Navigation

Publikationen

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften:

      
  1. Thiele, A. (1999). Infantile Cerebralparese. Zum Verhältnis von Bewegung, Sprache und Entwicklung − theoretische Grundlagen einer frühen Förderung verbaler und nonverbaler Kommunikation. Berlin: Edition Marhold.
  2.   

  3. Thiele, A. (2007). Schriftspracherwerb unterstützt kommunizierender Menschen mit Infantiler Cerebralparese. Eine qualitativ-empirische Studie zur Qualitätsentwicklung pädagogischer Förderung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  4.  

  5. Thiele, A., Boenisch, J., Daut, V. & Lelgemann, R. (Hrsg.): Schriftenreihe Körperbehindertenpädagogik. Oberhausen: Athena-Verlag.
  • Völker, S. (2010). Körperwahrnehmung und schulisches Lernverhalten.
  • Blume-Werry, A. (2011). Lernverhalten von Kindern mit Hydrozephalus. Zur Bedeutung des räumlichen Denkens für das schulische Lernen.
  • Walter-Klose, Chr. (2012). Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderung im gemeinsamen Unterricht. Befunde aus nationaler und internationaler Bildungsforschung und ihre Bedeutung für die Inklusion.

 

      Artikel in Herausgeberschaften und Fachzeitschriften


  1. Thiele, A. & Uhrlau, K. (1999). Schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen Beeinträchtigungen und das Niedersächsische Konzept „Lernen unter einem Dach". Sonderpädagogik in Niedersachsen: Zeitschrift des Verbandes Deutscher Sonderschulen, Fachverband für Behindertenpädagogik, Landesverband Niedersachsen 3, Cloppenburg, 27-42.
  2.  

  3. Thiele, A. (2000). Zur Überwindung des Leib-Seele-Dualismus. Neuropsychologische Grundlagen und (integrations-)pädagogische Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einem Gille-de-la-Tourette-Syndrom. Zeitschrift für Heilpädagogik 51(5), 185-193.
  4.  

  5. Thiele, A. (2001). Eine erste Annäherung an die Lebenswirklichkeit von Mädchen und Frauen mit schwersten cerebralparetischen Bewegungs- und Sprechstörungen, die unterstützt kommunizieren. Zeitschrift für Heilpädagogik 52(12), 499-509.
  6.  

  7. Thiele, A. & Leyendecker, Chr. (2001). Entwicklung unter erschwerten Bedingungen: Zum Schriftspracherwerb unterstützt kommunizierender Menschen. In Boenisch, J. & Bünk, Chr. (Hrsg.), Forschung und Praxis der Unterstützten Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 102-117.
  8.  

  9. Thiele, A. (2002). Zur Bedeutung der phonologischen Informationsverarbeitung für den Schriftspracherwerb am Beispiel der literalen Entwicklung unterstützt kommunizierender Personen mit Infantiler Cerebralparese. In dgs (Hrsg.), Kongressbericht V. Arbeits- und Fortbildungstagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.: Phänomen Sprache. Laut- und Schriftsprachstörungen unter veränderten Kommunikationsbedingungen. Würzburg, 537-548.
  10.  

  11. Thiele, A. (2003). Schwere Körperbehinderung und die Vermittlung der Kulturtechnik des Lesens und Schreibens: Ein Beitrag zur Fachdidaktik und Methodik im Bereich Erstlesen und -schreiben. In Fröhlich, A., Heinen, N. & Lamers, W. (Hrsg.), Texte zur Körper- und Mehrfachbehindertenpädagogik (Bd. 2) – Schulentwicklung - Gestaltungs(t)räume in der Arbeit mit schwerbehinderten Schülerinnen und Schülern. Düsseldorf: Verlag Selbstbestimmtes Leben, 292-308.
  12.  

  13. Thiele, A. (2003). Methoden und Aspekte der Unterstützten Kommunikation in der integrationspädagogischen Frühförderung. In Boenisch, J. & Bünk, Chr. (Hrsg.), Methoden der Unterstützten Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 62-73.
  14.  

  15. Thiele, A. & Leyendecker, Chr. (2003). Symptomatik, Ätiologie und Diagnostik bei Beeinträchtigungen der Beweglichkeit und der körperlichen Entwicklung. In Leonhardt, A. & Wember, F. (Hrsg.), Bildung, Erziehung, Behinderung – Grundfragen der Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Beltz, 596-631.
  16.  

  17. Thiele, A. (2005). Autonomie, Partizipation und Integration schwerstbehinderter Menschen: Praxisleitende Anregungen für den Einstieg in die Unterstützte Kommunikation. Deutsche Behindertenzeitschrift, 1, 20-22.
  18.  

  19. Thiele, A. (2005). Kommunikation in Anbetracht des drohenden Todes: Eine erste Annäherung an ein Leben mit Amyotropher Lateralsklerose. In Boenisch, J. & Otto, K. (Hrsg.), Leben im Dialog: Unterstützte Kommunikation in der Lebensspanne. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 493-504.
  20.  

  21. Thiele, A. (2007). Schulische Integration unterstützt Kommunizierender. Ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung schulischer Förderung: In: Sachse, S., Birngruber, C. & Arendes, S. (Hrsg.), Lernen und Lehren in der Unterstützten Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 400-407.
  22.  

  23. Thiele, A. (2007). Interaktives Bilderbuchlesen als Fördermaßnahme der frühen Kommunikations-, Sprach- und Schriftsprachentwicklung In Handbuch für Unterstützte Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 07.008.008-07.008.015.
  24.  

  25. Thiele, A. (2008). Didaktisch-methodische Grundlagen einer schulischen und nachschulischen Schriftsprachförderung unterstützt kommunizierender Menschen: In Handbuch für Unterstützte Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 08.017.013-08.017.021.
  26.  

  27. Thiele, A. (2009a). Körperbehinderung. Begriffsdefinition, Erscheinungsformen, Prävalenz: In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 133-138.
  28.  

  29. Thiele, A. (2009b). Körperbehinderung: Erziehung und Bildung im Grundschulbereich: Förderschule. In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der Schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 145-149.
  30.  

  31. Thiele, A. (2009c). Körperbehinderung: Erziehung und Bildung im Grundschulbereich: Allgemeine Schule. In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 149-153.
  32.  

  33. Thiele, A. (2009d). Körperbehinderung: Erziehung und Bildung im Sekundarbereich: Förderschule. In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 153-157.
  34.  

  35. Thiele, A. (2009e). Körperbehinderung: Erziehung und Bildung im Sekundarbereich: Allgemeine Schule. In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 157-161.
  36.  

  37. Thiele, A. (2009f). Unterricht in Krankenhäusern. In Theunissen, G. & Opp, G., Handbuch der schulischen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 412-417.
  38.  

  39. Thiele, A. & Renner, G. (2009). Persönliche Zukunftsplanung für unterstützt kommunizierende Menschen. In Arendes, S. & Birngruber, C. (Hrsg.), Werkstatt Unterstützte Kommunikation. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag, 25-39.
  40.  

  41. Thiele, A. (2010). Menschen mit so genannter Schwerster Behinderung auf dem Weg zur Intentionalen Kommunikation. In Leyendecker, Chr. (Hrsg.), Gefährdete Kindheit. Risiken früh erkennen, früh fördern. Stuttgart: Kohlhammer, 183-192.
  42.  

  43. Thiele, A. (2010). Schmerzerfahrungen von Menschen mit körperlichen Behinderungen. Potentiale der Kommunikation und Grenzen der Kommunizierbarkeit des Phänomens, empirisch untersucht an jungen Erwachsenen. In Schildmann, U. (Hrsg.), Umgang mit Verschiedenheit in der Lebenspanne. Behinderung – Geschlecht- kultureller Hintergrund – Alter/ Lebensphasen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 232- 238.
  44.  

  45. Thiele, A. (2010). Körperliche Behinderungen: Zur mehrdimensionalen Betrachtung eines komplexen Phänomens. In Online Enzyklopädie Erziehungswissenschaften (EEO). Fachgebiet: Behinderten- und Integrationspädagogik, Formen von Behinderung, Hrsg. von Vera Moser. Weinheim und München Letzter Zugriff 01.12.2012 unter www.erzwissonline.de (DOI 10.3262/E01110096), 1-33.
  46.  

  47. Thiele, A. (2011). Cerebrale Paresen: In Dederich, M., Jantzen, W. & Walthes, R. (Hrgs.), Behinderung, Bildung, Partizipation – Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik Bd. 9: Sinne, Körper und Bewegung. Stuttgart: Kohlhammer, 264-269.
  48.  

  49. Thiele, A. & Hünermund, H. (2011). Unterstützte Kommunikation in der schulischen Inklusion - Neue Herausforderungen für die Lehrerbildung. In Bollmeyer, H., Engel, K., Hallbauer, A. & Hüning-Meyer (Hrsg.), UK inklusive. Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation. Karlsruhe: Ariadne, 31-46.
  50.  

  51. Thiele, A. (2011). Schulische Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit chronischen und progredienten Erkrankungen. In Lütje-Klose, B., Langer, M.T., Serke, B. & Urban, M. (Hrsg.), Inklusion in Bildungsinstitutionen− Eine Herausforderung an die Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 286-297.
  52.  

  53. Thiele, A. (2011). Buchbesprechung: Baumann, A.: Die Beziehung zwischen Körperbehindertenpädagogik und Konduktiver Förderung in Bildung und Erziehung (Dissertationsstudie der Universität Würzburg). Sonderpädagogische Förderung heute 56 (3), 333-334.
  54.  

  55. Thiele, A., Drolsbach, B., Katzenbach, D., Koch, A., Kornmann, R. & Moser, V. (2012). Expertise Ressourcenbeschaffung Inklusion. Letzter Zugriff am 23.09.2015 unter www.kreis-offenbach.de/PDF/Drolsbach_Katzenbach_Koch_Kornmann_Moser_Thiele_Schnell_2011_Expertise_Ressourcenbeschaffung_Inklus.PDF
  56.  

  57. Thiele, A. (2013). Auf dem Weg zu einer Schule für Alle: Zur mehrdimensionalen Analyse von Partizipationsbarrieren und Unterstützungsbedarfen in Anbetracht von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt im Bereich Körperliche und Motorische Entwicklung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 64(1), 24-31.
  58.  

  59. Thiele, A. (2013). Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit schwersten Lautsprachstörungen am Lernen im Unterricht durch UK-Immanenz. In Hallbauer, A., Hallbauer, T. & Hüning-Meier, M. (Hrsg.), UK kreativ! Wege in der Unterstützten Kommunikation. Karlsruhe: Ariadne, 472-483.
  60.  

  61. Thiele, A. (2013). Vorwort zur Monographie von Walter-Klose, Chr., Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderung im gemeinsamen Unterricht. Oberhausen: Athena, 7-8.
  62.  

  63. Thiele, A. (2014). Sprachentwicklung von Kindern mit Komplexen Behinderungen, exemplifiziert an der Infantilen Cerebralparese. Kinder- und Jugendmedizin. Themenheft Sprache und Sprachstörungen im Kindes- und Jugendalter ,14(5), 336-339.
  64.  

  65. Thiele, A. (2014). Motodiagnostik und Nachteilsausgleich im Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung, exemplifiziert am Beispiel der Infantilen Cerebralparese. Workshop auf dem Bundesfachkongress des vds. Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung und Körperlich-motorische Entwicklung" am 17.05.2014. DVD, Verband Sonderpädagogik e.V. Ohmstraße 7, 97076 Würzburg.
  66.   

  67. Thiele, A. (2014). Rezension von: Lelgemann, R., Singer, P. & Walter-Klose, Chr. (Hrsg.), Inklusion im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Stuttgart: Kohlhammer. In EWR (2015) 14 (4) (Veröffentlicht am 07.08.2015 unter www.klinkhardt.de/ewr/978317024283.html.).
  68.  

  69. Thiele, A. (2015). Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Schädigung und die Sicherung der Teilhabe am Lernen im allgemeinen Schulsystem. In: Leonhardt, A., Müller, K. & Truckenbrodt , T. (Hrsg.), Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung. Beiträge zur interkulturellen und international vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 477-484.
  70.  

  71. Thiele, A. (2016). Assistive Technologien für Menschen mit einer körperlich-motorischen Beeinträchtigung. Interdisziplinäre Handlungsfelder und Eckpfeiler einer Qualifikation von Pädagog/innen mit einem sonderpädagogischen Profil. Vierteljahreschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 85 (Heft 4) 307-322.
  72.  

  73. Thiele, A. (2016). Motodiagnostik und die Sicherung der Teilhabe von Kindern mit cerebralen Bewegungsstörungen an Bildungsprozessen eines inklusiv ausgerichteten Elementarbereiches. In: B. Gebhard, A. Seidel, A. Sohns & S. Möller-Dreischer (Hrsg.), Frühförderung mittendrin – in Familie und Gesellschaft (S. 210-217). Stuttgart: Kohlhammer.
  74.  

  75. Thiele, A. (2017) Zukunftsperspektiven einer Pädagogik im Förderschwerpunkt Körperlich-motorische Entwicklung Teil I: Entwicklungslinien des wissenschaftlich fundierten Arbeitsbereichs und Überlegungen zur Weiterentwicklung von Forschung und Lehre in Anbetracht eines inklusionsorientierten Schulsystems. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68 (2),73-85.
  76.  

  77. Thiele, A. (2017) Zukunftsperspektiven einer Pädagogik im Förderschwerpunkt Körperlich-motorische Entwicklung in Anbetracht schulischer Inklusion (Teil II): Leitlinien pädagogischen Handelns, die Entwicklung von Aufgabenfeldern und Anforderungen an die erste Phase der Professionalisierung von Lehrkräften. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68 (5), 228-241.
  78.  

  79. Thiele, A. (2017): Schriftspracherwerb als Herausforderung für Schüler_innen mit Infantiler Cerebralparese, die unterstützt kommunizieren – Problemanalyse und schulische Interventionsmöglichkeiten. Ein systematisches Review. In: Unterstützte Kommunikation 3, 15-21.
  80.  

  81. Thiele, A. (2018). Transdisziplinäres Denken und Handeln im Interesse der Gesundheit und Gesunderhaltung von Menschen mit Komplexen Behinderungen. In: Maier-Michalitsch, N. (Hrsg.): Gesundheit und Gesunderhaltung. Düsseldorf: Verlag selbstbestimmtes Leben, 75-88.
  82.  

  83. Thiele, A. & Huybrechts, A. (in press): Literaturunterricht und –didaktik in inklusiven Settings: Eine theoretische und empirische Annäherung. In: Langner, A., Niethammer, M., Koerber, R. & Schütte, M. (Hrsg.) Inklusion im Dialog Fachdidaktik- Erziehungswissenschaft- Sonderpädagogik. Klinkhardt: Bad Heilbrunn, 131-137.
  84.  

  85. Thiele, A. & Bosse, I. (in press): Inklusionsorientierter Literaturunterricht mit (digitalen) Medien. Ein Beispiel für die Auseinandersetzung der Fachdidaktiken mit Inklusion in einer mediatisierten Gesellschaft. In: Bosse, I., Zorn, I. und Schluchter, J.-R. (Hrsg.): Inklusion und Medienbildung Beltz, Juventa, 13 Seiten.
  86.  

  87. Thiele, A. (in press) Unterrichten im Krankenhaus – Pädagogik in einem medizinisch orientierten Handlungsraum. In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 15 Seiten.
  88.  

  89. Thiele, A., Heinze, D. und Heusner, J.: (in press): „Der Prozess der schulischen (Re)Integration nach onkologischen Erkrankungen aus Sicht von Kliniklehrer_innen spezialisierter Akutkliniken. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 15 Seiten.
  90.  

Webmeqiqastenrraq+ (sond4bkwerpaed2c9agogik@twtuoluhg.dn2e) (Stand: 07.11.2019)