Navigation

Kontakt

Dekanat

Gremien und Beauftragte

Geschäftsstelle

+49 (0)441 798-2002

A02 1-109

ANSCHRIFT

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Informationen der Fakultät I zum Corona Virus

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Informationen zum Corona Virus / Covid-19 auf der zentralen Seite der Universität: https://uol.de/info-coronavirus

Informationen für Studierende

Liebe Studierende,

Sie warten voller Ungeduld auf eine Information über die Lehre. Entweder über Prüfungen und Abgaben noch in diesem Semester oder über Fristen und Teilnahmemöglichkeiten im kommenden Semester. Sie fragen sich, wie die Lehre überhaupt stattfinden soll und kann. Glauben Sie uns, wir haben diese Fragen auf den Schirm. Alle Lehreinheiten, Institute und Dekanate arbeiten mit Hochdruck mit dem Präsidium zusammen, um Lösungen zu erarbeiten. Allerdings sind die Abstimmungsprozesse zeitraubend, da ja immer viele rechtliche und curriculare Aspekte geprüft werden müssen. Sie werden bald eine Information von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre bekommen. Aber eines können wir Ihnen schon jetzt mitteilen, wir werden so großzügig mit dem kommenden Semester umgehen, wie es uns nur möglich ist, damit Sie keine unverschuldeten Nachteile erleiden müssen.

Wie Sie aus den Briefen des Präsidiums entnehmen konnten, startet die Vorlesungszeit eine Woche später, am 20. April.

Das Sommersemester wird stattfinden: Die Lehrenden bereiten allesamt die ersten Wochen in digitaler Lehre vor. Die Universität setzt alles daran, es mit möglichst wenig inhaltlichem Verlust für Sie hinzubekommen. Ganz ohne Abstriche wird es nicht gehen, aber je weniger desto besser. Die jetzt vorangebrachte Digitalisierung ‚ersetzt‘ zwar in den ersten Wochen die Präsenzlehre, das ist aber eine Notlösung, wir werden weiterhin eine Präsenzuniversität bleiben. Aber: Sehen wir es als Chance, endlich die dringend notwendige digitale Ergänzung/Unterstützung entscheidend voranzubringen.

Die Lehrenden werden Sie jeweils auf dem Laufenden halten.

Bis zum Start des Sommersemesters:

Prüfungen. Einige Studierende hätten im März ihre letzte Prüfung in Präsenzform ablegen (was durch den Notbetrieb nicht mehr möglich ist) und sich im Anschluss exmatrikulieren wollen. Diese Studierenden können die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen, auch wenn sie nicht mehr eingeschrieben sind. Die Begründung dafür ist, dass die Prüfung unverschuldet nicht durchgeführt werden konnte.

Dennoch sollten Prüfungen ermöglicht werden, wenn sie für die Bewerbung zum Referendariat (April 2020) notwendig sind. Bei Einverständnis des Prüflings wären auch Videoformate möglich.

Hausarbeiten bitte auch immer elektronisch abgeben. Die Post wird zwar von der Universität angenommen, aber zur Zeit nicht verteilt. Zudem ist die Universität im Notbetrieb, das heißt, die meisten Lehrenden arbeiten zuhause.

Besuchen Sie regelmäßig die Webseite der Universität https://uol.de/info-coronavirus, um auf dem Laufenden zu sein. Vertrauen Sie ausschließlich von der Universität Oldenburg autorisierten Informationen.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Studiendekanat: studiendekanat.fk1@uni-oldenburg.de

Weitere Informationen werden folgen!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Michael Feldhaus

Studiendekan Fakultät I

Informationen für Lehrende

- English version see below -

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lehrende,

seit der Vorbereitung auf den Semesterstart und auch weiterhin findet wöchentlich eine Sitzung der Studiendekan*innen mit Frau Müskens, Leiterin des Referats Studium und Lehre, Frau Waitz, Leiterin des Dezernats 3, und der Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales statt. Wir haben uns auf ein einheitliches Vorgehen in der Gestaltung des Lehrbetriebs verständigt, über das wir Sie mit diesem Schreiben informieren möchten. Zusätzlich sind bereits gefasste Beschlüsse des Präsidiums aufgelistet, die für die Lehre im Sommersemester (und im Nachgang auch für das Wintersemester) relevant sind.

Für die Studierenden ist es jetzt sehr wichtig, dass alle Lehrenden Verlässlichkeit im Hinblick auf Zeiten, Abläufe und Anforderungen herstellen. Die Absprachen dienen vor allem dieser Verlässlichkeit.

Veranstaltungen

  • Jede Veranstaltung soll gemäß der ursprünglichen Semesterplanung stattfinden. Die Verlegung auf eine andere Uhrzeit während der Woche oder in die Semesterferien und Umwandlung in eine Blockveranstaltung kann nur in Abstimmung mit dem Studiendekanat erfolgen, muss gut begründet sein und ist auch nur im Ausnahmefall zu gestatten.
  • Direkte Kommunikation mit den Studierenden im Rahmen der Veranstaltung sollte bevorzugt während der vorgesehenen Veranstaltungszeiten stattfinden, damit die Studierenden auch teilnehmen können. Bitte verlegen Sie diese Zeiten nicht.
  • Alle Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen zu Praktika sollen stattfinden.
  • Achten Sie bitte auf den Workload Ihrer Veranstaltungen und bedenken Sie bei den Arbeitsaufträgen, dass die Studierenden zurzeit unter besonderen Belastungen leiden.

Prüfungen

Das Präsidium hat verschiedene Empfehlungen beschlossen, die es den Fakultäten ermöglichen, Änderungen an der Prüfungsordnung vorzunehmen; die Beschlüsse sind bei den Fakultäten erhältlich. Wer als Prüfungsleistung ein Portfolio geplant hat, kann ohne Weiteres das Portfolio als ePortfolio gestalten, es bedarf dazu keiner Änderung. Bitte berücksichtigen Sie bei der Gestaltung der Prüfungen, dass die Studierenden oft unter erschwerten Bedingungen lernen, weil sie z.B. kleine Kinder betreuen müssen.

Das Präsidium hat durch folgende Beschlüsse neue Rahmenbedingungen geschaffen:

  • Drs.P/2020/130: Alternativen für Präsenzprüfungen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vor dem Hintergrund der Corona-Krise v. 31.03.2020.
  • Drs.P/2020/131: Handlungsempfehlung an die Fakultäten zu notwendigen Prüfungen für die Dauer der Corona-Krise v. 31.03.2020.
  • Drs.P/2020/160: Handlungsempfehlung für elektronisch durchgeführte mündliche Prüfungen und Klausuren v. 21.04.2020. Für mündliche Prüfungen beinhaltet die Empfehlung Vorgaben, unter denen mündliche Prüfungen online durchgeführt werden können. Bei den Klausuren wurde zum (großen) Teil auf alternative Prüfungsformen ausgewichen, für einige Klausuren beinhaltet diese Handlungsempfehlung (noch) keine Lösung jenseits des Verschiebens. Ab dem 04. Mai werden sich die Bedingungen für Prüfungen jedoch wieder ändern.

Darüber hinaus möchten wir Sie darüber informieren, dass die Studierenden eine krisenbedingte Verlängerung von Abschlussarbeiten beim Prüfungsamt beantragen können.

Lehrbeauftragte

  • Versuchen Sie, in gutem Kontakt mit Ihren Lehrbeauftragten zu bleiben. Weisen Sie auf die Nutzung des Universitätsaccounts hin, denn über diesen haben auch die Lehrbeauftragten Zugang zu Stud.IP.
  • Lehrbeauftragte sollten ihre Lehre möglichst als Online-Lehre anbieten und können diese Stunden auch ganz regulär abrechnen.

In der folgenden Stud.IP-Veranstaltung werden von den Fakultäten, dem Dezernat 3 und dem Zentrum für Lehrkräftebildung (DiZ) Informationen zum Sommersemester zur Verfügung gestellt. Dort können Sie über die Fakultätsgeschäftsstellen Informationen hinterlegen oder verlinken lassen.

https://elearning.uni-oldenburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=556074880cd43283045a5290a9ba3f3b

Sie erhalten die für Ihre Fakultät wichtigen Informationen von Ihren jeweiligen Studiendekanaten. Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Dekanate durch Hinweise zur Verbesserung der Situation oder durch Lösungen, die bei Ihnen gut laufen. Dadurch können andere von Ihren Erfahrungen profitieren.

Bislang zeigt der unter den erschwerten Bedingungen relativ reibungslose Ablauf, dass Sie hervorragende Arbeit leisten, für die wir uns bei Ihnen bedanken. Bitte vergessen Sie nicht, bei allem Engagement für Ihre Studierenden auch Ihre eigene Belastung nicht aus den Augen zu verlieren. Wir haben noch eine lange Zeit der Einschränkungen vor uns.

Herzliche Grüße,

Michael Feldhaus, Jürgen Sauer, Nanna Fuhrhop, Wolfgang Weiß, Peter Röben, Klaus Kohse, Kirsten Gehlhar, Nadine Carina Waitz, Isabel Müskens und Verena Pietzner

 

Dear Sir or Madam, dear teachers and teaching staff,

The deans of studies have been meeting weekly with Mrs. Müskens, Head of the Academic Study and Teaching Unit, Mrs. Waitz, Head of Division 3, and the Vice President for Instruction and International Affairs since preparations for the start of summer semester began. We hereby would like to inform you of the unified procedure for teaching operations we have agreed upon. In addition, we have listed the decisions passed down by the Presidential Chair that are relevant for teaching during summer semester (and also, as a follow-up, for this past winter semester).

Above all, these arrangements serve to ensure that students can rely on teachers and teaching staff with regard to scheduled times, procedures, and requirements.

Courses

  • Each course should take place as listed in the original semester plan. Rescheduling courses, moving them to the semester break, or converting them into a block event requires coordination with the dean of studies. Requests must be well founded and are granted only in exceptional cases.
  • Direct communication with students enrolled in a course should preferably take place during the scheduled course times so that students are able to participate. Please do not reschedule these time slots.
  • All preparatory and accompanying events for internships are to be held.
  • Please pay attention to the workload tied to your events and keep in mind that students are currently facing substantial challenges.

Examinations

The Presidential Chair has passed down various recommendations which allow the schools to make changes to examination regulations; the decisions can be obtained from the schools. Those planning to submit a portfolio as graded work can easily design the portfolio as an ePortfolio; no changes are required. When designing exams, please remember that students may be studying under difficult circumstances, e.g. because they have to look after small children.

The Presidential Chair has devised new parameters based on the following decisions:

  • Drs.P/2020/130: Alternatives for attendance-based examinations at the Carl von Ossietzky University Oldenburg amid the Corona crisis (03/31/2020).
  • Drs.P/2020/131: Recommendation to the schools regarding necessary examinations during the Corona crisis (03/31/2020).
  • Drs.P/2020/160: Recommendation regarding oral and written examinations held electronically (04/21/2020). This guideline lays out conditions under which oral examinations may be conducted online. While alternative formats have been used for most written exams, a few scenarios remain for which no solution other than postponement has been found so far. However, examination regulations are set to change again after May 4.

Furthermore, we would like to inform you that students can apply for a crisis-related extension of final exams at the Examinations Office.

Adjunct lecturers

  • Try to stay in close contact with your teaching staff ("Lehrbeauftragte"). Remind them to use their university account, as this allows them to access Stud.IP.
  • Teaching staff should hold their classes online, if possible, and bill for these hours as usual.

In the following Stud.IP course, information on summer semester is provided by the schools, Division 3, and the Center for Teacher Education (DiZ). You may deposit or link information via the schools' head offices.

https://elearning.uni-oldenburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=556074880cd43283045a5290a9ba3f3b

You may refer to your respective dean of studies for further information. Please support the work of the deans' offices by submitting advice on areas of improvement or by suggesting solutions that have worked well for you. That way, others can benefit from your experience.

So far, the relatively smooth roll-out under these difficult circumstances shows that you are doing excellent work, for which we thank you. For all your commitment to your students, please do not lose sight of your own well-being. We still have a long road of restrictions ahead of us.

Best regards,

Michael Feldhaus, Jürgen Sauer, Nanna Fuhrhop, Wolfgang Weiß, Peter Röben, Klaus Kohse, Kirsten Gehlhar, Nadine Carina Waitz, Isabel Müskens und Verena Pietzner

- English version see below -

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lehrende,

seit der Vorbereitung auf den Semesterstart und auch weiterhin findet wöchentlich eine Sitzung der Studiendekan*innen mit Frau Müskens, Leiterin des Referats Studium und Lehre, Frau Waitz, Leiterin des Dezernats 3, und der Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales statt. Wir haben uns auf ein einheitliches Vorgehen in der Gestaltung des Lehrbetriebs verständigt, über das wir Sie mit diesem Schreiben informieren möchten. Zusätzlich sind bereits gefasste Beschlüsse des Präsidiums aufgelistet, die für die Lehre im Sommersemester (und im Nachgang auch für das Wintersemester) relevant sind.

Für die Studierenden ist es jetzt sehr wichtig, dass alle Lehrenden Verlässlichkeit im Hinblick auf Zeiten, Abläufe und Anforderungen herstellen. Die Absprachen dienen vor allem dieser Verlässlichkeit.

Veranstaltungen

  • Jede Veranstaltung soll gemäß der ursprünglichen Semesterplanung stattfinden. Die Verlegung auf eine andere Uhrzeit während der Woche oder in die Semesterferien und Umwandlung in eine Blockveranstaltung kann nur in Abstimmung mit dem Studiendekanat erfolgen, muss gut begründet sein und ist auch nur im Ausnahmefall zu gestatten.
  • Direkte Kommunikation mit den Studierenden im Rahmen der Veranstaltung sollte bevorzugt während der vorgesehenen Veranstaltungszeiten stattfinden, damit die Studierenden auch teilnehmen können. Bitte verlegen Sie diese Zeiten nicht.
  • Alle Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen zu Praktika sollen stattfinden.
  • Achten Sie bitte auf den Workload Ihrer Veranstaltungen und bedenken Sie bei den Arbeitsaufträgen, dass die Studierenden zurzeit unter besonderen Belastungen leiden.

Prüfungen

Das Präsidium hat verschiedene Empfehlungen beschlossen, die es den Fakultäten ermöglichen, Änderungen an der Prüfungsordnung vorzunehmen; die Beschlüsse sind bei den Fakultäten erhältlich. Wer als Prüfungsleistung ein Portfolio geplant hat, kann ohne Weiteres das Portfolio als ePortfolio gestalten, es bedarf dazu keiner Änderung. Bitte berücksichtigen Sie bei der Gestaltung der Prüfungen, dass die Studierenden oft unter erschwerten Bedingungen lernen, weil sie z.B. kleine Kinder betreuen müssen.

Das Präsidium hat durch folgende Beschlüsse neue Rahmenbedingungen geschaffen:

  • Drs.P/2020/130: Alternativen für Präsenzprüfungen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vor dem Hintergrund der Corona-Krise v. 31.03.2020.
  • Drs.P/2020/131: Handlungsempfehlung an die Fakultäten zu notwendigen Prüfungen für die Dauer der Corona-Krise v. 31.03.2020.
  • Drs.P/2020/160: Handlungsempfehlung für elektronisch durchgeführte mündliche Prüfungen und Klausuren v. 21.04.2020. Für mündliche Prüfungen beinhaltet die Empfehlung Vorgaben, unter denen mündliche Prüfungen online durchgeführt werden können. Bei den Klausuren wurde zum (großen) Teil auf alternative Prüfungsformen ausgewichen, für einige Klausuren beinhaltet diese Handlungsempfehlung (noch) keine Lösung jenseits des Verschiebens. Ab dem 04. Mai werden sich die Bedingungen für Prüfungen jedoch wieder ändern.

Darüber hinaus möchten wir Sie darüber informieren, dass die Studierenden eine krisenbedingte Verlängerung von Abschlussarbeiten beim Prüfungsamt beantragen können.

Lehrbeauftragte

  • Versuchen Sie, in gutem Kontakt mit Ihren Lehrbeauftragten zu bleiben. Weisen Sie auf die Nutzung des Universitätsaccounts hin, denn über diesen haben auch die Lehrbeauftragten Zugang zu Stud.IP.
  • Lehrbeauftragte sollten ihre Lehre möglichst als Online-Lehre anbieten und können diese Stunden auch ganz regulär abrechnen.

In der folgenden Stud.IP-Veranstaltung werden von den Fakultäten, dem Dezernat 3 und dem Zentrum für Lehrkräftebildung (DiZ) Informationen zum Sommersemester zur Verfügung gestellt. Dort können Sie über die Fakultätsgeschäftsstellen Informationen hinterlegen oder verlinken lassen.

https://elearning.uni-oldenburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=556074880cd43283045a5290a9ba3f3b

Sie erhalten die für Ihre Fakultät wichtigen Informationen von Ihren jeweiligen Studiendekanaten. Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Dekanate durch Hinweise zur Verbesserung der Situation oder durch Lösungen, die bei Ihnen gut laufen. Dadurch können andere von Ihren Erfahrungen profitieren.

Bislang zeigt der unter den erschwerten Bedingungen relativ reibungslose Ablauf, dass Sie hervorragende Arbeit leisten, für die wir uns bei Ihnen bedanken. Bitte vergessen Sie nicht, bei allem Engagement für Ihre Studierenden auch Ihre eigene Belastung nicht aus den Augen zu verlieren. Wir haben noch eine lange Zeit der Einschränkungen vor uns.

Herzliche Grüße,

Michael Feldhaus, Jürgen Sauer, Nanna Fuhrhop, Wolfgang Weiß, Peter Röben, Klaus Kohse, Kirsten Gehlhar, Nadine Carina Waitz, Isabel Müskens und Verena Pietzner

 

Dear Sir or Madam, dear teachers and teaching staff,

The deans of studies have been meeting weekly with Mrs. Müskens, Head of the Academic Study and Teaching Unit, Mrs. Waitz, Head of Division 3, and the Vice President for Instruction and International Affairs since preparations for the start of summer semester began. We hereby would like to inform you of the unified procedure for teaching operations we have agreed upon. In addition, we have listed the decisions passed down by the Presidential Chair that are relevant for teaching during summer semester (and also, as a follow-up, for this past winter semester).

Above all, these arrangements serve to ensure that students can rely on teachers and teaching staff with regard to scheduled times, procedures, and requirements.

Courses

  • Each course should take place as listed in the original semester plan. Rescheduling courses, moving them to the semester break, or converting them into a block event requires coordination with the dean of studies. Requests must be well founded and are granted only in exceptional cases.
  • Direct communication with students enrolled in a course should preferably take place during the scheduled course times so that students are able to participate. Please do not reschedule these time slots.
  • All preparatory and accompanying events for internships are to be held.
  • Please pay attention to the workload tied to your events and keep in mind that students are currently facing substantial challenges.

Examinations

The Presidential Chair has passed down various recommendations which allow the schools to make changes to examination regulations; the decisions can be obtained from the schools. Those planning to submit a portfolio as graded work can easily design the portfolio as an ePortfolio; no changes are required. When designing exams, please remember that students may be studying under difficult circumstances, e.g. because they have to look after small children.

The Presidential Chair has devised new parameters based on the following decisions:

  • Drs.P/2020/130: Alternatives for attendance-based examinations at the Carl von Ossietzky University Oldenburg amid the Corona crisis (03/31/2020).
  • Drs.P/2020/131: Recommendation to the schools regarding necessary examinations during the Corona crisis (03/31/2020).
  • Drs.P/2020/160: Recommendation regarding oral and written examinations held electronically (04/21/2020). This guideline lays out conditions under which oral examinations may be conducted online. While alternative formats have been used for most written exams, a few scenarios remain for which no solution other than postponement has been found so far. However, examination regulations are set to change again after May 4.

Furthermore, we would like to inform you that students can apply for a crisis-related extension of final exams at the Examinations Office.

Adjunct lecturers

  • Try to stay in close contact with your teaching staff ("Lehrbeauftragte"). Remind them to use their university account, as this allows them to access Stud.IP.
  • Teaching staff should hold their classes online, if possible, and bill for these hours as usual.

In the following Stud.IP course, information on summer semester is provided by the schools, Division 3, and the Center for Teacher Education (DiZ). You may deposit or link information via the schools' head offices.

https://elearning.uni-oldenburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=556074880cd43283045a5290a9ba3f3b

You may refer to your respective dean of studies for further information. Please support the work of the deans' offices by submitting advice on areas of improvement or by suggesting solutions that have worked well for you. That way, others can benefit from your experience.

So far, the relatively smooth roll-out under these difficult circumstances shows that you are doing excellent work, for which we thank you. For all your commitment to your students, please do not lose sight of your own well-being. We still have a long road of restrictions ahead of us.

Best regards,

Michael Feldhaus, Jürgen Sauer, Nanna Fuhrhop, Wolfgang Weiß, Peter Röben, Klaus Kohse, Kirsten Gehlhar, Nadine Carina Waitz, Isabel Müskens und Verena Pietzner

 

Hinweise zur Online-Lehre im Sommersemester 2020

Im Sommersemester 2020 wird es die Situation rund um die Corona-Pandemie erforderlich machen, dass zumindest in Teilen der Lehrbetrieb an unserer Universität auf Online-Lehre umgestellt wird. Dazu soll mit diesem Informationsblatt Hilfestellung gegeben und Möglichkeiten der Online-Lehre sollen aufgezeigt werden.

Im Hinblick auf die besondere Situation ist es unbedingt empfehlenswert, dass Sie nicht nur Inhalte und Materialien digital zur Verfügung stellen, sondern immer auch Wege für Kommunikation, Austausch und Zusammenarbeit anbieten; so ist z. B. das Forum in Stud.IP bereits für jede Veranstaltung automatisch aktiviert und Sie können es mit Themenvorgaben gestalten. Sie können in jeder Stud.IP-Veranstaltung die Studierenden unter „Teilnehmende“ in Gruppen einteilen, falls Ihre Studierenden in Gruppen zusammenarbeiten sollen. Dies erleichtert Gruppenarbeit und (Selbst-) Organisation der Studierenden.

Die folgende Liste zeigt zunächst technische Möglichkeiten für die grundlegenden Veranstaltungsformen Vorlesungen, Übungen sowie Seminare und listet dann stärker interaktive Tools zum Einsatz vor allem in Seminaren und Übungen.  Dabei wurden mit B Basisfunktionen und mit E ergänzende Funktionen gekennzeichnet. Wir würden uns sehr freuen, wenn alle Lehrenden von den Basisfunktionen Gebrauch machen würden.

Hinweise zum Umgang mit anderen Veranstaltungsformen finden Sie am Ende des Dokuments.

Für alle Veranstaltungsformen gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Organisation der Veranstaltung

B E-Mails an alle Studierenden senden (über „Teilnehmende“ in Stud.IP oder Webmail)

B Ankündigungen auf der Startseite der Veranstaltung in Stud.IP

E Umfragen über Stoodle in Stud.IP erstellen

E Seite in einem Blog zur Bündelung aller wichtigen Informationen (z.B. als FAQ)

Austausch mit den Studierenden oder für Studierende untereinander

B Forum, Blubber und/oder Wiki

E Videokonferenzraum über Meetings (zur Nutzung auch ohne Dozent*in)

Bereitstellung von Inhalten und Materialien

B Links zu E-Books, Literatur und Lehrbüchern (z.B. über das Stud.IP-Literatur-Plugin)

B PDF (z.B. Skripte, Präsentationsfolien) zur Verfügung stellen

B Links zu verlässlichen Informationen aus dem WWW

E Aufgezeichnete Vorträge (Screencast, Podcast)

E Live-Webinar über Meetings in Stud.IP: Vortrag mit PowerPoint-Folien

E Interaktive Inhalte (Text, Bilder, Videos, Aufgaben) in Courseware

E Interaktive Inhalte (Text, Bilder, Videos, Aufgaben) in einem WordPress-Blog bereitstellen

Kommunikation und Beratung

B E-Mail, Chat (Talk in Cloud, Blubber in Stud.IP) und/oder Wiki

E Videokonferenzen über Meetings

E Kommentare in WordPress-Blogs (wenn Blogs genutzt werden)

 

Zusätzliche Möglichkeiten für Übung oder Seminar

Aufgaben und Aktivitäten für Studierende

B Aufgaben per E-Mail, über die Dateiablage in Stud.IP oder der Cloud zur Verfügung stellen; die Studierenden reichen die bearbeiteten Aufgaben/Aktivitäten via Dateien in Stud.IP oder die Cloud ein; Feedback erfolgt via E-Mail oder in der Cloud mit korrigierten Aufgaben oder auch Musterlösungen.

E Aufgaben mit Abgabetermin in Clocked stellen, die Studierende dort direkt einreichen; Feedback und Bewertung durch den/die Dozent*in erfolgt ebenfalls in Clocked.

E Aufgaben in ein WordPress-Blog stellen; Studierende stellen ihre Ergebnisse ins Blog; Feedback erfolgt über Kommentare in Blogs.

E Aufgabenblätter in Vips stellen; Studierende erhalten entweder direkt Feedback (Selbsttest, v.a. bei automatisch auswertbaren Fragetypen) oder nach Korrektur durch den/die Dozent*in.

Zusammenarbeit, Austausch und Kommunikation mit Studierenden bzw. von Studierenden untereinander

B In der Cloud gemeinsam an Office-Dokumenten (Word, PowerPoint, Excel) arbeiten

B Forum und/oder Blubber in Stud.IP zu nutzen

 

B Videokonferenzen über Meetings

B Gemeinsames Wiki in der Stud.IP-Veranstaltung entwickeln

E Gemeinsam Beiträge in WordPress-Blogs erstellen

 

Weitere Lehrformate wie zum Beispiel Projektseminare oder Praktika stellen eine besondere Herausforderung dar. Prüfen Sie die hier vorgeschlagenen Tools auf Passung. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Studiendekanat Ihrer Fakultät.

Bei allen Fragen rund um die Online-Lehre können Sie sich an die Kolleg*innen der E-Didaktik (Hochschuldidaktik, Referat Studium und Lehre) wenden (E-Mail: <span cld3ass="Intery0zcenetLink">edidakd+42tik@uus9yol.de<ai/span>ja6g (edi0sgbdakt0rikuypxs@uofnkil.d3qhe)).

Die Kolleg*innen der E-Didaktik stehen Ihnen ab jetzt montags, mittwochs und freitags zusätzlich in einer Online-Sprechstunde für Beratung zur Gestaltung Ihrer digitalen Lehre zur Verfügung. Weitere Informationen (z.B. Beschreibungen und Anleitungen zu den digitalen Tools) und einen Link zur Online-Sprechstunde der E-Didaktik finden Sie auf der Seite: https://wp.uni-oldenburg.de/edidactics/covid-19-digitale-lehre/

Die englische Version finden Sie unter: https://wp.uni-oldenburg.de/edidactics/en/covid-19-current-information-about-digital-tools-for-teaching-online/.

Sowohl die deutsche als auch die englische Fassung werden nach und nach ergänzt, so werden z.B. Tipps für die Online-Lehre zur Verfügung gestellt.

Informationen zu Prüfungen

Alternativen für Präsenzprüfungen:

  1. Modulprüfungen, die die Präsenz der Studierenden erfordern (Präsenzprüfungen), werden durch geeignete alternative Prüfungsformen, die nach dem Allgemeinen Teil der Prüfungsordnung des jeweiligen Studienganges vorgesehen sind, ersetzt. Die Festlegung der alternativen Form der Modulprüfung erfolgt in der jeweiligen Modulbeschreibung.
  2. Präsenzprüfungen, die nicht durch alternative Prüfungsformen ersetzt werden können, werden ausgesetzt und zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt. Notwendige Prüfungen sollen unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt werden. Dazu wird das Präsidium gesonderte Empfehlungen herausgeben.
  3. Studierende, die sich in einem laufenden Prüfungsverfahren mit einer vorgesehenen Präsenzprüfung befinden, werden in einer alternativen, nach dem Allgemeinen Teil der jeweiligen Prüfungsordnung vorgesehenen Prüfungsform geprüft. Auf Antrag der oder des Studierenden kann die Prüfung stattdessen zu einem späteren Zeitpunkt in der ursprünglich vorgesehenen Form absolviert werden.

Notwendige Prüfungen für die Dauer der Corona-Krise

  1. Dringend notwendige Prüfungen sind nur solche Prüfungen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Erlangung des Studienabschlusses stehen, also wenn außer den entsprechenden Prüfungen zur Erlangung des Abschluss keine weiteren Studienleistungen durch die betreffende Studierende oder den betreffenden Studierenden zu erbringen sind. In unmittelbarem Zusammenhang mit der Erlangung des Studienabschlusses stehen Prüfungen in der Regel dann, wenn
    -lediglich noch eine zu einem Abschlussarbeitsmodul gehördende Teilprüfungsleistung zu absolvieren ist  
     (z. B. Abschlusskolloquium) und/oder
     -noch Module im Umfang von maximal 12 Kreditpunkten abzuschließen sind.

    In Zweifelsfällen entscheidet der/die Studiendekan/-in in Abstimmung mit dem Akademischen Prüfungsamt über das Vorliegen der Voraussetzungen nach S. 2.
     
  2. Dringend notwendige Prüfungen können in Präsenz durchgeführt werden, sofern die Einhaltung der derzeit geltenden Hygienemaßnahmen zur Vermeidung von Ansteckungsrisiken sichergestellt ist und die Prüfung nicht in einer alternativen Prüfungsform umgesetzt werden kann. Der Antrag ist durch die Studierende oder den Studierenden an das Akademische Prüfungsamt zu richten. Über das Vorliegen der Voraussetzungen nach S. 1 entscheidet die Studiendekanin oder der Studiendekan in Rücksprache mit der oder dem verantwortlichen Lehrenden.

Elektronisch durchgeführte mündliche Prüfungen und Klausuren

  1. Die Abnahme einer mündlichen Prüfung kann mittels eines von der Universität genehmigten Systems der Bild- und Tonübertragung erfolgen, sofern die zu prüfende Person, alle Prüfenden und etwaige Beisitzende diesem Verfahren zustimmen und die mündliche Prüfung nicht durch eine alternative Prüfungsform ersetzt werden kann. Folgende Systeme der Bild- und Tonübertragung sind von der Universität genehmigt:
    - DFNconf
    - Big Blue Button.

Die Genehmigung weiterer Systeme bleibt vorbehalten.

Wir bitten die Prüfenden zur Beachtung der entsprechenden Handlungsempfehlung für elektronisch durchgeführte mündliche Prüfungen und Klausuren (Drs.P/2020/160)

Elektronisch durchgeführte Referate

  1.  Die Abnahme des mündlichen Prüfungsteils eines Referates kann mittels eines von der Universität genehmigten Systems der Bild- und Tonübertragung erfolgen, sofern die vortragende Person diesem Verfahren zustimmt. Folgende Systeme der Bild- und Tonübertragung sind von der Universität genehmigt:
    - DFNconf
    - BigBlueButton.


Die Genehmigung weiterer Systeme bleibt vorbehalten.

Wir bitten die Prüfenden zur Beachtung der entsprechenden Handlungsempfehlung für elektronisch durchgeführte mündliche Prüfungen und Klausuren (Drs.P/2020/130)

Fk. txofcI Geschäft+264fsstqzpeellr9e (dekanaelfet.fk23ag1@u1wteol.decy6i9) (Stand: 04.05.2020)