Navigation

Publications

Selected Publications

2019

Schumacher, A., Hillenbrand, C. & Schulden, M. (2019). Die Matrix emotionaler und sozialer Kompetenzen (MesK) – Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitshilfe. In A. Schumacher & E. Adelt (Hrsg.), Lern- und Entwicklungsplanung. Chance und Herausforderung für die inklusive schulische Bildung (S. 147-168). Münster: Waxmann.

Hillenbrand, C. (im Druck). Vom reflexiven Diskurs zur wissenschaftlichen Kooperation. Ein Kommentar zum Diskurs von Andreas Kuhn und Jan Kuhl.

2018

Sale, A.; Schell, A.; Koglin, U. & Hillenbrand, C. (2018). Einflussfaktoren mathematischer Kompetenzen vor Schuleintritt. Empirische Sonderpädagogik, (4), 370-387.

Casale, G., Hövel, D. C., Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2018). Prävention und psychische Gesundheitsförderung in der Schule. In H. Christiansen, D. Ebert & B. Röhrle (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung. Entwicklung und Perspektiven (Bd. VI). Tübingen: dgvt-Verlag.

Hillenbrand, C. & Melzer, C. (2018). Zwischen Inklusion und Exklusion – Empirische Aspekte der schulischen Inklusion im Förderschwerpunkt Lernen. In R. Benkmann & U. Heimlich (Hrsg.), Inklusion im Förderschwerpunkt Lernen (S. 66-132). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand C. (2018). Sonderpädagogische Grundlagen: Emotional-soziale Entwicklung. In B. Lütje-Klosem T. Riecke-Baulecke & R. Werning (Hrsg.), Inklusion in Schule und Unterricht. Grundlagen der Sonderpädagogik (S.182-203). Seelze: Klett Kallmeyer.

2017

Hagen, T.; Vierbuchen, M.-C.; Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2017). Effekte eines schulbasierten sozial-kognitiven Trainings bei Jugendlichen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Empirische Sonderpädagogik (4), 307-326.

Hennemann, T. et al. (2017). „Schulen auf dem Weg zur Inklusion“. Konzeption, Evaluation und erste Befunde eines landesweiten Qualifizierungsprogramms zur Umsetzung von Inklusion in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68 (12), 532–544.

Hillenbrand, C. & Melzer, C. (2017). Zwischen Inklusion und Exklusion – Empirische Aspekte der schulischen Inklusion im Förderschwerpunkt Lernen. In: U. Heimlich und R. Benkmann (Hrsg.): Inklusion im Förderschwerpunkt Lernen (S.66-132). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand, C. (2017). Evidenzbasierte Praxis im Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung. In R. Stein et al. (Hrsg.). Inklusion im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (S. 170-215). Stuttgart: Kohlhammer.

Vierbuchen, M.-C., Käter, T. & Hillenbrand, C. (2017). Schulleitungsqualifikation für inklusive Bildung in Niedersachsen. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Sonderpädagogische Förderung heute, 62 (2), 151-167.

Hillenbrand, C. (2017). Lehrerbildung für Sonderpädagogik: Kontinuitäten und Diskontinuitäten in historischer Perspektive. Zeitschrift für Heilpädagogik 68, 71-86.

2016

Hillenbrand, C. & Melzer, C. (2016). Aggressives Verhalten. In: B. Seebach und A. Methner (Hrsg.): Die großen und die kleinen Sorgen im Unterricht. Verhaltensprobleme in der Sekundarstufe I. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hillenbrand, C. (2016). Inklusion und Lehrerbildung: Der Auftrag inklusiver Bildung, empirischer Befunde und Konsequenzen für die Lehrerbildung. Zeitschrift für Bildungsverwaltung 32, 23-37.

Hillenbrand, C. (2016). Wirksamer Unterricht für inklusive Bildung. Auftrag –Befunde – Umsetzung. Praxiswissen „Inklusion“. VBE Niedersachen, 4 – 17.

Hillenbrand, C.; Hennemann, T. & Schell, A. (2008). Lubo aus dem All! Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen. Vorschulalter (2. Aufl.). München: Ernst Reinhardt Verlag.

Käter, C.; Käter, T.; Martenstein, R. & Hillenbrand C. (2016). Leitfadengestützte Konstruktion eines Instruments der Lernverlaufsdiagnostik (CBM) im Bereich Lesen. Zeitschrift für Heilpädagogik (4), 168-179.

Käter, C.; Melzer, C. & Hillenbrand, C. (2016). Moralische Urteilsfähigkeit bei Schülerinnen und Schülern an Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen und Haupt- und Realschulen. Eine empirische Vergleichsstudie. Empirische Sonderpädagogik (3), 262-278.

Leidig, T.; Hennemann, T.; Casale, G.; König, J.; Melzer, C. & Hillenbrand, C. (2016). Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen zur inklusiven Beschulung im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung. Ein systematisches Review empirischer Studien. Heilpädagogische Forschung (2), 54-70.

Rensing, J.; Käter, C.; Käter, T. & Hillenbrand, C. (2016). Konstruktion und Überprüfung eines curriculumbasierten Testverfahrens im Fach Mathematik für die vierte Klasse. Empirische Sonderpädagogik (4), 346-366.

Rensing, J.; Vierbuchen, M-C.; Hillenbrand, C. & Grünke, M. (2016). Implementing Peer-Assisted Writing Support in German Secondary Schools. Insights into Learning Disabilities 13, 151-164.

2015

Hillenbrand, C. (2015). Evidenzbasierung sonderpädagogischer Praxis – Widerspruch oder Gelingensbedingung? Zeitschrift für Heilpädagogik 66 (7), 312-324.

Hillenbrand, C. (2015): Evidenzbasierung sonderpädagogischer Praxis: Widerspruch oder Gelingensbedingung? Zeitschrift für Heilpädagogik (66), 312–324.

Hillenbrand, C.; Hennemann, T.; Hens, S. & Hövel, D. (2015). Lubo aus dem All! – 1. und 2. Klasse. Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen (3. Aufl.) München: Reinhardt.

Melzer, C.; Hillenbrand, C. & Sprenger, D. (2015). Aufgaben von Lehrkräften in inklusiven Bildungssystemen - Review internationaler Studien. Erziehungswissenschaft 51, 61-80.

Schell, A., Albers, L., Kries, R. von, Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2015). Prävention von Verhaltensstörungen durch Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Vorschulalter. Deutsches Ärzteblatt, 112 (39), 647-654.

2014

Hagen, T.; Vierbuchen, M.-C. & Hillenbrand, C. (2014). Voneinander Lernen! Reciprocal Teaching als wirksamer Ansatz peergestützter Förderung. In: K. Popp und A. Methner (Hrsg.): Schülerinnen und Schüler mit herausforderndem Verhalten: Hilfen für die schulische Praxis (S. 267–275). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand, C.; Vierbuchen M.-C. & Voges, J. (2014). Die niedersächsische Schulleitungsqualifizierung für Inklusion. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation. Schulverwaltung Niedersachsen 25, 228-231.

2013

Hennemann, T.; Hillenbrand, C. & Hövel, D. (2013). Präventionsforschung: Befunde und präventive Förderkonzepte. In: H. Bartnitzky (Hrsg.): Individuell fördern - Kompetenzen stärken (ab Klasse 3). Förderung emotional-sozialer Kompetenzen (S. 9–19). Frankfurt, Main: Grundschulverband e.V.

Hillenbrand, C. (2013). Inklusive Bildung: wirksame Unterstützung des Lernens für alle Schüler. In: S. Maschke, G. Schulz-Gade und L. Stecher (Hrsg.): Jahrbuch Ganztagsschule 2014: Inklusion. Der pädagogische Umgang mit Heterogenität (S. 33–42). Schwalbach, Taunus: Debus Pädagogik.

Hillenbrand, C.; Melzer, C. & Hagen, T. (2013): Bildung schulischer Fachkräfte für inklusive Bildung. In: H. Döbert und H. Weishaupt (Hrsg.): Inklusive Bildung professionell gestalten. Situationsanalyse und Handlungsempfehlungen (S. 33–68). Münster: Waxmann.

Hillenbrand, C.; Melzer, C.; Hagen, T. (2013): Bildung schulischer Fachkräfte für inklusive Bildungssysteme. In: H. Döbert und H. Weishaupt (Hrsg.): Inklusive Bildung professionell gestalten. Situationsanalyse und Handlungsempfehlungen (S. 33–68). Münster: Waxmann.

Martenstein, R. & Hillenbrand, C. (2013). Classroom Management. Unterrichtsstörungen präventiv begegnen. Sonderpädagogik in Niedersachsen 4 (2), 36-41.

2012

Hagen, T.; Hillenbrand, C. & Vierbuchen, M.-C. (2012). Dropout: Herausforderung (nicht nur) für eine inklusive Lernförderung. In: B. Rauh, D. Laubenstein, L. Anken und H.-L. Auer (Hrsg.): Förderschwerpunkt Lernen – wohin. Oberhausen: Athena.

Hennemann, T.; Hillenbrand, C. & Hagen, T. (2012). Dropout aus der Schule. Empirisch abgesicherte Risikofaktoren und wirksame pädagogische Maßnahmen. In: H. Ricking und G. Schulze (Hrsg.): Schulabbruch – ohne Ticket in die Zukunft? (S. 147–173). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hillenbrand, C. (2012). Kooperation von Jugendhilfe und Schule: Fachwissenschaftliche Aspekte und Brennpunkte. In: R. Markowetz und J. E. Schwab (Hg.): Die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Inklusion und Chancengerechtigkeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit (S. 114–126). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hillenbrand, C. (2012). Psychische Gesundheit als Auftrag der Schule - Perspektiven der Schule für Kranke im inklusiven Bildungssystem. In: H. Frey und A. Wertgen (Hrsg.): Pädagogik bei Krankheit konkret: Beiträge zur Praxis des Unterrichts an Schulen für Kranke (S. 23–37). Lengerich: Pabst.

Hillenbrand, C. (2012). Sprache und Verhalten: Entwicklung, Komorbidität und pädagogisches Handeln. In: O. Braun und U. Lüdtke (Hrsg.): Sprache und Kommunikation. Reihe Behinderung, Bildung und Partizipation – Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik (S. 653–657). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand, C.; Hagen, T.; Vierbuchen, M.-C. (2012): Dropout: Herausforderung (nicht nur) für eine inklusive Lernförderung. In: B. Rauh, D. Laubenstein, L. Anken und H.-L. Aue (Hrsg.): Förderschwerpunkt Lernen – wohin? (S. 93–113). Oberhausen: Athena.

Hillenbrand, C.; Vierbuchen, M.-C.; Hagen, T. (2012): Dropout und Schulabsentismus – zur Brisanz begrifflicher Unschärfen. In: H. Ricking und G. Schulze (Hrsg.): Schulabbruch – ohne Ticket in die Zukunft? (S. 22–35). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2011

Hillenbrand, C. (2011). Didaktik bei Unterrichts- und Verhaltensstörungen (3. Aufl.). München: Reinhardt.

Hillenbrand, C. (2011). Jugendhilfe in einem inklusiven Bildungssystem: Kriterien und Beispiele effektiver Kooperation. In: K. Popp, C. Melzer und A. Methner (Hrsg.): Kooperative Beratung. Eine praktische Reflexion (S. 267–279). Weinheim: Beltz.

Hillenbrand, C. (2011). Reformpädagogik und entwicklungsfördernder Unterricht. In: A. Kaiser, B. Werner, D. Schmetz und P. Wachtel (Hrsg.): Behinderung, Bildung und Partizipation - Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Band 4: Didaktik und Methodik (S.188-193). Stuttgart.

Hillenbrand, C. (2011). Reformpädagogik und Lernförderung. In: U. Heimlich und F. Wember (Hrsg.): Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen. (S. 27–40, 2. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand, C. (2011): Schulbasierte Prävention psychischer Störungen. In: Förderverein Schule für Kranke München e.V. (Hrsg.): 7th HOPE Congress Munich 2010: Das kranke Kind - Aufgehoben im Netzwerk von Pädagogik und Medizin (S. 35–37). München.

2010

Agi, I., Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2010): Kindliche Verhaltensauffälligkeiten aus der Sicht von Erzieherinnen: Ergebnisse einer Befragung an Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 61 (2), 44-50.

Hillenbrand, C. (2010). Evidenzbasierte Unterrichtsgestaltung bei ADHS. In: H. Ricking und G. Schulze (Hrsg.): Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung. Prävention, Interdisziplinarität und Professionalisierung (S. 273-280). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hillenbrand, C.; Hennemann, T. & Schell, A. (2010): Sozial-emotionale Kompetenzförderung im Vorschulalter für Kinder unter Risiko – das Programm „Lubo aus dem All!“. In: R. Kissgen und N. Heinen (Hrsg.): Frühe Risiken und Frühe Hilfen (S. 209–231). Stuttgart: Kohlhammer.

2009

Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2009). Klassenführung: Effektives Classroom Management in der Schuleingangsstufe. In: B. Hartke, K. Koch und K. Diehl (Hrsg.): Förderung in der schulischen Eingangsstufe (S. 255–279). Stuttgart: Kohlhammer.

Hillenbrand, C. (2009). Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung: Standards ermöglichen Förderung! In: F. Wember und S. Prändl (Hrsg.): Standards der sonderpädagogischen Förderung (S. 133–151). München: Reinhardt.

Hillenbrand, C. (2009). Prävention von Absentismus und Dropout: Evidenzbasierte Handlungsmöglichkeiten für die Schule. In: H. Ricking, G. Schulze und M. Wittrock (Hrsg.): Schulabsentismus und Dropout. Erscheinungsformen - Erklärungsansätze – Intervention (S. 169–191). Paderborn: Schöningh (UTB).

2008

Hillenbrand, C. & Pütz, K. (2008): KlasseKinderSpiel. Spielerisch Verhaltensregeln lernen. Körber-Stiftung (Amerikanische Ideen in Deutschland., 9).

Hillenbrand, C. (2008). Begriffe und Theorien im Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung - Versuch einer Standortbestimmung. In: B. Gasteiger-Klicpera, H. Julius und C. Klicpera (Hrsg.): Handbuch Sonderpädagogik: Sonderpädagogik der sozialen und emotionalen Entwicklung (S. 5–24). Göttingen: Hogrefe.

Hillenbrand, C. (2008). Einführung in die Pädagogik bei Verhaltensstörungen (4. Aufl.). München, Basel: Reinhardt (UTB).

 

 

Webmasterli5 (sonderpaedagogihrp7hk@uolghld.de+fp) (Changed: 2020-01-23)