Navigation

Analyse von Visual C

Masterarbeit in der Abteilung Softwaretechnik



Motivation

Soll eine Änderung am Quellcode durchgeführt werden, so muss der gesamte Quellcode untersucht werden. Die Darstellung von Abhängigkeiten innerhalb des Quellcodes soll dem entgegenwirken und die Übersichtlichkeit wahren. Um das zu erreichen, wird Reverse Engineering durchgeführt. Dabei wird mit Hilfe eines Parsers und einem Metamodell, der Sourcecode in eine Graphendarstellung überführt und im Anschluss analysiert.


Aufgabenstellung

Aufgabe dieser Arbeit ist es, das Reverse Engineering eines umfangreichen, kommerziellen Softwaresystems zu unterstützen. Hierzu ist durch ein Metamodell zu definieren, welche Informationen über das zu betrachtende System zu erheben und zu analysieren sind. Hierbei sind insbesondere die konkreten Anforderungen, die sich aus der beim Projektpartner gegebenen Visual C/C++-Umgebung ergebe, zu beachten. Ebenso ist zu evaluieren, in wie weit frei verfügbare Parser-Frontends geeignet sind, Metamodell-konforme Repository-Strukturen aufzubauen. Zum Abschluss der Arbeit werden für die entstandenen Graphen mehrere Graphanalysen durchgeführt.


Betreuer
Prof. Dr. Andreas Winter (winter@se.uni-oldenburg.de)
Dr. Niels Streekmann (Niels.Streekmann@btc-ag.com)

Related Projects
Logo Software Evolution
Software evolution research is a major focus of the software engineering group, and has been exercised through participation in software migration and software quality projects like SOAMIG and Q-MIG. Tools and techniques of software evolution have also been applied towards achieving energy efficiency in software. Modernizing legacy systems is, due to their size and complexity, only feasible with a high degree of automation. Thus, a major challenge of the field is the provision of integrated tool support. This is addressed by research on software evolution services, and the toolchain-building framework SENSEI.
 


Weojsbma0ybpsteujrddqow (mei/serrka@se.uni-ogzildfdjenbcpurg.desksi) (Changed: 2020-02-21)