Navigation

Eckdaten zum M.Ed.

  • Dauer: 4 Semester
  • Zugangsvoraussetzungen: B.A.-Abschluss

Praktika im M.Ed.

  • Eine Übersicht zu den in den einzelnen Master of Education-Studiengängen nötigen Praktika finden Sie hier.

Vorbereitungsdienst

  • Informationen zum Vorbereitungsdienst in Niedersachsen finden Sie hier.

Master of Education-Studiengänge

Das Institut für Geschichte bietet seit WiSe 2007/08 Master of Education-Studiengänge für das Lehramt an Haupt- und Realschulen, an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Sonder- und Förderschulen an. Das jeweilige Masterstudium bietet die jeweils notwendige fachwissenschaftliche Vertiefung und eine profilierte fachdidaktische Ausbildung.

Gymnasium und Gesamtschule

Profil und Qualifikationsziele

Aufbauend auf den im Bachelorstudiengang erworbenen grundlegenden Kompetenzen in Fachwissenschaft und Fachdidaktik zielt das Masterstudium auf eine Vertiefung dieser Kompetenzen, wie sie für einen wissenschaftsbasierten und wissenschaftspropädeutischen Unterricht (Oberstufe) am Gymnasium notwendig ist. Dies gilt sowohl für eine Ergänzung der im Bachelorstudiengang bislang noch nicht in Aufbaumodulen behandelten Epochen, da Gymnasiallehrer eine breite Grundbildung benötigen, als auch für eine Spezifizierung der fachdidaktischen Kompetenzen im Hinblick auf die Schulform.

Informationen

Lateinregelung seit WiSe 2014/15

  • Seit dem WiSe 2014/15 müssen ALLE Studierende mit dem Studienziel M.Ed. Gymnasium den Nachweis fachbezogener Lateinkenntnisse erbringen. Dieser Nachweis erfolgt durch das erfolgreiche Bestehen einer Klausur (90 Min.; Übersetzung von 80 Wörtern und Beantwortung einer Interpretationsfrage zum Text) in einem Lektürekurs des Faches. Der Kurs wird im WiSe in der Antike im Modul ges113 und im SoSe im Mittelalter im Modul ges123 angeboten.
  • Hinweis: Studierende, die über keine Grundkenntnisse im Lateinischen verfügen, müssen sich diese in Vorbereitung auf den Lektürekurs aneignen. Eine Möglichkeit hierfür bietet die Teilnahme an den Modulen pb033 und pb034 (Latein für Theologinnen und Theologen I + II), die vom Institut für ev. Theologie und Religionspädagogik angeboten werden. Die beiden Module lassen sich als Profilbildungsmodul im Fach Geschichte anrechnen. 

Sonder- und Förderschulen

Profil und Qualifikationsziele

Das Masterstudium baut auf dem 30-KP-Bachelorstudium im Fach Geschichte auf, in dem die Studierenden das Basiscurriculum des Faches absolviert, die Grundzüge geschichtswissenschaftlichen Arbeitens kennen gelernt und eine erste Einführung in die Geschichtsdidaktik erhalten haben. Im Masterstudium studieren sie dann das Aufbaucurriculum aus dem Bachelorstudiengang des Faches, um ihre Kompetenzen zu erweitern.

Informationen

Haupt- und Realschule

Profil und Qualifikationsziele

Ziel ist, die für eine Lehrertätigkeit im Fach Geschichte erforderlichen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden unter Berücksichtigung der Anforderungen in der Arbeitswelt so vermitteln, dass sie zu wissenschaftlicher Arbeit, zur kritischen Reflexion der wissenschaftlichen Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln befähigt werden.

Informationen

Webmaster (sa.nl82vgeumann@uol.deo8qf8) (Stand: 07.11.2019)