Navigation

Skiplinks

Kontakt

Dr. Simone Schipper
Leitung Hochschuldidaktik

+49-441-798-4743

Carola Schirmer
Mitarbeiterin Hochschuldidaktik   

+49-441-798-2927

Dr. Victoria Marin
Mitarbeiterin Hochschuldidaktik

+49-441-798-2995

Hier geht's zur Facebook-Seite von forschen@studium.

Unterstützungsangebote für Lehrende

Im Rahmen des Projektes "Forschungsbasiertes Lernen im Fokus plus" (FLiF+) möchten wir Lehrende und Studierende bei der Umsetzung forschungsbasierten Lehrens und Lernens unterstützen. Diese Unterstützung bieten wir zu verschiedenen Aspekten an: 

Hochschuldidaktische Fortbildungen in unterschiedlichen Formaten vom zweistündigen bis zum zweitägigen Seminar behandeln allgemeine Grundlagen der Hochschuldidaktik, wie auch spezifisch auf das forschungsbasierte Lernen bezogene Themen. Diese Angebote werden mit dem Arbeitsbereich Hochschuldidaktik der Universität Oldenburg koordiniert und organisiert.

Dem partizipativen Grundgedanken forschenden Lernens entsprechend sollen unter Beteiligung von Lehrenden und Studierenden weitere Unterstützungsangebote entwickelt, erprobt und etabliert werden. Alle Lehrenden, aber auch Studierende und Mitarbeiter_innen anderer Einrichtungen der Universität sind eingeladen, sich mit Bedarfen zur Unterstützung für das forschungsbasierte Lehren und Lernen an uns zu wenden.

Insbesondere möchten wir dabei untersützen, fachspezifische Formate des forschenden Lernens zu entwickeln und zu erproben. Das Verständnis von Wissenschaft und Forschung und auch die Praxis des wissenschaftlichen Arbeitens unterscheiden sich nach Fachkultur. Verschiedene Angebote sind dafür möglich:

  • hochschuldidaktische Beratung zur Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen,
  • die Organisation und Begleitung des Austauschs von Lehrenden untereinander oder
  • die Vernetzung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure.

Methodenworkshops

Zum forschenden Studieren gehört auch die Entwicklung von Forschungsdesigns und die begründete Wahl und Kombination von Forschungsmethoden. Um Ihre Vielfalt und Sicherheit bei der methodischen Beratung von Studierenden zu fördern, bieten wir Ihnen Fortbildungen und Beratung zu unterschiedlichen quantitativen und qualitativen Methoden an. 

Digitale Medien und e-Portfolios

Schwerpunkte der Unterstützung von Lehrenden für das forschungsbasierte Lernen setzen wir bei der Nutzung digitaler Medien für die Kollaboration und von e-Portfolios, um Lernaktivitäten in Form von "reflective practice" zu ermöglichen. Die Angebote werden geplant und koordiniert von Dr. Victoria Marín und Carola Schirmer. Beschreibungen und direkte Links finden sich auf der Unterseite "e-Didaktik".

 

Kontakt: Victoria Marín, Carola Schirmer

Video und Podcast

Mit der Produktion von Filmen oder Podcasts können Studierende ihre Lernfortschritte und Ergebnisse darstellen. Diese Produkte können im forschenden Lernen als alternative Prüfungsformen eingesetzt werden. Dozent_innen können sich bei uns zum didaktischen Einsatz der Filmproduktion durch Studierende beraten lassen, wir stellen die Technik zur Verfügung und wir unterstützen die Studierenden bei Film- und Schneidearbeiten. 

Kontakt: Lars Seehausen

Hochschuldidaktische Workshops zum forschungsbasierten Lernen


e-Didaktik

In forschen@studium unterstützen wir die Lehrenden der Universität Oldenburg dabei, Konzepte des forschungsbasierten Lehrens und Lernens mit digitalen Technologien zu entwickeln und umzusetzen. Das Team der e-Didaktik bietet Workshops und individuelle Beratung an sowie Anleitungen und Schulungen zum Einsatz von Technologien. So können Lehrende didaktische Szenarien entwerfen und dabei zugleich technische Fertigkeiten erwerben. Technik soll dabei nicht nur genutzt, sondern auch kritisch hinterfragt und nach Möglichkeit mitgestaltet werden. Daher fördern wir den Austausch von Lehrenden in einer "Community of Practice" und die Vernetzung mit weiteren Akteur_innen der Universität.

Hochschuldidaktische Workshops

Das Workshopangebot für Lehrende zum didaktischen Einsatz digitaler Technologien und Medien im forschungsbasierten Lehren und Lernen finden Sie bei den hochschuldidaktischen Veranstaltungen

e-Didaktik-Blog

In diesem Blog werden didaktische Konzepte und Ideen sowie digitale Technologien vorgestellt. Lehrende finden Beispiele, wie sie digitale Technologien für Aktivitäten des forschungsbasierten Lernens einsetzen und Studierende bei der Nutzung begleiten können. Sie können hier auch ihre eigenen Ideen und die Erfahrungen mit unterschiedlichen Tools im Kommentarbereich des Blogs beschreiben. (https://wp.uni-oldenburg.de/edidactics/)

e-Portfolios

Ein E-Portfolio ist eine digitale Kollektion von Dokumenten, die Lernprozesse dokumentieren. Als didaktisches Mittel haben e-Portfolios mehrere Seiten: ihre Nutzung kann mit einem Fokus auf dem Prozess und reflexiven Lernen geschehen (formative assessment) oder mit Fokus auf dem Produkt und der Präsentation von Lernergebnissen für eine Bewertung von Leistungen (summative assessment). e-Portfolios können ein Werkzeug für die Studierenden sein, aber auch für Lehrende, sie können individuell oder kollektiv geführt werden, öffentlich oder privat. So können unterschiedliche Formen des studierenden-zentrierten Lernens, der Reflexion und der Evaluation in Lehrveranstaltungen realisiert werden.

Die Universität Oldenburg stellt eine WordPress-Installation zur Verfügung. Diese Blogs können unter anderem als e-Portfolios eingerichtet und genutzt werden. Neu ist seit dem Sommersemester 2017 eine Integration der Nutzerverwaltung von WordPress-Blogs in die Lehrveranstaltungsorganisation von Stud.IP. Eine Anleitung zur Nutzung des Plugins in Stud.IP, des “WordPress Connector”, ist im e-Didaktik-Blog zu finden:

https://wp.uni-oldenburg.de/edidactics/de/wordpress-blogs-2/

Digitale Tools für forschungsbasierte Lernprozesse

Eine Beschreibung nützlicher Tools, die auch für kollaborative Lernprozesse im forschungsbasierten Lernen eingesetzt werden können, findet sich im e-Didaktik Blog. Hier können in den Kommentaren Erfahrungen und Bewertungen eingetragen werden:

https://wp.uni-oldenburg.de/edidactics/tools/

Eine Übersicht über diese und weitere Tools findet sich in einem Mindmap:

www.mindomo.com/mindmap/tools-1184b49564ea46c2bf98bf9912a9c6ec

Technologien, die bereits innerhalb von Stud.IP oder als Installation der Universität Oldenburg angeboten werden, sind besonders hervorgehoben. Viele der anderen Tools können aus rechtlichen Gründen (personenbezogene Daten und dienstlicher Datenschutz) nicht verpflichtend in Lehrveranstaltungen genutzt werden.

Die scoop.it-Seite zu forschungsbasiertem Lernen und e-Didaktik

http://www.scoop.it/t/inquiry-based-learning-with-digital-tools-and-media

Diese Sammlung enthält Informationen und Hinweise auf Ressourcen rund um das forschungsbasierte Lernen mit und ohne digitale Technologien.

FLiF-Webmaster (Stand: 28.09.2018)