Navigation

Kontakt

Text

7. Kurstag: Getrenntes Programm....

Um den bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kurses vorhandenen unterschiedlichen Vorkenntnissen gerecht zu werden, möchte ich am 7. Kurstag den Kurs teilen.

Leute, die an den Tagen 4, 5 und 6 nicht fertig geworden sind: 

Bitte bearbeiten Sie die Ihnen bisher fehlenden Aufgaben der letzten Tage. Sie sollten bis zum Ende des Kurses mindestens alle Aufgaben ohne *) selbständig gelöst haben.

Es wäre gut, wenn alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zum Ende des Kurses die folgenden Aufgaben bearbeitet hätten:

  • Hausaufgaben Tag 4:
    • T4H1 und T4H3 wären gute Übungen für die Programmierung mit Schleifen 
    • T4H4 und T4H6 werden in abgewandelter Form morgen (Tag 8) noch einmal aufgegriffen und können auch dann behandelt werden. 
  • Hausaufgaben Tag 5: 
    • T5H1 und T5H2 bitte auf jeden Fall bearbeiten.
    • T5H3 in Kombination mit T5H4: Es lohnt sich für alle, darüber nachzudenken, ob Sie eine Lösungsidee für T5H4 finden - das ist aber nicht ganz einfach, also bitte nicht verzweifeln und im Zweifelsfall lieber eine andere Aufgabe machen. 
  • Hausaufgaben Tag 6:
    • T6H1, T6H2 und T6H3 sind gute Übungen zum Umgang mit Zufallszahlen und Datenauswertung. Für die diesjährige Abschlussaufgabe sind sie vielleicht etwas weniger wichtig als die Aufgaben von Tag 5. 

Wer während des Tages mit den Aufgaben fertig wird und gerne noch etwas neues "Futter" haben möchte, kann gerne unter

http://www.compneuro.uni-oldenburg.de/en/42494.html

die Aufgaben 1-3 lösen. (Dafür braucht man kein über den bisherigen Kurs hinausgehendes Wissen und es ist eine gute Übung zum Umgang mit echten Daten.) 

LEUTE, DIE bisher mindestens alle Aufgaben ohne *) selbständig gelöst haben: 

Da dieses Jahr so viele sehr gute Programmiererinnen und Programmierer im Kurs sind, bieten wir zusätzlich zum normalen Kursprogramm zwei Zusatzthemen an:

A) Lösen von und Umgang mit Differentialgleichungen in Matlab:

Lena Köpcke hat für dieses Thema eine Kurzeinführung und Übungsaufgaben zusammengestellt, die wir hier (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und mit bisher ungetesteten Aufgaben) als pdf bereitstellen:

[Skript_ODE.pdf]

B) Analyse von Messdaten mit neuronalen Netzen:  

Bei einer summer school haben Prof. Andreas Engel (Physik) und ich im Jahr 2009 eine Matlab-Übung angeboten, in der Messdaten (Nervenzell-Antworten der Schildkrötenretina) mit Hilfe eines künstlichen neuronalen Netzes analysiert werden sollten:

http://www.compneuro.uni-oldenburg.de/en/42494.html

Ich werde versuchen, die notwendigen Grundlagen zum Thema Neuronale Netze vorher in einer kurzen Vorlesung zusammenzufassen. 

Die Aufgaben 1-3 benötigen kein über den bisherigen Kurs hinausgehendes Wissen. (Und im Prinzip sind auch die weiteren Aufgaben zum guten Teil ohne jegliches Wissen über neuronale Netze durch Anwendung der zur Verfügung gestellten Programme lösbar.) 

Wejxkjebmasteddqnr: Juttauw8m Krebkqkctzbergkvu+ (jutta.krwqetzberg@uolbt/o.de) (Stand: 07.11.2019)