Kurzexposé

Das Kurzexposé (ca. 1 Seite) dient dazu, aufzuschreiben, was in der Textanalyse (4.) womit und mit welcher Unterstützung untersucht werden soll. Folgende Fragen können als Anregung dienen; wichtig ist die möglichst konkrete Beantwortung, dabei sind auch alle Unsicherheiten, die sich beim Überlegen einstellen, zu notieren:

  • Wie lautet mein Thema?
  • Was will ich wissen/herausfinden (Fragestellung), belegen (Hauptaussage) oder prüfen (Arbeitshypothese)?
  • Was ist daran wichtig (Erkenntnisinteresse)?
  • Woran (an welchem Material) will ich das herausfinden bzw. belegen bzw. prüfen? An einem Text oder mehreren? Quellen/Daten? Habe ich mein Material schon? Muss ich es noch erschließen, finden oder erheben?
  • Was sind meine Hilfsmittel? (Methoden, Literatur, Betreuung/Beratung?)
  • Was will ich in meiner Arbeit hauptsächlich tun: argumentieren? beschreiben? analysieren? vergleichen? interpretieren? anderes? (Frank u.a. 2007, S. 29)

Das Kurzexposé führt also den Gegenstand an, benennt Methodik und Arbeitsschritte und kann um eine kurze erste Gliederung ergänzt sein.

Lernziel: Formulierung einer Forschungsfrage; Abstimmung von Methodik und Arbeitsschritten auf diese Frage.

(Stand: 12.11.2020)