Navigation

Skiplinks

Oberseminar Eingebettete Hardware-/Software-Systeme

Kontakt

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel

Wissenschaftliche Mitarbeiter

M.Sc. Henning Schlender

M.Sc. Ralf Stemmer

Sekretariat

Yvonne Ackermann

Escherweg 2
26121 Oldenburg 

Tel.: +49 441 9722-283

Fax: +49 441 9722-282

Oberseminar Eingebettete Hardware-/Software-Systeme

Im Oberseminar finden Vorträge zu aktuellen Forschungsarbeiten statt. Bei den Forschungsarbeiten kann es sich um Bachelor- oder Masterarbeiten oder angestrebte Promotionen handeln.

Das Oberseminar der Abteilung Eingebettete Hardware-/Software-Systeme findet dienstags ab 14:15 Uhr im Raum F02 (wenn nicht anders angegeben) statt. Der hier zu findende Terminplan wird stetig aktualisiert. Wenn an einem Tag kein Vortrag geplant ist, findet das Oberseminar nicht statt.

Aktueller Terminplan

(Vergangene Termine finden Sie im Terminarchiv.)

26.03.2019

Titel:
Abstracting NBTI Aging Models

Abstract:
Microelectronic components for ICT-Systems experience increasing aging stress due to Negative Bias Temperature Instability (NBTI). NBTI leads to a threshold voltage degradation which results in larger signal delays after some years of usage. Thus timing constraints, defined by the system specification, may be violated in field, leading to malfunction of ICT-components. NBTI is caused by imperfections in the gate oxide of PMOS-transistors. The state-of-the-art explanation of NBTI is given by the four-state-trap model, which describes aging as charge trapping under negative bias stress. With NBTI being recoverable and heavily depending on the stress history, it is very difficult to take aging into account during design time. The aim of this work is to provide an abstract description of the occupation state of trap-ensembles of a single PMOS-transistor in the first step. The idea is to obtain the collective trap-states of a single transistor under varying stress conditions without the need to simulate all traps over time. The abstraction relies on the ideas CET-Maps and the Phase Space Model. At the end of the simulation the occupation state for all traps shall be estimated. Thus the threshold voltage degradation can be obtained.

Typ:
SCARE Vortrag

Vortragender:
Stephan Adolf

Raum/Zeit:
F02 (OFFIS) / 14:00

01.04.2019

Titel:
Projektgruppe EmBrAAC - Review 2

Abstract:
In der Zukunft sollen Fahrzeuge autonom fahren können, um die Sicherheit, Effizienz und den Komfort im Straßenverkehr zu erhöhen. Autonomes Fahren ist dabei schon längst ein relevantes Thema in der Forschung und der Industrie. Um die Sicherheit jedoch zu erhöhen, müssen die Assistenzsysteme bei unvorhergesehenen Ereignissen zuverlässig reagieren können. Dabei stellen sich einige Herausforderungen. An dieser Stelle knüpft das Ziel dieser Projektgruppe EmBrAAC (A Correct-by-Construction Emergency Breaking Assistent for Fully Autonomous Cars) an. Mit einem zur F1/10th Challenge ähnlichem autonomen Fahrzeug und einer Vielzahl an Sensoren soll ein Notbrems- und Ausweichassistent unter Verwendung der Correct-By-Construction Design Methodik entwickelt werden. Welche Techniken und Technologien verwendet werden oder aber auch was die Correct-By-Construction Design Methodik ist, wird in den entsprechenden Unterseiten vorgestellt.

Weitere Informationen:
Website der Projektgruppe

Typ:
Öffentliches Review zur Halbzeit

Raum/Zeit:
F02 (OFFIS) / 10:00

02.04.2019

Titel:
Implementation und Evaluation einer Industriesteuerung mit IEC 61499 auf Embedded-Hardware

Abstract:
Die Nachfrage an eingebetteten Systemen wird im Rahmen der Industrialisierung immer größer. Speziell die vierte industrielle Revolution, auch bekannt als Industrie 4.0, setzt neue Anforderungen wie die Entwicklung verteilter eingebetteter Systeme. Die Entwicklung flexibler Produktion und intelligenter Vernetzung von Industriekomponenten steht im Vordergrund. Die Plattform FAVIA soll eine Basis für die Entwicklung von Industrieanlagen im Kontext von Industrie 4.0 schaffen. Diese Thesis behandelt die Eignungsprüfung der Plattform FAVIA für den Aspekt der zeitlichen Vorhersagbarkeit. Dazu wird ein Industriesteuerungssystem im Rahmen von FAVIA entwickelt. Die zeitliche Evaluation dieses Systems soll die notwendige Aussagekraft zur Beantwortung der zeitlichen Vorhersagbarkeit dieser Plattform erbringen.

Typ:
Abschlussvortrag (deutschsprachig)

Vortragende:
Alexander Camu

Raum/Zeit:
F02 (OFFIS) / 14:00

16.04.19

Raum E03

18.06.19

Raum E03

02.07.19

Raum I6 F01

17.09.19

Raum E03

22.10.19

Raum E03

Webmgbpcaster5f9eg (hen8zbxningpii.schzolen0fgxderoi@uol.lzbode) (Stand: 08.03.2019)