Navigation

Skiplinks

Logo C3LL

Praktische Ausbildung/ Supervision

Kontakt

Anja Kruse

Anja Kruse
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

T +49(0)441 798-2887
E anja.kruse(at)uol.de

Ich beantworte Ihnen gerne Ihre speziellen Fragen zu den Ausbildungszweigen.

Praktische Ausbildung unter Supervision

Nach erfolgreich abgeschlossener Zwischenprüfung Anfang des  6. Semesters können Ausbildungsteilnehmende mit der eigenen psychotherapeutischen Behandlungstätigkeit unter Supervision beginnen. Auf diesen Ausbildungsabschnitt werden sie in Seminaren zur inhaltlichen Behandlungspraxis, zum richtigen Handeln im Rechtssystem der Richtlinientherapie und in Schulungsterminen zur Einführung in die Arbeit mit dem Abrechnungssystem vorbereitet.

Die praktische Ausbildung umfasst zwischen 600 und 700 Behandlungsstunden. Die Behandlungen werden in anonymisierten Falldarstellungen dokumentiert.

Die von Ausbildungsteilnehmenden an der Hochschulambulanz durchgeführten Behandlungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen vergütet. Die Honorare werden nach Abzug einer Kostenpauschale an die Teilnehmenden der Ausbildung weitergegeben.

Die Behandlungstätigkeit während der praktischen Ausbildung findet unter Supervision statt. Die Aufarbeitung des eigenen psychotherapeutischen Vorgehens in mindestens 150 Stunden Gruppen- und Einzelsupervision ist für die Aubildungsteilnehmenden obligatorisch. Die Supervision wird von anerkannten Lehrtherapeut_innen der Ausbildungsstätte geleistet.

Webmaster (Stand: 08.10.2018)