Nachrichten aus dem C3L

  • Das C3L beteiligt sich an DGWF-Jahrestagung

Das C3L beteiligt sich an DGWF-Jahrestagung

Mit einem Beitrag von Valerie Hug und Dr. Joachim Stöter zum Thema „Vielfalt durch…

Das C3L beteiligt sich an DGWF-Jahrestagung

Mit einem Beitrag von Valerie Hug und Dr. Joachim Stöter zum Thema „Vielfalt durch Flexibilisierung? - Die Entwicklung kleinteiliger Angebote als Herausforderung für Weiterbildungsakteure“ wird sich das C3L an der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e. V., die im September stattfindet, beteiligen.


Im Laufe der beiden Förderphasen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung“ (2011-2020) wurde der Akzent bei der Entwicklung wissenschaftlicher Weiterbildungsangebote zunehmend auf Zertifikatsprogramme gesetzt (Nickel & Thiele, 2020). Auch die HRK beschreibt „Micro-Degrees als Formate digitaler Zusatzqualifikation“ (HRK 2020), Abschlüsse wie CAS/DAS gelten als logische, aber anspruchsvolle Weiterentwicklungen bestehender Angebotsformate (Zimmermann, 2019). Was bedeutet diese Veränderung in der Programmgestaltung konkret für das Portfolio und notwendige Anpassungsprozesse etablierter Weiterbildungsakteure, die bereits vor dieser Projektphase auf diesem Markt aktiv waren?


Im Vortrag wird anhand der Entwicklungen am Center für Lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg beschrieben, wie bestehende Formate als inhaltlicher Ausgangspunkt für eine durch digitale Elemente flexibilisierte Angebotsentwicklung nutzbar gemacht werden. Gleichzeitig dienen inhaltlich neue, kleinteilige Formate dazu, aktuelle Themen zu erschließen und sich damit auf spezifischen Märkten zu positionieren, insbesondere unter Beteiligung ausgewiesener Kooperationspartner. Besondere Herausforderungen zeigen sich bei der Überführung dieser flexiblen Formate in bestehende institutionelle Strukturen. Fokussiert werden insbesondere Erfahrungen hinsichtlich der Skalierbarkeit von Angeboten durch Digitalisierung, des veränderten Buchungsverhaltens der Teilnehmenden sowie des veränderten Rollenverständnisses der Lehrenden und der damit einhergehenden notwendigen Anpassung bestehender Inhalte im Rahmen dieses Transformationsprozesses.
Die DGWF-Jahrestagung findet am 14.-16. September 2022 in Berlin statt.

Weblinks

https://dgwf.net/jahrestagung-2022.html

Kontakt

Joachim Stöter, Dr. phil. - Dipl. Psych. 
Abteilungsleitung Offene Hochschulen
Mediendidaktik & Lerndesign
Fon: (+49) 0441/798-2052

BESUCHEN SIE DAS C3L AUCH HIER:

(Stand: 21.07.2022)