Navigation

Skiplinks

Internationalisierung

Die Frühneuzeitforschung an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg ist international sehr gut vernetzt. Enge Kontakte in Forschung und Lehre bestehen u.a. zu den Universitäten Sheffield, Uppsala und Stockholm sowie zu der Universität Warwick. Im Fachmaster Europäische Geschichte können Studierende derzeit zwischen 15 europäischen Universitäten auswählen, die alle eine sehr gute Frühneuzeitforschung haben. Neben dem Auslandsstudium organisiert die Abteilung Frühe Neuzeit regelmäßig internationale Workshops für Nachwuchswissenschaftler_innen sowie internationale Exkursionen.

Doktoranden werden bereits zu Beginn ihrer Promotion in internationale wissenschaftliche Netzwerke eingeführt, nicht selten kommt der Zweitbetreuer bzw. die Zweitbetreuerin einer Dissertation aus einer der Partneruniversitäten.

Die Abteilung Geschichte der Frühen Neuzeit ist an der Gründung und Konzeption des Zertifikatprogramms European Studies in Global Perspectives beteiligt und bietet regelmäßig englischsprachige Lehrveranstaltungen an.

Einen Überblick über internationale Nachwuchsworkshops finden Sie hier:

  • Internationaler Workshop für Nachwuchswissenschaftler_innen, Geschichte der Frühen Neuzeit, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Prof. Dr. Dagmar Freist) und Uppsala Universität (Dr. Mikael Alm), 08.02.-11.02.2017. Hier eine Übersicht über Programm/Teilnehmer sowie Bild1 und Bild2.
  • Exkursion und Workshop mit der Historikerin Dr. Angela McShane, Victoria&Albert Museum London, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven, 24.-25.11.2016
    Exkursion zum Schifffahrtsmuseum Bremerhaven (24.11.2016, 15-19 Uhr)
    Internationaler Workshop zu dem Thema  "Ausstellungskonzeption und Ausstellungsethik, in der Villa GeistReich (25.11.2016, 09-14 Uhr), mit Dr. Angela McShane. Für mehr Informationen klicken Sie hier.

  • Internationaler Workshop der Abteilungen für Geschichte der Frühen Neuzeit der Universitäten Oldenburg und Sheffield an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 4.-6. Februar 2016. Für mehr Informationen klicken Sie hier
  • Internationaler Workshop für Studierende zu dem Thema  "Owning: A most Human Passion" am 21. Januar 2016, 9:30-15:00 Uhr im Karl Jaspers Haus mit Prof. Dr. Carlo Chiurco (Dept. of Philosophy, Education and Psychology, University of Verona). Mehr...
  • Workshop und Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “Prozesse der Anerkennung” des DFG-Graduiertenkollegs "Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung" am 8./9. Dezember 2015. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Internationaler Workshop des DFG Graduiertenkollegs 1608/1 Selbstbildungen sowie der Abteilung Geschichte der Frühen Neuzeit der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg an der University of Sheffield/GB, 6th to 8th September 2015. Für mehr Informationen klicken Sie hier
  • 07. September 2015: Workshop Notions and Practices of Self (prizepapers.de/home/veranstaltungen.html)
    A Workshop between the University of Sheffield, the University of Cambridge, and the Carl von Ossietzky University of Oldenburg. Mehr...

  • Globale Mikrogeschichte. Chancen, Grenzen, Dimensionen. Internationaler Workshop der Arbeitsstelle Globale Mikrogeschichte der Abteilung Frühe Neuzeit, Institut für Geschichte, des WiZeGG, sowie des DFG Graduiertenkollegs 1608/2 "Seblst-Bildungen" am 17. und 18. Juni 2015.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Workshop zum Thema "Doings-Sayings-Writings".
    3. Historiker-Workshop des DFG-Graduiertenkollegs „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung" am 17. und 18.01.2014 [Workshopbericht]
  • Workshop zum Thema "Doings-Sayings-Writings".
    2. Historiker-Workshop des DFG-Graduiertenkollegs „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung" am 12. und 12.07.2013 [Workshopbericht]
  • Workshop zum Thema "Doings-Sayings-Writings".
    1. Historiker-Workshop des DFG-Graduiertenkollegs „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung" am 07. und 08.12.2012 [Workshopbericht]
Webmaster (Stand: 10.09.2018)