Navigation

Skiplinks

Beratung & Kontakt

+49 (0)441 798-4416

  • Bild: Anzeige Kontaktstudium Mediation und Systemisches Konfliktmanagement

Kontaktstudium Mediation und Systemisches Konfliktmanagement startet im Mai 2019

Bereits zum elften Mal startet das berufsbegleitende Kontaktstudium „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ unter der wissenschaftlichen Leitung von

Bereits zum elften Mal startet das berufsbegleitende Kontaktstudium „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth im C3L der Universität Oldenburg. Fach- und Führungskräfte, die Interesse am Aufbau einer Tätigkeit als freiberufliche_r Mediator_in haben bzw. in beratenden Berufsfeldern tätig sind und Kompetenzen im Umgang mit Konflikten und mediativen Führungsstilen erwerben möchten, können sich bis zum 15. März 2019 bewerben.

Das berufsbegleitende Kontaktstudium Mediation und Systemisches Konfliktmanagement ist interdisziplinär ausgerichtet und schließt mit einem Universitätszertifikat und der Möglichkeit einer Mehrfachzertifizierung bei den führenden Mediationsverbänden Berufsverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA), der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation (BAFM) und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) in „Systemischer Mediation“ ab. Es entspricht ebenfalls den Voraussetzungen für Rechtsanwälte nach §5, Abs. 1, Mediationsgesetz und der ab 01.09.17 geltenden Rechtsverordnung des BMVJ über die „Aus- und Fortbildung zum/zur zertifizierten Mediator_in.“

Das postgraduale Weiterbildungsangebot bietet eine umfassende Qualifizierung mit einem hohen Maß an Wissenschafts-Praxis-Transfer. Lehr- und praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten vermitteln in einer modernen Lehr- und Lernkultur Theorien und Methoden aus Beratungswissenschaften und Konfliktmanagement. Selbsterfahrungselemente, Praxissupervision, individuelles Coaching und die Angebote von Netzwerk- und Alumniveranstaltungen sind weitere bedeutsame Bestandteile des Studiums.

Informationen mit Informationsmaterial zum Download erhalten Sie unter https://uol.de/c3l/mediation/ oder telefonisch unter 0441 798-2589.

Weucswbmass4+ter (axelilx2z.kleikvnschdy3bmidt@eaofbuol.hrg+kde) (Stand: 11.03.2019)