (ZEIF), 2015, Nr. 7, 1-11. Quelle: www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/inklusion/PDFs/ZEIF-Blog/Krull_Hintz_2015_F%C3%B6rderung_emotional-sozialer_Kompetenzen.pdf
19. Hintz, A. M., Krull, J., Paal, M., Schirmer, R., Boon, R. T. & Burke, M. D. (2014). „Du wurdest bei einer guten Tat beobachtet!“ - Förderung positiven Verhaltens durch Tootling. Zeitschrift für Heilpädagogik, 65(12), 440-453.
18. Hintz, A. M. & Grosche, M. (2014). Editorial zum Schwerpunktthema: Beiträge zur Prävention von Lern- und Entwicklungsbeeinträchtigungen. Empirische Sonderpädagogik, 6(3), 191-194.
17. Hintz, A. M. (2014). Evaluation einer computerbasierten Förderung basaler schriftsprachlicher Kompetenzen in der Schuleingangsphase. Empirische Sonderpädagogik, 6(3), 260-276.
16. Grosche, M., Hintz, A. M. & Hölz, A. (2013). Wortspezifische Lesetrainingseffekte bei gleichzeitig ausbleibendem Lerntransfer. Analyse eines computergestützten Lesetrainings bei Förderbedarf im Lernen. Themenheft Alphabetisierung. Empirische Sonderpädagogik, 5(3), 221-235.
15. Hintz, A. M. & Grosche, M. (2013). Schulabsentismus und Dropout bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In G. Schulze & H. Ricking (Hrsg.), Schulabbruch - Ohne Ticket in die Zukunft? (S. 77-93). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
14. Hintz, A. M. (2012). Evidenzbasierte Förderung basaler schriftsprachlicher Kompetenzen im Vorschulalter. Lengerich: Pabst.
13. Hintz, A. M. (2011). Rezension über Annemarie Fritz, Walter Hussi & David Tobinski (2010). Pädagogische Psychologie. München: UTB / Reinhardt. Empirische Sonderpädagogik, 3(2), 182-183.
12. Grosche, M., Hintz, A. M. & Grünke, M. (2011). Direkte Instruktion in der Grundbildung. In K. Ratzke & A. Scholz (Hrsg.), A.B.C.-Projekt - Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Alphabetisierung (S. 57-80). Oldenburg: DIZ.
11. Grosche, M. & Hintz, A. M. (2010). Überprüfung von Verfahren zur Evaluation von Alphabetisierungskursen durch eine Einzelfallstudie. Heilpädagogische Forschung, 4, 177-185.
10. Grosche, M., Hintz, A. M. & Grünke, M. (2010). Evaluation der direkten Instruktion bei Analphabeten durch einen multiplen Grundratenversuchsplan [Rubrik: Kurzberichte aus aktuellen Forschungsprojekten]. Vierteljahreszeitschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 4, 350-352.
9. Hintz, A. M. & Scheffler, K. (2010). Kritisches Denken unter Studierenden der Sonderpädagogik. In U. Schildmann (Hrsg.), Umgang mit Verschiedenheit in der Lebensspanne. 45. Arbeitstagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (S. 372-379). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
8. Hintz, A. M. & Grosche, M. (2010). Förderung basaler Lesekompetenzen von erwachsenen Analphabeten nach Prinzipien der direkten Instruktion. Empirische Sonderpädagogik, 2(2), 25-33.
7. Engel, N., Hintz, A. M. & Scholz, A. (2009). ABC-Projekt erprobt Direkte Instruktion. Ergebnisse einer Studie. Alfa-Forum, 72, 30-33.
6. Hintz, A. M. & Grosche, M. (2009). Prävention und Intervention von Schulabsentismus bei Schülern mit Migrationshintergrund - (k)ein Thema für die universitäre Phase der Lehrerausbildung? In H. Ricking, G. Schulze & M. Wittrock (Hrsg.), Schulabbruch - eine Herausforderung für die Schule oder warum Heranwachsende nicht mehr in die Schule gehen (S. 67-75). Oldenburg: DIZ.
5. Hintz, A. M. & Grünke, M. (2009). Einschätzungen angehender Sonder- und Regelschullehrer zur Wirksamkeit von Interventionen zur Förderung des Schriftspracherwerbs im Vergleich. Empirische Sonderpädagogik, 1(1), 45-61.
4. Hintz, A. M., Grosche, M. & Grünke, M. (2009). Schulmeidendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In H. Ricking, G. Schulze & M. Wittrock (Hrsg.), Schulabsentismus und Dropout (S. 49-73). Stuttgart: UTB.
3. Grünke, M., Ketzinger, W. J. & Hintz, A. M. (2009). Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke. In R. Stein & D. Orthmann Bless (Hrsg.), Basiswissen Sonderpädagogik, Band 4: Integration in Arbeit und Beruf bei Behinderungen und Benachteiligungen (S. 58-87). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
2. Hintz, A. M. (2008). Rezension über: Johann Borchert (2007). Einführung in die Sonderpädagogik. München: Oldenbourg Verlag. Heilpädagogische Forschung, 4, 227-229.
1. Grünke, M. & Hintz, A. M. (2008). Frühförderung und Prävention zur Vermeidung gravierender Lernschwierigkeiten. In C. Leyendecker (Hrsg.), Gemeinsam Handeln statt Behandeln: Aufgaben und Perspektiven der Komplexleistung Frühförderung (S. 240-247). München: Reinhardt.

 

Hochschulschriften

2. Hintz, A. M. (2011). Evidenzbasierte Förderung im Vorschulalter - Evaluation eines Trainings erster Buchstaben-Laut-Kenntnisse nach Prinzipien der direkten Instruktion in Gegenüberstellung zum Würzburger Buchstaben-Laut-Training. Inauguraldissertation zur Erlangung des Doktorgrads der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Universität zu Köln.
1. Hintz, A. M. (2006). Effektivität sonderpädagogischer Interventionen zur Förderung des Schriftspracherwerbs bei Schülerinnen und Schülern mit Lernbeeinträchtigungen - Aktuelle Erkenntnisse der Forschung und Einschätzungen Lehramtsstudierender im Vergleich. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades: Diplom Pädagogin mit Schwerpunkt Sonderpädagogik, Universität Oldenburg.

 

 

Webmcnaster (songjderx0paebtdagn6og4rik@uv4/holm+.dlfzxe) (Stand: 07.11.2019)