Navigation

Coastal Salt Marshes – function and dynamics

(Metzing, Stahl, Giani)

Coastal Salt Marshes – function and dynamics.

Salt marshes form a narrow band at the border of sea and land along the temperate coastal zones of North Sea and Baltic Sea. Strong abiotic influences (erosion, sedimentation, nutrient deposition within the tidal system) form the basis for the settlement of characteristic plant communities and a highly adapted fauna. Large numbers of birds use this zone for staging during their annual migration. Since centuries, this habitat has been subjected to human land use – land reclamation from the sea and coastal protection by dikes as well as agricultural use and livestock grazing. Changes in human landuse and global environmental conditions (temperature and sea level rise) will determine the future of terrestrial coastal habitats of the temperate zone.

The seminar addresses selected aspects on the ecology of coastal salt marshes through seminar lectures by the students as well as invited guest lectures. Upon request, we will offer an excursion to a salt-marsh site in the coastal surroundings of Oldenburg.

Küstenlebensraum Salzwiese – Funktion und Dynamik

Das schmale Band im Übergangsbereich zwischen Meer und Land formt den Lebensraum Salzwiese entlang der Küstenzone von Nord- und Ostsee. Starken abiotischen Veränderungen unterworfen (Erosion aber auch Sediment- und Nährstoffeintrag im Einflussbereich der Gezeiten), wird dieses Extremhabitat von charakteristischen Pflanzengemeinschaften und  einer hochangepassten Fauna besiedelt und dient tausenden Zugvögeln jährlich als Rastgebiet. Seit Jahrhunderten wird dieser Lebensraum stark durch menschliche Aktivitäten geformt, v. a. Landwirtschaft und Küstenschutz. Veränderungen in der Landnutzung und durch Klimawandel (z. B. Temperatur sowie Anstieg des Meeresspiegels) werden die Zukunft der terrestrischen Küstenlebenräume in den gemäßigten Breiten prägen.

Im Seminar werden ausgewählte Aspekte zur Ökologie des Küstenlebensraumes Salzwiese in Form von Referaten durch die Studierenden und Gastbeiträge externer Referenten behandelt. Hierbei liegt neben allgemeinen einführenden Themen deutlich der Schwerpunkt auf aktuellen Untersuchungen und laufenden Forschungsvorhaben, die anhand von Fachliteratur erschlossen werden sollen. Im Laufe des Seminars ist nach Absprache eine Exkursion vorgesehen.

Landecolf-Webm2y7i4asterdd (helga.hots@uol.de) (Changed: 2020-01-23)