Navigation

Kontakt

Direktorium
Sekretariat

C.v.O. Universität Oldenburg
CMC Center for Migration, Education
and Cultural Studies
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Resistance
Subjects, Representations, Contexts
Martin Butler, Paul Mecheril, Lea Brenningmeyer (Hg)

All around the world and throughout history, resistance has played an important role- and it still does. Some strive to raise it to cause change. Some dare not to speak of it. Some try to smother it to keep a status quo.

The contributions to this volume explore phenomena of resistance in range of historical and contemporary environments. In so doing, they not only contribute to shaping a comparative view on subjects, representations, and contexts of resistance, but also open up a theoretical dialogue on terms and concepts of resistance both in and across different disciplines.

With contributions by Micha Brummig, Peter McLaren, and others.

Solidarität in der Migrationsgesellschaft - Befragung einer normativen Grundlage
Anne Broden/Paul Mecheril (Hrsg.)

Dieser Band fragt nach den normativen Grundlagen gerechter(er) Verhältnisse in der Migrationsgesellschaft. Im Fokus steht der Begriff der Solidarität. Jenseits einer »Solidarität unter Vertrauten« bezeichnet migrationsgesellschaftliche Solidarität eine aktive, nicht notwendig auf Gemeinschaftlichkeit gründende Praxis für ein konkretes Gegenüber, aber auch für eine politische Idee von Gesellschaft.
Diese Idee wird in den Beiträgen im Hinblick auf ihre moraltheoretischen, bildungsphilosophischen und soziologischen Dimensionen befragt und fortentwickelt.

Dies ist der erste Teil der Reihe "migration - macht - bildung", des CMC, herausgegeben vom transcript Verlag.

Subjektbildung - Interdisziplinäre Analysen der Migrationsgesellschaft

Paul Mecheril (Hg.)

Die von Macht- und Herrschaftsbeziehungen durchzogene Migrationsgesellschaft kann als politischer, kultureller, rechtlicher und interaktiver Kontext verstanden werden, in dem aus Individuen Subjekte werden. In den Beiträgen des Buches rücken diese Phänomene der Subjektbildung in einem theoretisch spannungsvollen Sinne als Subjektivierungs- und Bildungsprozesse in den Fokus. Insbesondere wird den Prozessen und Strukturen der Subjektbildung in den thematischen Feldern nachgegangen, auf die sich die gesellschaftlichen Debatten zu Migration und Bildung in den letzten Jahren signifikant beziehen: Geschlecht, Sprache, Religion.

Dies ist der zweite Teil der Reihe "migration - macht - bildung", des CMC, herausgegeben vom transcript Verlag.

Pädagogische Fachkräfte mit Migrationshintergrund in Kindertagesstädten
Bedia Akbaş und Rudolf Leiprecht (Hrsg.)

Der Bedarf nach pädagogischen Fachkräften mit Migrationhintergrund ist auch im Bereich der Kindertagesstätten groß. Allerdings sind sie immer noch deutlich unterrepräsentiert, und es zeigt sich, dass pädagogische Fachkräfte mit Migrationshintergrund seltener als Fachkräfte ohne Migrationshintergrund im Berufsfeld verbleiben. Wir sind deshalb mit Hilfe einer umfassenderen Untersuchung der Frage nach den Gründen für die geringere Repräsentanz nachgegangen. Erstmals in Deutschland wurden auf diese Weise empirische Kenntnisse zu Berufssituationen für, Bedarfen von und Wahrnehmungen über Fachkräfte mit Migrationshintergrund in Bezug auf das frühpädagogische Tätigkeitsfeld ermittelt.
Finanziert wurde das Forschungsprojekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der "Ausweitung der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte" (AWiFF).

Dies ist der erste Teil der Reihe "Differenzverhältnisse", herausgegeben vom BIS-Verlag.

CMC-Sek+4h1retx5g5qariaiawjt (cmc.sel/seykretaueriat@uol.deqn) (Stand: 07.11.2019)