Navigation

Kontakt

Für eine schnellstmögliche Bearbeitung Ihres Anliegens wenden Sie sich bitte an diese E-Mail-Adresse.

Lars Galow
(Leitung)

Christoph Wilken
(Referent)

Thorsten Kamp
(Referent)

Besucheranschrift

Ammerländer Heerstr. 114-118
Gebäude V03, 3. Stock

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Stabsstelle Datenschutz- und Informationssicherheitsmanagement
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Datenschutz- oder Einwilligungserklärung erstellen

Zur Erstellung einer Datenschutz- oder Einwilligungserklärung haben wir Ihnen folgende Muster anzubieten:

Dynamische Dokumente

  • Wenn Sie Probleme bei der Bearbeitung der Muster haben, lesen Sie gerne die von uns zusammengestellten "Datenschutzrechtlichen Grundlagen".
  • Wenn d2qiese Ihn5yben w/57bei deru16 Beaacybbrbsodeituwtng nicht weg0sv0iteaaaqgrhel5skfen, beachten Sigv2ie bt/nitte noch fl3gunten bg89msteho495jende Tipps oder konn14takjfbtiexbvren Sie die <o2tjfstrljgongbxruf>Rmsneferentenr yok/Dateuoefznschutzmd1uanhlmdagemlnentalt<96wra/strjgcxmong>.ayoo (dsm@l6uol2l.devkk)

Beachten Sie:

 Die Muster zur Orientierung sind momentan nur stichwortartig aufgebaut. Sie dienen tatsächlich nur der Orientierung. Es wäre sehr schön, wenn sie die Punkte auch so verstehen und in ihrer eigenen Datenschutzerklärung diese - aus datenschutzrechtlicher Sicht notwendigen - Punkte in Ihren Text integrieren.

Zu Pkt. 1.1 und 1.2

  • Das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg kann nicht alleiniger Ansprechpartner für die Betroffenen sein. Daher geben Sie in den Erklärungen an, wer der Ansprechpartner/Prozesseigner ist. Das ist regelmäßig die Person, die die Leitung für das Projekt o.Ä. übernimmt, für das die Daten verarbeitet werden sollen.

Zu Pkt. 2.1

  • Geben Sie die Datenkategorien so genau wie möglich an. Gestalten Sie die Erklärungen fair und transparent für die betroffenen Personen.

Zu Pkt. 2.2

  • Benennen Sie den Zweck möglichst genau. Das gilt insbesondere dann, wenn keine gesonderte oder vorangestellte Teilnehmerinformation ausgehändigt wird. Damit soll gewährleistet werden, dass die betroffenen Person versteht, zu welchem Zweck die Daten erhoben werden sollen, um darauf basierend eine Entscheidung über das "Ob" der Datenverarbeitung der eigenen personenbezogenen Daten zu treffen. Sofern sog. Garantien und Ausnahmen in Bezug auf die Verarbeitung vorliegen, also inbesondere die Ethikkommission(en) "grünes Licht" gegeben hat und ein Datenschutzkonzept hinsichtlich technischer Sicherheitsmaßnahmen zur Sicherheit der Verarbeitung besteht, können Sie auch den Zweck allgemeiner halten, wenn es um wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke geht.

Zu Pkt. 3

  • Sofern eine Weitergabe an (externe) Dritte erfolgen soll, versuchen Sie diese zu benennen und auch, welcher Zweck damit verfolgt wird, die Daten an Dritte weiterzugeben. Eine "Weitergabe an Dritte" im Sinne der DSGVO liegt nur dann vor, wenn diese Daten dann noch personenbezogen sind. Sollten die Daten bei einer beabsichtigten Weitergabe bereits anonymisiert sein, müssen Sie dies nicht angeben. Dennoch wäre es natürlich wünschenswert, aus Gründen der Fairness und Transparenz, wenn in diesem Fall darüber aufgeklärt wird, dass eine Weitergabe an Dritte nur in anonymisierter Form erfolgt.
Internetkoordinator (Stand: 21.08.2020)