Navigation

Skiplinks

Kontakt

Tel.: 0441-798-3033
diz(at)uol.de
Raum: A4 1-109


Kurzinformationen für Schulen
zu GHR 300

Zum Öffnen bitte anklicken.

 

GHR 300-Informationsbroschüre

(Stand: Feb. 2018) 

 Zum Öffnen bitte anklicken.


"Schul-Knigge"

Zum Öffnen bitte anklicken.

 


Täglich kleine Aha-Effekte
- Bericht zum Praxissemester im Masterstudium uni-info 3/2017

 

 

 

Kontakt:

Susanne de Vries

Koordinatorin GHR 300,
Didaktisches Zentrum (diz)
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Uhlhornsweg 84, 26111 Oldenburg
Tel.: 0441-798-3035
Raum: A4 1-120
E-Mail: susanne.de.vries(at)uol.de

 

GHR 300

Informationen zu den Masterstudiengängen
für die Lehrämter an Grundschulen sowie Haupt- und Realschulen

Die Masterstudiengänge für die Lehrämter an Grundschulen sowie Haupt- und Realschulen sind mit Beginn des WiSe 2014/15 von zwei auf vier Semester Regelstudienzeit verlängert worden.

Die Bezeichnung GHR 300 setzt sich zusammen aus GHR für Grund-, Haupt-, Realschule sowie der Anzahl der Kreditpunkte (300), die bis zum Abschluss des Master of Education im gesamten Studium erworben werden müssen. Die 300 Kreditpunkte verteilen sich dabei wie folgt auf das Studium: 180 KP für den Zwei-Fächer-Bachelor und 120 KP für den Master of Education.

Zentrale Strukturelemente des GHR 300

  1. Intensiver Praxisbezug im Studium
    Im Rahmen des viersemestrigen Masterstudiengangs absolvieren die Studierenden in beiden Unterrichtsfächern ein 18 Unterrichtswochen umfassendes Langzeitpraktikum (= Praxisblock) an einer Schule der Zuweisungsregion Oldenburg. Der Praxisblock bildet zusammen mit den Vorbereitungs-, Begleit- und Nachbereitungsseminaren die Praxisphase.
    Der Praxisblock wird einmal jährlich angeboten, beginnt jeweils im Februar und endet kurz vor den Sommerferien. Der nächste Praxisblock findet vom 18.02.-03.07.2019 statt.
    Während des Praxisblocks sind die Studierenden an drei Tagen pro Woche in der Praktikumsschule (mindestens 15 Zeitstunden wöchentlich). Sie hospitieren, unterrichten und wirken auch an außerunterrichtlichen Aktivitäten mit (z. B. Schulfeste, Konferenzen, AGs). Qualifizierte MentorInnen der Praktikumsschule betreuen, beraten und unterstützen sie. Zudem werden die Studierenden vom Lehrpersonal der Universität besucht, das ihren Unterricht anschaut und ihn anschließend gemeinsam mit den Studierenden in einer Nachbesprechung reflektiert.

  2. Tandem-Lehre in der Praxisphase
    Zum Praxisblock sind je Fach drei begleitende Lehrveranstaltungen zu besuchen: die Vorbereitungs-, Begleit- und Nachbereitungsveranstaltung der Praxisphase. Die Lehre erfolgt in Kooperation (Tandem-Lehre) von Hochschullehrenden aus den Fachdidaktiken mit Fachseminarleitungen aus Studienseminaren bzw. anderen geeigneten Lehrkräften aus Schulen (LiPs – Lehrbeauftragte in der Praxisphase). Diese Kooperation ermöglicht eine Verzahnung universitärer forschungs- und wissenschaftsbasierter Ausbildungselemente mit schulpraktischen Ausbildungselementen und erhöht auf diese Weise die Anschlussfähigkeit des Lehramtsstudiums an den Vorbereitungsdienst.

  3. Verknüpfung schulischer Praxiserfahrungen mit der wissenschaftlichen Perspektive
    Neben der Praxisphase und dem Praxisblock bildet das sogenannte Projektband unter der Leitidee des Forschenden Lernens ein wesentliches Element des GHR 300. Die Studierenden bearbeiten parallel zum Praxisblock unter Einnahme einer forschenden Grundhaltung ein kleines – möglichst schulpraxisbezogenes – Forschungsprojekt an der Praktikumsschule. Das Projektband wird wahlweise in der Fachdidaktik, der Fachwissenschaft oder den Bildungswissenschaften absolviert und durch Lehrveranstaltungen vorbereitet, begleitet und nachbereitet.

  4. Studientag
    Die Lehrveranstaltungen der Praxisphase finden an einem Studientag, dem Freitag, in festgelegten Zeitfenstern statt. Hintergrund der Einführung sind zum einen landesweite Vorgaben, zum anderen aber auch die Erfordernis, die Überschneidungsfreiheit der Lehrveranstaltungen sowie die Betreuungskontinuität über die gesamte Praxisphase sicherzustellen.
    Die Lehrveranstaltungen des Projektbandes finden i. d. R. donnerstags (optional samstags als Blockveranstaltung) statt.

Praxisblock: Anmeldung, Zeiträume, Modulbescheinigungen/-beschreibungen

Die Schulzuweisung erfolgt über eine in Stud.IP organisierte Online-Praktikumsdatenbank. Der Anmeldezeitraum für den Praxisblock 2019 ist vom 03.09.-28.09.2018. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hinweiszettel zum Anmeldeverfahren.

Weitere wichtige Informationen zu den Praxismodulen des GHR 300 (z. B. Anmelde- und Praktikumszeiträume, Härtefallregelungen, Modulbescheinigungen/-beschreibungen) finden Sie hier.

Formulare und Dokumente zur Vorlage bei der Praktikumsschule

Gemäß Rd.-Erl. d. MK zu GHR 300 vom 01.08.2014 sind die Studierenden dazu verpflichtet, spätestens bei Antritt des Praxisblocks folgende Formulare und Dokumente vorzulegen:

  1. Verschwiegenheitserklärung
  2. Erklärung über die Belehrung nach § 35 des Infektionsschutzgesetzes
  3. Erweitertes Führungszeugnis für private Zwecke

Die entsprechenden Dateien finden Sie hier.

Des Weiteren haben die Studierenden der Schulleitung zu Beginn des Praxisblocks einen Lebenslauf bzw. Werdegang vorzulegen.

Materialien zur Information bezüglich GHR 300

Für konkrete auf die Universität Oldenburg bezogene Informationen steht Ihnen auf der rechten Seite eine ausführliche Informationsbroschüre zum Download zur Verfügung.

Unter „Weitere Informationen“ rechts oben finden Sie weitere wichtige Hinweise, Materialien und Dokumente zu GHR 300, u. a. auch eine Empfehlung zum Studienverlauf und die konkreten Zeitfenster des Studientags.

diz-Webmaster (Stand: 10.09.2018)