Navigation

Skiplinks

Master of Arts Germanistik

Sprachliches Handeln und sprachliche Produkte, ob Werbung oder literarische Texte, bestimmen unseren Alltag. Meist bewegen wir uns selbstverständlich und ohne nachzudenken in der gesprochenen Sprache und in Texten. Gesprochene Sprache und Texte haben aber nicht nur eine historische Dimension, sondern auch Strukturen, die vorgegeben sind und unser Handeln und Denken mitbestimmen.

Die germanistische Literatur- und Sprachwissenschaft hat die Aufgabe, diese Strukturen sowie ihre historischen Dimensionen und kulturellen Kontexte zu analysieren und zu reflektieren.
Arbeitsschwerpunkte und Forschungsvorhaben der Oldenburger Germanistik bestehen in der Literaturwissenschaft zur Literatur um 1800 und zur Gegenwartsliteratur sowie in kulturwissenschaftlichen und genderorientierten Fragestellungen.
Forschungsschwerpunkte in der Mediävistik befassen sich mit den historischen Zeugnissen zu mittelalterlichen Autoren, dem historischen Kontext mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Dichtung, dem Briefwechsel der Brüder Grimm und der Wissenschaftsgeschichte der Germanistik.
In der Sprachwissenschaft besteht ein besonderes Interesse am Verhältnis von gesprochener und geschriebener Sprache, während im Bereich Deutsch als Fremdsprache die Erforschung von Mehrsprachigkeit und interkultureller Kommunikation einen Schwerpunkt bildet.
Neuaufgebaut wird außerdem ein Schwerpunkt zum Niederdeutschen.


Der Fachmaster Germanistik bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit der deutschen Sprache und Literatur auseinander zu setzen. Dabei eröffnet er den AbsolventInnen die Chance, sich forschungsorientiert mit den Gegenständen der Germanistik zu beschäftigen. Er soll AbsolventInnen die fachlichen, analytischen und interdisziplinären Kompetenzen vermitteln, mit denen sie im Anschluss an das Studium in allen Bereichen, in denen sprachliche Kompetenz und kulturgeschichtliches Wissen verlangt werden, arbeiten können.

 

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Absolventen der Germanistik können journalistisch sowohl im Bereich der Printmedien wie in dem der audiovisuellen und neuen Medien arbeiten, sie können einer Tätigkeit im Bibliothek- und Verlagswesen, in der Öffentlichkeitsarbeit und der Erwachsenenbildung nachgehen. Der MA-Germanistik bietet außerdem die Voraussetzung zur Promotion und damit auch für eine Tätigkeit im wissenschaftlichen Bereich.

Germanistwc7ik-Wipdkebmqd8aaster3sq (eske.bhproerenglaz@uol.evideu07nc) (Stand: 07.11.2019)