Publications

GESA LINDEMANN — SELECTED PUBLICATIONS


[ENGLISH Language]

2011

Lindemann, Gesa (2011): On Latour’s Social Theory and Theory of Society, and His Contribution to Saving the World, in: Human Studies, 34(1), pp. 93-110.

2010

Lindemann, Gesa (2010): The Lived Human Body from the Perspective of the Shared World (Mitwelt), in: Journal of Speculative Philosophy, 24(3), pp. 275-291.

2009

Lindemann, Gesa (2009): From Experimental Interaction to the Brain as the Epistemic Object of Neurobiology, in: Human Studies, 32(2), pp. 153-181.

2005

Lindemann, Gesa (2005): The Analysis of the Borders of the Socioal World: A Challenge for Sociological Theory, in: Journal for the Theory of Social Behavior, 35(1), pp. 69-98. >>Download<<


[GERMAN Language]

2012

Lindemann, Gesa (2012): Die Kontingenz der Grenzen des Sozialen und die Notwendigkeit eines triadischen Kommunikationsbegriffs, Berliner Journal für Soziologie, 22(3), S. 317-340.

2011

Lindemann, Gesa (2011): Anthropologie, gesellschaftliche Grenzregime und die Grenzen des Personseins, Ethik in der Medizin 23(1), S. 35-41.

Lindemann, Gesa (2011): Die Akteure der funktional differenzierten Gesellschaft, in: Lüdtke, Nico; Hironori Matsuzaki (Hg.): Akteur – Individuum – Subjekt: Fragen zu 'Personalität' und 'Sozialität', Wiesbaden, S. 329-350.

Lindemann, Gesa (2011): Differenzierung der modernen Gesellschaft. Eine grenzregimetheoretische Perspektive, in: Schwinn, Thomas, et al. (Hg.): Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion, Wiesbaden, S. 135-156.

2010

Lindemann, Gesa (2010): Die Emergenzfunktion des Dritten – ihre Bedeutung für die Analyse der Ordnung einer funktional differenzierten Gesellschaft, Zeitschrift für Soziologie, 39(6), S. 493-511.

2009

Lindemann, Gesa (2009): Das Soziale von seinen Grenzen her denken, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.

Lindemann, Gesa (2009): Gesellschaftliche Grenzregime und soziale Differenzierung, Zeitschrift für Soziologie, 38(2), S. 92-110.

2008

Lindemann, Gesa (2008): Neuronale Expressivität. Auf dem Weg zur neuen Natürlichkeit, in: Accarino, Bruno; Matthias Schloßberger (Hg.): Expressivität und Stil. Helmuth Plessners Sinnes- und Ausdrucksphilosophie, Berlin, S. 85-96.

Lindemann, Gesa (2008): Theoriekonstruktion und empirische Forschung, in: Kalthoff, Herbert, et al. (Hg.): Theoretische Empirie. Zur Relevanz qualitativer Forschung, Frankfurt/Main, S. 107-128.

Lindemann, Gesa (2008): Verstehen und Erklären bei Helmuth Plessner, in: Greshoff, Rainer, et al. (Hg.): Verstehen und Erklären. Sozial- und Kulturwissenschaftliche Perspektiven, München, S. 117-142.

Lindemann, Gesa (2008): »Allons enfants et faits de la patrie...« Über Latours Sozial- und Gesellschaftstheorie sowie seinen Beitrag zur Rettung der Welt, in: Kneer, Georg, et al. (Hg.): Bruno Latours Kollektive: Kontroversen zur Entgrenzung des Sozialen, Frankfurt/Main, S. 339-360.

2006

Lindemann, Gesa (2006): Die dritte Person - das konstitutive Minimum der Soziologie, in: Krüger, Hans-Peter; Lindemann, Gesa (Hg.): Philosophische Anthropologie im 21. Jahrhundert, Berlin, S. 125-145.

Lindemann, Gesa (2006): Die Du-Perspektive in der Hirnforschung, in: Reichertz, Jo; Zaboura, Nadia (Hg.): Akteur Gehirn - oder das vermeintliche Ende des handelnden Subjekts. Eine Kontroverse, Wiesbaden, S. 263-285.

Lindemann, Gesa (2006): Die Emergenzfunktion und die konstitutive Funktion des Dritten. Perspektiven einer kritisch-systematischen Theorieentwicklung, in: Zeitschrift für Soziologie, 35(2), S. 82-101.

Lindemann, Gesa (2006): Die faktische Kraft des Normativen, in: Zeitschrift für Ethik in der Medizin, 18(4), S. 342-347.

Lindemann, Gesa (2006): Die Transintentionalität des Sozialen. Ein Versuch über Theorievergleiche und den Anspruch soziologischer Theorie auf gesellschaftlich-politische Relevanz, in: Soziologische Revue, 29(1), S. 5-13.

Lindemann, Gesa (2006): Handlung, Interaktion, Kommunikation, in: Scherr, Albert (Hg.) Soziologische Basics. Eine Einführung für PädagogInnen und andere Interessierte, Wiesbaden, S. 67-73.

Lindemann, Gesa (2006): Soziologie - Anthropologie und die Analyse gesellschaftlicher Grenzregimes, in: Krüger, Hans-Peter; Lindemann, Gesa (Hg.): Philosophische Anthropologie im 21. Jahrhundert, Berlin, S. 42-62.

2005

Lindemann, Gesa (2005): Beobachtung der Hirnforschung, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 53(5), S. 761-781.

Lindemann, Gesa (2005): The Analysis of the Borders of the Social World: A Challenge for Sociological Theory, in: Journal for the Theory of Social Behavior, 35(1), S. 69-98.

Lindemann, Gesa (2005): Theorievergleich und Theorieinnovation. Plädoyer für eine kritisch-systematische Perspektive, in: Schimank, Uwe; Greshoff, Rainer (Hg.): Was erklärt die Soziologie?, Münster, S. 44-64.

2003

Lindemann, Gesa (2003): Beunruhigende Sicherheiten. Zur Genese des Hirntodkonzepts, Konstanz.

2002

Lindemann, Gesa (2002): Die Grenzen des Sozialen. Zur sozio-technischen Konstruktion von Leben und Tod in der Intensivmedizin, München.

Lindemann, Gesa (2002): Kritik der Soziologie, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 50(2), S. 227-245.

Lindemann, Gesa (2002): Person, Bewußtsein, Leben und nur-technische Artefakte, in: Rammert, Werner; Schulz-Schaeffer, Ingo (Hg.): Können Maschinen handeln? Soziologische Beiträge zum Verhältnis von Mensch und Technik, Frankfurt/Main, S. 79-100.

(Changed: 2021-04-30)