Navigation

Skiplinks

Kontakt

Personendaten aus Datenschutzgründen nicht öffentlich verfügbar.

Bitte melden Sie sich für die Sprechstunde an
im Sekretariat (geschichte@7zbuni-oldenbmvuurg.dche+jq)

Bild

Prof. Dr. Gunilla Budde 

Professorin für Deutsche und Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Willkommen

         Bienvenue

                  Welcome!

Personendaten aus Datenschutzgründen nicht öffentlich verfügbar.

Curriculum Vitae

6.7.1960 geboren in Herford in Westfalen
1979-1986 Studium an den Universitäten Hamburg und Bielefeld
Juni 1986 Erstes Staatsexamen an der Universität Bielefeld
1986-1988 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für interdisziplinäre Forschung an der Universität Bielefeld, Forschergruppe: Bürgertum, Bürgerlichkeit und
Bürgerliche Gesellschaft, Leitung: Prof. Dr. Jürgen Kocka
1989-1991

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bielefelder SFB "Sozialgeschichte des
neuzeitlichen Bürgertums: Deutschland im internationalen Vergleich" (DFG-Förderung)

Juni 1989 bis Oktober 1989 Forschungsaufenthalt in Cambridge, Exeter, Manchester und London
1992-1993 Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung
Februar 1993 Promotion am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin
1993-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Vergleichende
Gesellschaftsgeschichte an der Freien Universität Berlin
Januar-März 1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Konstanz
April 1995-März 1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität (Volkswagen-
projekt: Akademikerinnen unter deutschen Diktaturen)
1998-1999 Wissenschaftliche Assistentin der Universität Bielefeld, Lehrstuhl Prof.
Dr. Ute Frevert
1999-2001 Habilitationsstipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Wissenschaftszentrum für
Sozialforschung (WZB), Arbeitsgruppe des Präsidenten zum Thema
"Zivilgesellschaft"
Februar 2003 Habilitation am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin
März 2003-August 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bielefelder Forschungsgruppe
"Geschichte des Vertrauens", Leitung: Prof. Dr. Ute Frevert
August 2003-März 2005 Oberassistentin an der Freien Universität Berlin
dazw. Oktober 2003-Juli 2004 Lehrstuhlvertretung an der Universität Bielefeld, Lehrstuhl Prof. Dr.
Ute Frevert

seit April 2005

Professorin für Deutsche und europäische Geschichte des
19. und 20. Jahrhunderts an der Carl von Ossietzky Universität
Oldenburg

2010-2015 Vizepräsidentin der Universität Oldenburg
 

 

EHRUNGEN
Silberne Münze der Universitätsgesellschaft Oldenburg


Ehrenplakette des Präsidenten zur Anerkennung der besonderen Verdienste als Vizepräsidentin für Studium und Lehre 2010-2015.

Forschungsschwerpunkte

  • Europäisches Bürgertum des 19. Jahrhunderts
  • Verflechtungsgeschichte BRD/DDR
  • Internationale Familiengeschichte
  • Bildungsgeschichte
  • Konsumgeschichte
  • Musik und Politik
  • Gender History
  • Ideengeschichte (Karl und Gertrud Jaspers, Hannah Arendt)
  • Jutta Limbach (Biographie)
  • Briefe aus dem Ersten Weltkrieg

Profil des Lehrstuhls

Was heisst und zu welchem Zweck studiert man deutsche und europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts? Durch welche Gemeinsamkeiten und Wechselwirkungen war die deutsche Geschichte mit der Geschichte anderer europäischer Gesellschaften verknüpft und was unterschied die 200 Jahre von den Epochen davor?

weiter lesen

Lehre

Personendaten aus Datenschutzgründen nicht öffentlich verfügbar.

Publikationen

Vorträge

Projekte

1. Bürgertum im 20. Jahrhundert
(zus. mit Prof. Dr. Cornelia Rauh-Kühne, Universität Hannover und Prof. Dr. Eckart Conze, Universität Marburg), abgeschlossen, Buch erscheint im Juli 2010 bei Vandenhoeck & Ruprecht (abgeschlossen=

2. Editionsprojekt zum "Familienleben im Zweiten Weltkrieg. Aus dem Briefwechsel eines Arztehepaares", in Bearbeitung

Bürgerfamilien 1938

3. Buchprojekt: Civil Society, Public Space and Gender Justice
(zus. mit Prof. Dr. Karen Hagemann und Prof. Dr. Sonya Michel) , abgeschlossen, Buch ist im Frühjahr 2009 erschienen

4. Buchprojekt: Kapitalismus - Historische und interdisziplinäre Blickwinkel, Abgeschlossen, Buch ist erschienen

5. Buchprojekt: Musik und Politik
-  (zus. mit Mareike Witkowski): Beethoven unterm Hakenkreuz. Das Oldenburgerische Staatsorchester während des Nationalsozialismus, abgeschlossen, Buch ist im Herbst 2007 zum 175. Geburtstag des Orchesters erschienen
- in Planung: weitere Aufsätze und ein Sammelband zum Thema

6. Buchprojekt: Jutta Limbach. Biographie (erscheint 2020 im Wallstein-Verlag, Göttingen)

7. Zwei Brüder im Krieg.  Der Briefwechsel zwischen Mutter und zwei Söhnen aus dem Ersten Weltkrieg (Kommentierte Edition, erscheint im Sommer 2019 im Wallstein-Verlag Göttingen)

9. Geteilte Geschichte: Deutsch-deutsche Gesellschaftsgeschichte nach 1945 (erscheint 2020).

Drittmittel (seit 2000)

  • Interdisziplinäres Graduiertenkolleg "Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung (DFG), Laufzeit 4,5 Jahre ab Oktober 2010.
  • Verlängerung des Interdisziplinären Graduiertenkollegs "Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung (DFG), Laufzeit 4,5 Jahre.
  • DFG-Habilitationsstipendium 2001-2002
  • Konferenzmittel für Tagung "Geschichte des Kapitalismus". Abschieds-Symposium für Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Jürgen Kocka, FU-Berlin (gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung und der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung)
  • Konferenzmittel: Bürgertum im 20. Jahrhundert (Loccum) (gefördert von der ZEIT-Stiftung)
  • Promotionsprogramm "Kulturen der Partizipation" des MWK Niedersachsen (seit 2014).

Mitgliedschaften, Ämter und Würden

  • Vizepräsidentin für Studium und Lehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (2010-2015)
  • Mitglied des Institutsrats des Instituts für Geschichte 
  • Mitglied im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Mitglied des Deutschen Hochschulverbands
  • Mitglied im Zeitgeschichtlichen Arbeitskreis Niedersachsen (ZAKN)
  • Mitglied der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
  • Mitglied des Arbeitskreises "Bürgertum und Bürgerlichkeit im 20. Jahrhundert"
  • Mitglied im Arbeitskreis für die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
  • Stellvertretende Sprecherin des Graduiertenkollegs "Praktiken der Subjektivierung" an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Mitglied im Arbeitskreis historische Frauen- und Geschlechterforschung
  • Vertrauensdozentin der Friedrich Ebert Stiftung
  • Mitglied im Arbeitskreis historische Familienforschung
  • Beiratsmitglied der Landesbibliothek Oldenburg
  • Vorsitzende der Jury des "Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten", Niedersachsen Nord.
  • Vizepräsidentin der Museumsgesellschaft Oldenburg
  • Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Spiel: Historisches Spielzeug - Innovative Spielräume (Spielzeugmuseum Soltau)
  • Mitglied im Beirat des Staatstheaters Oldenburg
  • Mitglied im Beirat "Stiftung Teilhabe" (Oldenburg)
  • Mitglied des "Historischen Quartetts" Oldenburg
  • Mitglied der Mitgliederversammlung des Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

Betreute Arbeiten

Webma1qpstlffherrvbd (satuo.nepi1j3umann@uol.diekuxed5g) (Stand: 13.06.2019)