Navigation

Software Visualization Services

Bachelorarbeit in der Abteilung Softwaretechnik



Motivation
Die Softwarevisualisierung dient im Bereich des Software Engineering dazu Informationen über ein Softwaresystem visuell aufzubereiten. Dies kann zur Analyse bestehender Softwaresysteme und zum Verstehen von Softwaresystemen, beispielsweise in der Softwarewartung eingesetzt werden.
Aufgabenstellung
Die Arbeit beschäftigt sich aus diesem Grund mit der Entwicklung einer API, die aus zuvor generierten Analysedaten eine flexible und variable visuelle Darstellung erzeugen kann. Die Analysedaten liegen dabei als TGraphen vor. Die Erzeugung der gewünschten visuellen Darstellung basiert auf einem mit GReQL-Anfragen annotierten Metamodell. Aus diesen Informationen generiert die API automatisch eine GReTL-Transformation, die die Überführung der Analysedaten in eine Instanz des Metamodells der Visualisierung vornimmt. Diese Instanz wird dann über einen Renderer in eine SVG-Grafik überführt, die zum Metamodell der Visualisierung konform ist. Insgesamt soll es so möglich sein aus beliebigen Analysedaten eine visuelle Darstellung zu erhalten, die komplett frei und variabel wählbar ist.
Betreuer
Prof. Dr. Andreas Winter (winter@se.uni-oldenburg.de)
M.Sc. Jan Jelschen (jelschen@se.uni-oldenburg.de)

Related Projects
Metamodeling and Model Based Engineering
Modeling and Metamodeling allow the graph-based creation, analysis, and storage of information. Model Based Engineering summerizes these and further techniques which use models as first-order objects. This research area targets approaches, techniques, and tools to create, improve, analyze, and store models conform to metamodels among the whole software life cycle.
 
Logo Software Evolution
Software evolution research is a major focus of the software engineering group, and has been exercised through participation in software migration and software quality projects like SOAMIG and Q-MIG. Tools and techniques of software evolution have also been applied towards achieving energy efficiency in software. Modernizing legacy systems is, due to their size and complexity, only feasible with a high degree of automation. Thus, a major challenge of the field is the provision of integrated tool support. This is addressed by research on software evolution services, and the toolchain-building framework SENSEI.
 


Webmasterujbpf (meierp9ay@se.khuni-oldenburg./mswydeyoe9+) (Changed: 2020-07-31)