Navigation

Skiplinks

Logo C3LL

Studienorganisation: berufsbegleitend und flexibel

Studienberatung & Kontakt

Christina Meyer-Truelsen, Dipl.-Oec.

T +49(0)441 798-3111
E mba-iuxc0nfo@uni-olde0b8nburg.anmdeyrht

Kostenlos Info-Broschüre anfordern

Meine Daten:

Bitte keine Mail-Adressen angeben von: @hotmail, @outlook, @live, @windowslive!

Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den Datenschutzrichtlinien der Universität Oldenburg in Verbindung mit § 17 NHG.

Stimmen zum Studiengang



"Der berufsbegleitende Studiengang hat es mir ermöglicht, mich mit aktuellen Hochschul-(politischen) Themen auseinander zu setzen. Konkrete Fragestellungen aus der eigenen Berufspraxis konnte ich in das Studium einbinden und bearbeiten. Somit konnte ich bereits während des Studiums zu der Entwicklung des Fachbereichs beitragen. Die perfekte Vorbereitung auf meinen Job als Fachbereichsmanagerin."

Monika Gonka, Fachbereichsmanagerin (Wirtschafts-ingenieurwesen), Technische Hochschule Mittelhessen

Der international anerkannte akademische Grad „Master of Business Administration“ (MBA) steht für eine exzellente Managementausbildung auf universitärem Niveau. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums haben Sie 120 Kreditpunkte erworben. Damit verbunden sind die Berechtigung zur Promotion und die Möglichkeit, eine Laufbahn im höheren Dienst einzuschlagen.

Pflicht- und Wahlpflichtmodule

Das berufsbegleitende Masterstudium setzt sich aus 16 Modulen und dem Master-Abschlussmodul (17. Modul) zusammen und gliedert sich in Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Die Module sind so gestaltet, dass sie in sich abgeschlossene Fachgebiete behandeln, die in selbst gewählter Reihenfolge belegt werden können. Bereits vom ersten Semester an können Sie an Ihrem individuellen Studienprofil arbeiten, indem Sie Pflicht- und Wahlpflichtmodule miteinander kombinieren.

Die Anzahl der pro Semester belegten Module können Sie entsprechend Ihrem Zeitbudget anpassen. Eine Mindest- oder Höchstzahl an zu absolvierenden Modulen pro Semester gibt es ebenso wenig wie die Verpflichtung, das Studium in der Regelstudienzeit von sechs Semestern abzuschließen. In einem Studium nach individueller Geschwindigkeit können Sie mehr oder weniger Module je Semester absolvieren und dadurch Ihr Studium verlängern oder verkürzen. Ebenso kann sich die tatsächliche Studiendauer durch die Anrechnung von Vorleistungen und Kompetenzen reduzieren.

Online und Präsenz: Modulablauf

Die für diesen Masterstudiengang konzipierte Lernorganisation nach dem Blended Learning-Konzept (Kombination aus einem Online- und Präsenzstudium) bietet Ihnen nicht nur inhaltlich, sondern auch didaktisch ein abwechslungsreiches, praxis- und kommunikationsorientiertes Fernstudium. Gruppen- und Projektarbeiten, Selbst- und Fernstudium, Input durch Dozent_innen und Studienmaterialien sowie internetgestützte Diskussionen und Online-Aufgaben mit direktem Feedback sorgen für die notwendige Vielfalt.

Die Organisation der Module ermöglicht Ihnen ein weitgehend zeit- und ortsunabhängiges Studium. Ein Modul dauert etwa 16 Wochen mit einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von ca. 5-8 Stunden.

Exemplarische Studienpläne

Die exemplarischen Studienpläne verdeutlichen, wie das Masterstudium in der Abfolge der Module, Studiendauer und Aufwand jederzeit angepasst werden kann. Außerdem ergeben sich durch die Anrechnung von Modulen individuelle Studienverläufe.

Exemplarischer Studienplan 1

Dieser Studienplan zeigt einen idealtypischen Ablauf des MBA-Studiums mit einer Studiendauer von sechs Semestern und einer gleichmäßigen Verteilung der Module. Belegt werden im Laufe des Studiums außerdem drei Professionalisierungseinheiten (PE). Diese können im Wahlpflichtbereich zu einem Professionalisierungsmodul zusammengefasst werden.

Exemplarischer Studienplan 2

Der Studienplan zeigt, wie sich das Studium durch die Anrechnung von fünf Modulen (2 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodule) verkürzt. Durch die Wahl der entsprechenden Wahlpflichtmodule liegt der inhaltliche Schwerpunkt im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement. Zudem erlauben Urlaubssemester, sich auf berufliche oder familiäre Vorhaben zu konzentrieren.

Profitieren Sie von der flexiblen Lernorganisation

Mentoren, Dozenten und Studierende bilden ein Lernnetzwerk

Kooperationen und Fachaustausch mit anderen Teilnehmer_innen, mit Dozent_innen und Mentoren_innen bieten vielfache Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen und neues Wissen zu generieren. Dies kann zu neuartigen Lösungsansätzen führen und der beruflichen Weiterentwicklung weitere Impulse verleihen.

Studienmaterialien bereiten Sie optimal vor

Die speziell für dieses Masterstudium von den wissenschaftlichen Expert_innen erstellten Studienmaterialien präsentieren allgemeine wissenschaftliche und für Bildungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen spezifische Inhalte in einer fachdidaktisch aufgebauten und praxisorientiert gestalteten Form.

Projektarbeit sichert Praxistransfer und Anwendbarkeit

Das berufsbegleitende Masterstudium ermöglicht es, konkrete Fragestellungen aus der eigenen Berufspraxis in Form von Projektarbeiten in das Studium einzubringen und zu bearbeiten. Dadurch können Sie von den Studienleistungen unmittelbar beruflich profitieren.

Studienbegleitende Prüfungsleistungen vermeiden unnötigen Aufwand

Die Prüfungen sind in den Modulablauf integriert. Auf diese Weise wird eine gleichmäßige Verteilung der Arbeitsbelastung während des Studiums erreicht, die zeitlich meist sehr aufwendigen Vorbereitungen auf Zwischen- und Abschlussprüfungen entfallen völlig.

Persönliche Beratung und Betreuung

Neben der vorwiegend fachlichen Betreuung durch wissenschaftliche Expertinnen und Experten werden Sie von Mentorinnen und Mentoren in allen Lernphasen lückenlos begleitet. Durch das Studiengangsmanagement werden Sie in allen Organisationsfragen rund um das Studium unterstützt.

Vernetzung und Austausch über Online-Lernumgebung

Über die internetgestützte Lernumgebung C3LLO können Sie von Beginn an die Studieninhalte mit Ihren Mitstudierenden diskutieren, die Projektarbeiten steuern und werden bei Fragen zeitnah und kontinuierlich von den Lehrenden unterstützt.

Anrechnung von Kompetenzen

Als Mitarbeiter_in oder Führungskraft verfügen Sie über eine breite Praxiserfahrung mit unterschiedlichen Kompetenzen in Ihrem Berufsfeld und haben möglicherweise neben Ihrem Erststudium weitere Zusatzqualifikationen erworben. Im MBA-Studiengang Bildungs- und Wissenschaftsmanagement verfügen wir über moderne Verfahren zur Anrechnung vorhandener Kompetenzen und Vorleistungen. Dadurch können sich Dauer und Kosten des Masterstudiums reduzieren. Es lassen sich prinzipiell

  • Managementkompetenzen, die über einschlägige berufliche Tätigkeiten erworben wurden,
  • Zusatzqualifikationen in Form von beruflichen Fortbildungen und/oder
  • Akademische Vorleistungen oder Studienabschlüsse, sofern diese über das für die Bewerbung geforderte Maß hinausgehen (geistes- bzw. wirtschaftswissenschaftliche Studienabschlüsse können pauschal angerechnet werden)

anrechnen. Voraussetzung für die Anrechnung ist, dass eine gewisse Gleichwertigkeit zu den Lernergebnissen des MBA-Studiums bzw. einzelnen Modulen besteht. So ist gewährleistet, dass Sie keine Inhalte mehr zu studieren brauchen, in denen Sie bereits Expertin bzw. Experte sind.

Studierende, die einen Antrag auf Anrechnung von Modulen stellen und deren Kompetenzen und Vorleistungen vom Prüfungsausschuss anerkannt werden, können das Masterstudium verkürzen. In diesem Fall sind weniger Module zu studieren. Einen Antrag auf Anrechnung können Sie jederzeit stellen: vor, mit oder auch nach der Bewerbung auf einen Studienplatz.

Webmasterfmah (axel.kleinscba2yhmuwhp/idt@uokgl.detudv) (Stand: 09.10.2018)