Navigation

Beratung & Kontakt

Britta Klages

T +49(0)441 798-2158
E britta.klagegxrs(at)unami-oldenbqpurggozxi.de (briq5f1tta.klagv8hxfescn9+@uniooqrp-oldenburg.dem10)

Lea Sophie Mustafa

T +49(0)441 798-2988
E lea.sophg8vie.w0lx8mustafa(atr3ymq)uniha1u-oldotkenbwo1oaurg.ne03jde (lea.sophie.must1h2rafa@uni-old0rdenburg.de3an)

Foto Lars Seehausen

Lars Seehausen
Videos

T +49(0)441 798-4081
E l.seehaulgqcsen(at)uny+cnigq-olden/qburerg.d8vwmye (l.ser4ehauseu/n@s5unigsffb-oczb9ldenbutirg.de4vtbe)

Loginseite der C3L-Lernumgebung C3LLO

Zum Login

Technischer Support:

T +49 (0)441 798-4517
E c3l-suppoefhkrt@uni-dvuolde5ynburgaky.derm/a2

Projekt: Kurswechsel

Neue Perspektiven nach dem Studienabbruch

Im neuen Projekt „Kurswechsel” werden Menschen mit Migrationserfahrung nach einem Studienabbruch begleitet. Das Ziel ist ein selbstbestimmter und nachhaltiger Berufseinstieg in Deutschland. Die Teilnehmenden werden individuell beraten und dokumentieren ihre Lernerfahrungen in einer Mappe. Auf einer digitalen Lernplattform und in Workshops lernen sie, sich zu bewerben und auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren. Ein Praktikum gibt einen Einblick in einen Beruf.

Das Projekt beginnt im November 2020.

Eine spätere Teilnahme ist jederzeit möglich. Das Projekt steht allen offen, die in einem anderen Land ihr Studium abgebrochen haben und nun in Deutschland einen Weg in den Arbeitsmarkt suchen. Wer in einem anderen Land ein Studium abgeschlossen hat, das in Deutschland nicht anerkannt wird oder keinen direkten Anschluss im Fachgebiet ermöglicht, kann ebenfalls teilnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache – möglichst auf Level B2 – werden vorausgesetzt.

Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne und wir machen einen ersten Termin.

Inhalte des Projekts

  • Das Kompetenzportfolio ist eine Mappe, die alle relevanten Dokumente der Bildungsbiographie der*des Teilnehmenden beinhaltet und in der die Entwicklung während der Teilnahme dokumentiert wird.
  • Die individuelle Begleitung unterstützt die Teilnehmenden während der gesamten Projektlaufzeit. In regelmäßigen Einzelterminen werden eventuelle Herausforderungen, Schwierigkeiten oder Möglichkeiten besprochen. Dabei dokumentieren die Teilnehmenden ihre Erfahrungen, um ihre Entwicklungen reflektieren zu können.  
  • Die digitale Lernplattform beinhaltet Lernmaterialien (Videos und Lernspiele) zu verschiedenen Themenfeldern, wie zum Beispiel: Orientierung zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, Grundlagen zum rechtlichen Rahmen im Bildungs- und Berufssystem, Übungen zum Bewerbungsprozess, Anerkennung von vorhandenen Qualifizierungen und der Umgang mit fehlenden Nachweisen.
  • Die Workshops helfen, die gelernten Inhalte zu vertiefen und bieten die Möglichkeit für Rückfragen und zur Vernetzung der Teilnehmenden.
  • Das Praktikum gibt einen Einblick in die Arbeitswelt. Die Teilnehmenden werden bei der Bewerbung unterstützt und erhalten auch während der Praktikumsphase eine individuelle Begleitung. Auftretende Herausforderungen oder Schwierigkeiten können so direkt ermittelt und mit oder ohne Vorgesetzten durchgesprochen werden. So bekommen nicht nur die Teilnehmenden Unterstützung, sondern auch die Betriebe.

 

Ziel des Projekts

Die Teilnehmenden sollen bei der Suche nach einem Arbeits- und Ausbildungsplatz unterstützt werden. Dazu ist uns die Sichtbarmachung und Reflexion der eigenen Kompetenzen, das Kennenlernen des Bildungs- und Berufssystems in Deutschland und die Befähigung der TN, sich in diesem eigenständig zu bewegen, wichtig.

Das Projekt wird unter anderem durch die Bildungsberatungsstelle Cloppenburg, die Bildungsberatungsstelle Oldenburg, die katholische Erwachsenenbildung, die Handwerkskammer Oldenburg und den Verein pro:connect unterstützt.

Informationen für Beratungsstellen und Praktikumsbetriebe

Für Beratungsstellen können die Portfolios eine große Unterstützung sein, da sie über die Darstellung des Bildungsweges und der Anerkennungsmöglichkeiten hinaus konkrete Hinweise auf den aktuellen Bildungsstand bzw. über das Niveau unterschiedlicher Kompetenzen und möglicher Potenziale für die Zukunft geben.

Die Teilnehmenden werden während des Praktikums von unserem Team betreut: so erhalten auch die Praktikumsbetriebe von uns kompetente Unterstützung um Schwierigkeiten, Missverständnisse und Ähnliches schnell zu lösen. So können gemeinsam optimale Bedingungen für eine erfolgreiche Berufspraxis geschaffen werden.

Die Abstimmung und Vernetzung mit anderen beratenden Stellen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene sowie mit Praktikumsbetrieben ist ein wesentliches Anliegen des Projekts.

Für individuelle Fragen und Informationen sprechen Sie uns gerne an!

BESUCHEN SIE DAS C3L AUCH HIER:

Webmaster (c3l-vlmmedijuen@uol.dm1rseqho) (Stand: 28.09.2020)