Navigation

Skiplinks

Kontakt

Klaus Wettwer

A12 1-109

Häufig gestellte Fragen zu Anrechnungen

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu den häufigsten Fragestellungen bei Anrechnungsangelegenheiten.

Es wurde eine andere Prüfungsform erbracht oder die Form der Prüfung ist nicht dokumentiert.

Bei Gleichwertigkeit ist eine Anrechnung trotzdem möglich; unterschiedliche Prüfungsformen spielen keine Rolle bei der Anrechnung.

Das mitgebrachte Modul wurde im Bachelor erworben, entspricht in Oldenburg aber einem Master-Modul.

Die beiden Ausbildungsphasen Bachelor und Master werden integriert betrachtet. Es kann keine Doppelanrechnung derselben Leistung, sowohl im Bachelor als auch im Master, geben.

Das mitgebrachte Modul bzw. die Veranstaltung ist im Studienprogramm der Uni OL nicht vorhanden.

Sofern die Gleichwertigkeitsprüfung durch die Fachvertretung eine inhaltliche Übereinstimmung mit einem hiesigen Modul ergibt, kann eine Anrechnung erfolgen. Wenn einzelne Veranstaltungen angerechnet werden sollen, müssen diese zusammengenommen einem oldenburger Modul entsprechen.

Das mitgebrachte Modul ist übereinstimmend mit einem Modul der Uni OL, hat aber weniger KP.

Bei nicht zu großen Unterschieden (ca. 20%) kann das Modul in der Weise angerechnet werden, als wäre es an der Uni OL absolviert worden, also mit der höheren KP-Zahl des hiesigen Studienprogrammes.

Das mitgebrachte Modul ist übereinstimmend mit einem Modul der Uni OL, hat jedoch mehr KP.

Das Modul kann in der Weise anerkannt werden, als wäre es an der Uni OL absolviert worden, also mit der niedrigeren KP-Zahl des Oldenburger Studienprogrammes.
Sofern die nicht angerechnete KP-Differenz 6 KP oder mehr beträgt, kann ggf. im Rahmen des Professionalisierungsbereichs eine Anrechnung erfolgen.
(Wenn vorgelegte Module nur Teilleistungen entsprechen, können sie auch nur als Teilleistungen anerkannt werden. Die fehlende Teilleistung muss dann noch erbracht werden.)

Das mitgebrachte Modul ist unbenotet, wird jedoch an der Uni OL benotet.

  • Es kann eine nachträgliche Benotung durch die/den Modulverantwortliche/n der ehemaligen Universität bzw. durch eine/n hiesige/n Hochschullehrende/n erfolgen.

oder

  • Das Modul erhält nach Beendigung des Studiums die Note, die sich aus dem nach den KP-Zahlen gewichteten Mittel der Note des jeweiligen Faches bzw. des Professionalisierungsbereichs ergibt.

Das mitgebrachte Modul ist benotet, wird jedoch an der Uni OL nicht benotet.

Die Note des mitgebrachten Moduls geht bei einer Anrechnung nicht in die Gesamtnote ein.

Webmasterhi0 (infoz+odjportal-szmtbktuzwdifdumsplzj@uol.t04dewxlem) (Stand: 14.11.2018)