Bewerbung und Zulassung

Kathrin Schröder

Kathrin Schröder
Weiterbildungsreferentin
Psychosoziale Kontaktstudienprogramme
Abteilung Beratung und Konfliktlösung

T +49(0)441 798-2886
F +49(0)441 798-4411
E 

Friederike Schildt
Weiterbildungskoordination

T +49(0)441 798-4425
F +49(0)441 798-4411
E 

Morad Obeed
Verwaltung, Finanzen und Organisation

T +49(0)441 798-2589
F +49(0)441 798-4411
E 

Bewerbung und Zulassung

Voraussetzungen

Mit folgenden Voraussetzungen können Sie sich für das berufsbegleitende Kontaktstudium bewerben:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in/ Heilerzieher*in oder ein akademischer Abschluss bzw. Berufserfahrung im Sozial- und Gesundheitsbereich
  • darüber hinaus sollte die Möglichkeit bestehen, Praxisfälle aus dem Bereich der Jugendhilfe, Förderung und Therapie zu bearbeiten

Zulassung

Über die Zulassung zum Kontaktstudium wird nach folgenden Kriterien entschieden:

  • Fachliche und persönliche Eignung
  • Motivation für die Teilnahme am Kontaktstudium
  • Möglichkeiten für Anwendungsfelder im Praxisfeld Jugendhilfe, Förderung und Therapie

Bewerbung

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen Ihrer Bewerbung bei:

  • Nachweise über Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Nachweis über vorhandene praktische Erfahrungen im Sozial- und Gesundheitsbereich
  • Nachweis über die Möglichkeit Praxisfälle aus dem Bereich der Jugendhilfe, Förderung und Therapie zu bearbeiten

Besuchen Sie das C3L auch hier:

(Stand: 26.09.2022)