David Meyer

Institut für Chemie  (» Postanschrift)

W3 2-237 (» Adresse und Lageplan )

vorl.freie Zeit: nach Absprache

+49 441 798-3720  (F&P

David Meyer

Doktorand

  • Sprachsensibler Chemieunterricht
  • sprachliche Heterogenität in Lehr-Lern-Prozessen
  • Chemische Fachsprache und Wissenschaftskommunikation
  • Lehrerbildung

Lebenslauf

2008 - 2014: Allgemeine Hochschulreife am Johann Wolfgang von Goethe Gymnasium Pritzwalk, Brandenburg

2014 - 2020: Erstes Staatsexamen an der Universität Rostock, LA Gym für Chemie und Englisch

2018-2019: Studium an der Universität Malta

seit Juli 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Oldenburg

Lehrveranstaltungen

Promotionsthema

Empirische Untersuchungen zur Sprachsensibilität im Chemieunterricht

mit dem Fokus auf die Entwicklung des Pedagogical Scientific Language Knowledge (PSLK) of Pre- and In-Service Chemistry Teachers

sowie den Selbstwirksamkeitserwartungen Chemiestudierender und Chemielehrkräften im Unterrichten der Chemischen Fachsprache (Chemish)

Forschungscluster

Forschungscluster Sprachbewusster Fachunterricht / Sprachsensibles Lehren und Lernen

https://uol.de/diz/diz-forschungsakademie/diz-forschungscluster/forschungscluster-sprachbewusster-fachunterricht_intranet

Vorträge, Publikationen und Aktuelles

Aktuelles Forschungsprojekt:

Evaluation eines Hochschulseminars zum Sprachsensiblen Chemieunterricht unter dem Gesichtspunkt der Steigerung der Selbstwirksamkeitserwartungen Chemiestudierenden im Unterrichten der chemischen Fachsprache (Chemish)

Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Selbstwirksamkeitserwartungen Chemiestudierender zum Pedagogical Scientific Language Knowledge (PSLK): Development of the Chemish Teaching Efficacy Belief Instrument (CheTEBI)

in Kooperation mit Corinna Mönch, Prof. Dr. Silvija Markic und Prof. Dr. Verena Pietzner

Tagungsbeiträge

Posterbeiträge

GDCP 2021 Virtual Conference (13.09.2021 - 16.09.2021): Fragebogenstudie zu Einstellungen und Konzepte Chemiestudierender zur Sprachsensibilität

37. Fortbildungs- und Vortragstagung der FG Chemieunterricht (23.09.2021 - 25.09.2021): Empirische Untersuchungen zur Sprachsensibilität im Chemieunterricht aus Sicht der Chemielehrkräftebildung

Vorträge

38. Fortbildungs- und Vortragstagung der Fachgruppe Chemieunterricht 2022: Vortrag am 15.09.2022 um 15.30 Uhr im Raum 32/110 zum Thema „Nachhaltige Kommunikation im Chemieunterricht durch Förderung des pedagogical scientific language knowledge Chemiestudierender”

GDCP-Jahrestagung 2022 in Aachen vom 12.09..2022-15.09.2022: Vortrag am 14.09 um 10.30 Uhr im Raum H11 zum Thema: „Chemish Teaching Efficacy Belief Instrument”

67. Bremerhavener MNU-Tagung digital vom 15.11.2021 bis 18.11.2021: Vortrag zum Thema "Das Chemieschulbuch - Sprachsensibles Lesen im Chemieunterricht" am Montag, 15.11.2021 von 16.00 Uhr bis 16.45 Uhr

ESERA-Conference (30.08.2021 - 03.09.2021) organised by University of Minho, Braga, Portugal: Explorative Study of Attitudes and Preconceptions of Student Chemistry Teachers about Language Teaching in their Education

Publikationen:

anstehende Publikation:

Meyer, D.; Pietzner, V. Reading Textual and Non-textual Explanations in Chemistry Texts and Textbooks: A Review. Chemistry Education Research and Practice. 2022.

Meyer, D.; Pietzner, V. Explorative Study of Attitudes and Preconceptions of Student Chemistry Teachers about Language Teaching in their Education. In: Electronic Proceedings of the ESERA 2021 Conference. Fostering scientific citizenship in an uncertain world.

 

 

(Stand: 19.07.2022)