Navigation

Kursdetails/Course Details

Kurs-Nr./
Course-No.:
3.8.1 W21/22
Datum/Date: 03.11.2021
09.00 - 16:30
Trainer: Sibyl Schädeli, lic. phil.
Kursgebühr/
Course fee:
30 €
Ort/Venue: Schlaues Haus
Sprache/
Language:

Deutsch

Anmeldefrist/
Registration deadline:
28.10.2021

Trainerin

Sibyl Schädeli

Ethnologin, lic.phil. Universität Bern, Management MAS Fachhochschule Nordwestschweiz und Univ. Leuphana Lüneburg, zert. Coach.

Langjährige Führungserfahrung am Universitätsspital Basel und in der Bundesverwaltung in leitenden Positionen als HR-Business Partner und in der Führungsentwicklung.

Workshops, Coaching und Beratung unter anderem an allen deutsch- und französischsprachigen Universitäten und mehreren Forschungsinstituten in der Schweiz, im Außendepartement der schweizerischen Bundesverwaltung und an der Universität Oldenburg.

Schwerpunkte: Führungsentwicklung und -coaching, Leadership, Machtspiele, Frauenkarrieren, Selbstmanagement.

Der Workshop wird auf den 3.11.2021 verschoben! Die Anmeldung ist freigeschaltet.

In der Geschäftswelt wie auch an der Universität gewinnen männlich geprägte Machtspiele und Durchsetzungsstrategien mit jedem Karriereschritt an Bedeutung. Haben Sie auch schon festgestellt, dass „etwas gespielt“ wird, wissen aber nicht, wie das Spiel funktioniert und haben erst recht nicht gelernt mitzuspielen? Dieser Kurs setzt einen Schwerpunkt auf konkrete Machtspiele und Taktiken, die im institutionellen Umfeld täglich eingesetzt werden und vermittelt den konkreten Umgang damit.

Inhalte:

  • Einstieg in das Thema, persönliches Verhältnis zu Machtspielen, Hauptanliegen der Teilnehmerinnen
  • Machtprozesse und -phänomene in hierarchischen Institutionen, Bedeutung für die „Expertenorganisation Universität“
  • Sozialisation, Konkurrenz und Kommunikation: wesentliche Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen im Aufwachsen in ihren Peer Groups und deren Bedeutung für den späteren Arbeitsalltag und Karriereweg
  • Vertikale und horizontale Kommunikation mit konkreten Übungen zu Überzeugungsstrategien, Tischordnung, zu Wort kommen und sich durchsetzen in Sitzungen, Raum einnehmen…
  • Die Regeln des Spiels mit konkreten Übungen zu Berührungen und Begrüßungen, „Stopper“…

Zielgruppe: ausschließlich Doktorandinnen und frühe Postdocs bis max. 3 Jahre nach der Promotion

Der Workshop wird auf den Erfahrungshorizont der Zielgruppe ausgerichtet und die Inhalte werden entsprechend gewichtet.

Webmastergqs (graduieuyqrtidzenakadlnn0emymieuaw3@uole2ysv.deuqxe) (Changed: 2020-04-29)