Navigation

Skiplinks

Repository Managementsystem für Delta Language

Masterarbeit in der Abteilung Softwaretechnik



Motivation

In der Softwareentwicklung werden alle Beteiligten durch allerlei Tooling unterstützt. In der Planungsphase, in der es darum geht die Systeme inklusive der Abläufe durch UML-Diagramme zu beschreiben, können die Entwickler auf CoMo - einem Fork vom Kotelett - zur Hilfe nehmen.

CoMo (Collaborative Modeling) ist eine Erweiterung des UML-Designers. Mit diesem Tool ist es möglich parallel in Echtzeit an Aktivitätsdiagramme (weitere Diagrammtypen folgen) zu arbeiten. Hinzu kommt, dass durch dieses Tool eine Versionierung der Diagramme möglich ist.


Aufgabenstellung

Hierfür ist ein zentraler Server notwendig, der sowohl die Mikro- also auch die Makroversionierung koordiniert. Da der Client durch studentische Arbeiten stets erweitert wird und auch neue Features serverseitig gefordert werden, soll der CoMo-Server vollständig überarbeitet werden. Bei der Neuentwicklung des Servers soll darauf geachtet werden, dass dieser mindestens den gleichen Funktionsumfang wie die bestehenden zwei Server hat sowie die zuvor erwähnten Neuerungen. Um dies zu gewährleisten gilt es die bestehenden Server analysieren und in einen neuen, wartungsfreundlichen und erweiterbaren Server zu überführen.


Betreuer
Prof. Dr. Andreas Winter (winter@se.uni-oldenburg.de)
M.Sc. Johannes Meier (meier@se.uni-oldenburg.de)
Dr.-Ing. Dilshodbek Kuryazov (kuryazov@se.uni-oldenburg.de)

Related Projects
Modeling Deltas

Since large scaled software models typically exist in many revisions, extraction and representation of differences between versions is a crucial issue of model versioning systems. While handling model differences is playing an essential role in evolution of models, there is a need for appropriate techniques to maintain model changes and analyse model histories. This PhD thesis intents to reveal appropriate approaches to versioning software models which is substantial challenge of current MVCS.

 
Metamodeling and Model Based Engineering
Modeling and Metamodeling allow the graph-based creation, analysis, and storage of information. Model Based Engineering summerizes these and further techniques which use models as first-order objects. This research area targets approaches, techniques, and tools to create, improve, analyze, and store models conform to metamodels among the whole software life cycle.
 


Webmasteavddlr (meier@sh20we.unqcpi-olk1pzkdenburg.uk5desg) (Changed: 2018-10-10)