Navigation

Vortrag: Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus moderner Medizin

Contact

Head of division

Prof. Dr. Mark Schweda

+49 (0)441 798-4483

+49 (0)441 798-5824

Postal Address

Carl von Ossietzky University of Oldenburg
Faculty VI Medicine and Health Services
Department of Health Services Research
Medical Ethics Division
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Visting Address

Campus Haarentor, Building V04
Ammerländer Heerstraße 140
26129 Oldenburg

Google Maps

Vortrag: Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus moderner Medizin

23.10.2019 - Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus moderner Medizin

Prof. Mark Schweda

Wann: 19 Uhr

Wo: Palais Rastede, Feldbreite 23, 26180 Rastede

Einst stellten das Altern und das hohe Lebensalter eine äußerste Grenze ärztlicher Kunst und medizinischer Möglichkeiten dar. Inzwischen rückt das Alter(n) jedoch zunehmend in den Fokus der modernen Medizin. Schon die moderne Altersmedizin hat mit der Unterscheidung zwischen „normaler“ Alterung und Alterserkrankungen die Unvermeidlichkeit eines altersbedingten Verfalls in Frage gestellt und medizinische Einflussmöglichkeiten geltend gemacht. Im Lichte neuerer naturwissenschaftlicher Erklärungsmodelle und technischer Eingriffsmöglichkeiten scheint die traditionelle Vorstellung an Boden zu verlieren, der Niedergang von Funktionsfähigkeit und Lebensqualität im späteren Leben entspreche dem naturgemäßen Lauf der Dinge. Die mit fortschreitendem Alter auftretenden biologischen und physiologischen Seneszenzprozesse sind heute wissenschaftlich aufzuschlüsseln und medizinisch zu behandeln. Die Vertreter der so genannten Anti-Aging-Medizin scheinen daraus nur mehr den konsequenten Schluss zu ziehen, mit der Ausschaltung sämtlicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen des höheren Lebensalters müsste sich am Ende auch das, was wir heute noch „Altern“ nennen und als einen unausweichlichen, natürlichen Vorgang betrachten, vollends verflüchtigen. Der Vortrag stellt einige dieser neueren Entwicklungstendenzen im Umgang der Medizin mit dem Altern vor und geht ihrer ethischen Bedeutung nach.

Eintritt:  3 Euro
für KKR-Mitglieder frei

 

Webmasterjm (david.aovk4saoou4ss@9gojuol.dhf4decls) (Changed: 2020-03-19)