Navigation

Vision

Wir haben unseren ersten Meilenstein erreicht! Die Vision unserer PG ist ausgearbeitet und kann hier eingesehen werden.

In der PG Chill3 wird der Anwendungsfall der Optimierung der Hilfsfrist von Rettungsdiensten betrachtet. Die Hilfsfrist ist dabei die Zeit zwischen dem Einsatzbefehl der Leitstelle bis zum Eintreffen der alarmierten Kräfte. In Niedersachsen soll diese Zeit in 95 % der Fälle kleiner als 15 Minuten sein. Um die Hilfsfrist zu Optimieren wird DyReC (DYnamic REscue Chill) prototypisch entwickelt. DyReC ist ein verteiltes System, welches mittels Kommunikation und Kooperation der Verkehrsteilnehmer sowie der Verkehrsinfrastruktur bei der Durchfahrt eines Rettungsfahrzeugs eine dynamische Rettungsgasse bildet um eine möglichst schnelle Durchfahrt des Rettungsfahrzeugs zu gewährleisten. Dazu setzt DyReC auf vorhandene Infrastruktur sowie Car2X-Kommunikation.

Langfristig werden verteilte kooperierende Systeme die Verkehrssteuerung übernehmen. Dies stellt sehr hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit solcher Systeme.

Webmastouerufity (marco.g6+rawwdunder@uol.deuy) (Stand: 21.08.2020)