Navigation

Jetzt bewerben, im Wintersemester Studium starten

Unsere berufsbegleitenden Studiengänge gehen in eine neue Runde. Für ein Masterstudium kann man sich noch bis 1. September, für das Bachelorstudium vom 16. Juli bis 15. September bewerben. Neben zwei betriebswirtschaftlichen Bachelorstudiengängen bieten wir fünf Masterstudiengänge aus den Bereichen Management und Recht an.

 

Management und Informationsrecht berufsbegleitend studieren

Die berufsbegleitenden Studiengänge der Universität Oldenburg starten in eine neue Runde. Sie richten sich an Berufstätige, die sich für verantwortungsvolle Positionen qualifizieren möchten. Neben zwei betriebswirtschaftlichen Bachelorstudiengängen bietet das C3L – Center für lebenslanges Lernen fünf Masterstudiengänge aus den Bereichen Management und Recht an.

Lernen und Lehre zu gestalten, steht im Mittelpunkt von zwei Studiengängen: Der Master Bildungs- und Wissenschaftsmanagement qualifiziert dafür, Bildungseinrichtungen effektiv zu steuern und zu entwickeln. Beim internationalen Masterstudiengang Management of Technology Enhanced Learning ist der Fokus auf onlinebasiertes Lernen und Lehren gerichtet.

Mit einem Master schließen auch die Studiengänge Risikomanagement für Finanzdienstleister, Informationsrecht sowie Innovationsmanagement und Entrepreneurship ab. Ein Bachelorabschluss ist in Business Administration in mittelständischen Unternehmen sowie in BWL für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler zu erwerben. Die Studiengänge starten im Wintersemester 2020/21. Eine Bewerbung für das Masterstudium ist noch bis 1. September, für das Bachelorstudium vom 16. Juli bis 15. September möglich. Wer das berufsbegleitende Studieren testen will, kann einzelne Lehrveranstaltungen als Weiterbildung belegen, die bei einer späteren Einschreibung angerechnet werden. 

Das berufsbegleitende Studium am Center für lebenslanges Lernen ist zum großen Teil webbasiert, Studierende lernen über eine Online-Lernumgebung. Der Lehrbetrieb wird daher durch die aktuellen Kontaktbeschränkungen nicht beeinträchtigt, erklärt Tim Zentner, Bereichsleiter Studiengänge am C3L: „Studierende lernen bei uns seit jeher, digital zu kooperieren.“ So lasse sich das Studieren flexibel mit Arbeit, Freizeit und Familie vereinbaren. Auch die Inhalte sind auf Berufstätige zugeschnitten, indem aktuelle Problemstellungen aus der Praxis mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verknüpft werden. Zudem können beruflich erworbene Kompetenzen sowie Leistungen aus einem vorherigen Studium oder einer Weiterbildung angerechnet werden und die Studiendauer verkürzen.

BESUCHEN SIE DAS C3L AUCH HIER:

Webmas/0+yterfbyh (c3l-medieqe5s9n@uoauwqdl.de) (Stand: 11.03.2020)