Navigation

NO OFFICE HOURS

bitte unter engineering.physics@uol.de für weitere Kontaktaufnahme melden

Biomedizinische Physik und Akustik

Biomedizinische Physik

Der Schwerpunkt Biomedizinische Physik konzentriert sich auf die Anwendung physikalischer Prinzipien auf die medizinische Diagnostik (Röntgen, Ultraschall, NMR, Biophotonik) und Therapie (z.B. Lasermedizin, minimalinvasive Eingriffe, Strahlentherapie). Die interdisziplinäre Ausbildung eröffnet den AbsolventInnen vielfältige Arbeitsfelder, von der Grundlagenforschung über die Entwicklung medizintechnischer Systeme und Verfahren in Industrieunternehmen bis hin zu Anwendungen in Kliniken. Durch Auswahl geeigneter Kurse kann die Fachanerkennung als Medizinphysiker der DGMP erworben werden.

Die Medizinische Physik in Oldenburg betreibt interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Hören und Audiologie, Neurosensorik, digitale Hörgeräte und Sprach- und Audioverarbeitung, die durch den Exzellenzcluster Hearing4all gefördert wird. Im Studium werden Kenntnisse zur Untersuchung des normalen und hörgeschädigten auditorischen Systems vermittelt, sowie deren Anwendung auf Gebiete mit wichtigen praktischen Problemen wie automatische Spracherkennung, Optimierung von diagnostischen Methoden zur Hörschädigung, und Geräuschunterdrückung in Hörgeräten, welche sich der jeweiligen akustischen Situation anpassen können.


Akustik

Akustik ist ein Querschnittsfach: Schall und Schwingungen sind in vielen technischen Bereichen (Maschinenakustik), in der Umwelt (Lärm), in der Raumakustik (Konzertsaal, Hörsaal), in der Medizin und Werkstoffprüfung (Ultraschalldiagnostik), in der Fahrzeugakustik, in der Kommunikation (Sprache) etc. von großer Bedeutung. Gezielte vibroakustische Maßnahmen (z.B. Schallisolierung, Sound Design) erfordern genaue physikalische und technische Detailkenntnis, die im Schwerpunkt Sound & Vibration vermittelt wird.

Folgende Arbeitsgruppen forschen auf dem Gebiet der biomedizinischen Physik in Oldenburg:

Folgende Arbeitsgruppen forschen auf dem Gebiet der Akustik in Oldenburg und Emden:

Arbeitskreis Junge Medizinphysik der DGMP

Der Arbeitskreis "Junge Medizinphysik" (jMP) der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e.V. (DGMP) informiert auf seiner Homepage über den Beruf(-sweg) des Medizinphysikers und bietet die Möglichkeit, Erfahrungsberichte aus dem klinischen Alltag zu lesen, in Kontakt mit anderen jungen MedizinphysikerInnen zu kommen oder an Veranstaltungen der "Jungen Medizinphysik" teilnehmen zu können. Außerdem bietet die DGMP eine Abschlussarbeitenbörse an, dort werden spannende Forschungsprojekte an verschiedenen Instituten vorgestellt, an denen im Rahmen einer Abschlussarbeit mitgearbeitet werden kann.

Webbo4masterszlgq (kathleen.p+2oland@uoyt08l.d+qllse/l) (Stand: 14.04.2020)