Projektteam

Nina Gmeiner

Hendrik Wolter

Nachhaltigkeitsmanagement E+

Projektbeschreibung

Forschungsgegenstand

Die Wissensvermittlung wird digital – das wissen wir seit der überstürzten und unvermeidbaren Digitalisierung der deutschen Hochschullehre im “Corona-Sommersemester” 2020. Der Sprung ins kalte Wasser zeigte, dass reine Online-Lehre möglich ist, aber auch, dass eine lineare Übertragung von Präsenzformaten didaktisch hinkt. Neue Lehr- und Prüfungsformen können die Stärken des digitalen Universums vollumfänglich nutzen. Im Idealfall erlauben sie vor der endgültigen Bewertung schon eine Begleitung des Lernfortschritts. Dieser ist online schwerer einschätzbar, denn Resonanzen, wie Blickkontakt, Nicken oder mündliche Beiträge, fehlen in der asynchronen Lehre. Auch in ihrem weiteren akademischen Werdegang werden heutige Studierende mit digitalen Formaten konfrontiert sein. Wissenschaftskommunikation findet ebenfalls im digitalen Raum und in neuartigen Formaten statt (eJournals, Wissenschaftsblogs, etc.), vor allem im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement. Dafür brauchen sie entsprechende Fähigkeiten.

Online-Lehre bietet Innovationschancen, um den Lernprozess von Studierenden in den Wirtschaftswissenschaften optimal zu begleiten. Im Projekt Nachhaltigkeitsmanagement E+ soll das Modul wir902 „International Sustainability Management“ digital weiterentwickelt werden. Das Modul wird an der Fakultät 2 als Pflicht- und Wahlpflichtmodul für Masterstudierende verschiedener Studiengänge angeboten. Im Sinne eines digitalisierten Constructive Alignment von Lehr-Lernprozess, Kompetenzzielen und der Prüfungsleistung, konzipiert und erprobt dieses Projekt ein interaktives und digitales Lernformat. Es werden somit neue digitale, hochschuldidaktische Instrumente integriert und der Praxisbezug von Hochschullehre gestärkt.

Methode / Ansatz

Das Projekt verfolgt in dreierlei Hinsicht einen innovativen Ansatz: (1) Erprobung von Lernvideos mit H5P-Elementen zur Digitalisierung wirtschaftswissenschaftlicher Lehre, (2) Konzeption von Word-Press-Blogs als Prüfungsleistung, sowie (3) integrierte (inner- & außeruniversitäre) Kommunikationsplattformen für Praxis-Feedback durch Unternehmenspat*innen. Die Besonderheit des Projekts liegt in der didaktischen Verknüpfung dieser drei Aspekte zu einem modernen, interaktiven und digitalen Lehrsetting. Die Erkenntnisse des Projekts zeigen für dieses Masterprogramm, die Fakultät generell, und wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten weiterer deutschsprachiger Universitäten relevante Erweiterungsmöglichkeiten der Online-Lehre auf.

Laufzeit

April 2021 – März 2022

Förderung

Das Vorhaben wird vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im Rahmen des Förderprogramms „Innovative Lehr- und Lernkonzepte: Innovation plus“ gefördert.

(Stand: 09.06.2021)