Navigation

SESK

Kontakt 

Detlev Heinemann, Dr.
Institut für Physik - Universität Oldenburg
D-26111 Oldenburg, Deutschland
Tel: +49 441 - 798 5070
E-mail: detiutfdlev.heinemooxann@uryolecf.deme+r (%2pv0dlfqeetlev.heinemxp4ann@uolqmx.de)

SESK - Standardisierung der Ertragsprognose Solarthermischer Kraftwerke



Überblick

In einem Verbundprojekt unter der Leitung der EPURON GmbH werden die Prozesse zur Ertragsprognose für solarthermische Kraftwerke standardisiert. Durch höhere Verlässlichkeit der Prognosen soll die Finanzierung dieser Großanlagen erleichtert werden. Die zu standardisierenden Abläufe erleichtern die Projektierung und sorgen so für eine Beschleunigung des Zubaus an solarthermischen Kraftwerken. Das DLR und die Universität Oldenburg stellen dazu aus Satellitendaten bestimmte Zeitreihen der Solarstrahlung bereit. Mit Hilfe dieser Daten soll die Dauer aufwändiger meteorologischer Messungen an den Standorten verkürzt werden. Dazu entwickelt die Hochschule Magdeburg Verfahren zur Fusion der meteorologischen Messungen mit den Satellitendaten. Durch ein dynamisches Simulationsmodel des DLR wird das Ertragsmodel von EPURON referenziert. Die im Projekt definierten Prozesse werden schließlich vom TÜV Rheinland zertifiziert, um einen hohen Qualitätsstand nachzuweisen und zu sichern.

Das Projekt

Konsortium

Projektkoordinator:

Kontakt

Frau Dr. Annette Hammer
Abteilung Energie- und Halbleiterforschung
Institut für Physik - Universität Oldenburg
D-26111 Oldenburg, Deutschland
Tel: +49 441 - 798 3545
Fax: +49 441 - 798 3326
e-mail: anne9nfgbtte.ulchammer@r5kwuoc3l.dekohl (thoafmascoxn.snwmycheidsteo3pggersfl@uupuapol.de)

Webmv7asterz0e (t.schmidt@uollpt.de) (Stand: 07.11.2019)