Navigation

Statische Daten beschreiben

Bachelor- oder Masterarbeit in der Abteilung Softwaretechnik



Motivation

Statische Daten können unterschiedlichste Sprachen beschrieben werden, z.B. UML-Klassendiagramme, Extended Entity-Relationship-Diagramme (EER), ECore (EMF), XSD (Schema für XML), und weitere. Darüber hinaus können beispielsweise UML-Klassendiagramme mit verschiedenen Werkzeugen wie dem RSA, VP, Eclipse Papyrus, oder Kotelett (Editor zur Modellierung von Klassendiagrammen in Echtzeit, entwickelt durch eine Projektgruppe der Abteilung Softwaretechnik) entwickelt werden. Trotz der Vielzahl unterschiedlichster Beschreibungssprachen und Werkzeuge werden aber im Grundsatz immer statische Daten mit Klassen, Attributen und Beziehungen modelliert (gelegentlich werden andere Begriffe, z.B. Entity statt Klasse, verwendet). Um eine Austauschbarkeit und Übertragbarkeit zwischen verschiedenen Werkzeugen zu erreichen, muss eine einheitliche Beschreibung dieser grundlegenden Informationen geschaffen werden.


Aufgabenstellung

Ziel dieser Abschlussarbeit ist es deshalb, vorhandene Beschreibungssprachen und Werkzeuge zu analysieren und äquivalente Bestandteile zu identifizieren. Diese Basisbestandteile sollen in einer einfachen Beschreibungssprache zusammengefasst werden. Darüber hinaus sollen für nach Zeit und Anspruch (BA/MA) ausgewählte Werkzeuge jeweils ein Mapping auf diese grundlegende Beschreibungssprache entwickelt werden, damit beispielsweise ein UML-Klassendiagramm in ein EER-Diagramm transformiert werden kann.


Betreuer
Prof. Dr. Andreas Winter (winter@se.uni-oldenburg.de)
M.Sc. Johannes Meier (meier@se.uni-oldenburg.de)

Related Projects
Model Consistency ensured by Metamodel Integration (MoConseMI)

In multi-perspective software development, several perspectives exist presenting different views on the developed artefacts. Because some perspectives handle the same data and all the data have relationships between each other, there is a strong need for synchronization of the data between different perspectives. To solve this problem, this project aims at developing and validating a method for integrating the single metamodels of each perspective into one integrated single underlying metamodel (SUMM).

 
Metamodeling and Model Based Engineering
Modeling and Metamodeling allow the graph-based creation, analysis, and storage of information. Model Based Engineering summerizes these and further techniques which use models as first-order objects. This research area targets approaches, techniques, and tools to create, improve, analyze, and store models conform to metamodels among the whole software life cycle.
 


Webm96echaste5eftgr (meiex3er@seel.unit4sax-oldbt5upenb+9aourg.de) (Changed: 2020-07-31)