Navigation

Skiplinks

Kontakt

Geschäftsstelle Hochschulsport
Sportzentrum am Uhlhornsweg

Mo - Fr: 12.00 - 13.00 u. 16.00  -20.30 Uhr

+49-(0)441-798-2085

+49-(0)441-798-3189

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Angebote des Hochschulsports

Wer darf teilnehmen?

Hochschulsport ist zunächst eine Dienstleistung für die Student_innen und Bediensteten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Hochschulangehörige sind alle Studierenden und Mitarbeiter_innen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der kooperierenden Hochschulen. Zurzeit sind dies die Jade-Hochschule (Standorte Oldenburg und Elsfleth), die Rijksuniversiteit Groningen sowie die Universität Bremen.

 

Neben den Studierenden kooperierender Hochschulen können aber auch Nichthochschulangehörige an unseren Angeboten teilnehmen, vorausgesetzt, sie sind volljährig und erwerben eine Nutzer_innenkarte oder buchen einen anmeldepflichtigen Kurs.

 

Unser Schwerpunkt liegt im Freizeitsport, bei dem der Spaß am Sporttreiben, eine ungezwungene Atmosphäre und viele neue Angebote im Mittelpunkt stehen. Das Sportangebot soll alle motivieren, sportlich aktiv zu werden. Insbesondere jene, die von sich selbst bisher dachten, unsportlich zu sein.

 

Unsere Angebote unterscheiden wir in offene und anmeldepflichtige Angebote. Offene Angebote sind auch ohne Anmeldung nutzbar und sind für Hochschulangehörige in der Regel kostenlos. Gäste benötigen eine Nutzer_innenkarte.

 

Eine Übersicht über alle Angebote, die Hochschulangehörige kostenlos und Gäste nach Erwerb einer Nutzer_innenkarte ohne weitere Kosten nutzen können, findet ihr im Zeitplan für den jeweils aktuellen Zeitraum. Der Zeitplan ist als Download auf unseren Internetseiten oder in gedruckter Form in der Geschäftsstelle erhältlich.

 

Zu anmeldepflichtigen Angeboten müsst ihr euch vor Beginn anmelden. Diese Angebote sind gebührenpflichtig. Auf den Internetseiten und unseren Aushängen sind die für den aktuellen Zeitraum gültigen Termine und Preise angegeben.

 

 

Ausweise - Nutzer_innenkarten

Studierende weisen sich mit ihrem Student_innenausweis, andere Hochschulangehörige mit einem Bedienstetenausweis aus. Der Bedienstetenausweis ist im Hochschulsportbüro erhältlich. Der Bedienstetenausweis muss jeweils zu Semesterbeginn bei uns verlängert werden. Dies ist kostenlos möglich.

 

Externe Nutzer_innen benötigen zur Nutzung von nicht anmeldepflichtigen Angeboten eine Nutzer_innenkarte (semester- oder tagesgültig). Die Nutzer_innenkarte mit einem gültigem Semesteraufkleber berechtigt zur Teilnahme an allen nicht anmeldepflichtigen Kursangeboten im gesamten Semester.

 

Semesterkarten können in der Geschäftsstelle gekauft werden. Dabei erfassen wir persönliche Daten wie z. B. die eMail-Adresse, was für euch mit einigen Vorteilen verbunden ist:

• Wir können euch per eMail über kurzfristige Änderungen oder Neuerungen informieren.

• Solltet ihr die Nutzerkarte verlieren, können wir aufgrund der vorhandenen Daten schneller eine neue Karte ausstellen (2,50 € Bearbeitungsgebühr).

• Ihr könnt die Nutzer_innenkarte über unsere Internetseite kaufen und dann im Büro des Hochschulsports abholen.

Tageskarten gibt es bei den Kontrolleuren vor den jeweiligen Sportstätten.

 

Wer einen anmeldepflichtigen Kurs buchen möchte oder z.B. einen Tennisplatz bucht, benötigt dafür keine Nutzer_innenkarte.

 

Zur Teilnahme an anmeldepflichtigen Angeboten erhältst du nach der Anmeldung eine schriftliche Anmeldebestätigung. Diese bitte immer zum Kurs mitbringen!

 

 

Anmeldeverfahren

Zu allen anmeldepflichtigen Angeboten könnt ihr euch ab dem jeweiligen Anmeldedatum auf unseren Internet­seiten (uol.de/hochschulsport) oder in der Geschäftsstelle des Hochschulsports anmelden. Bitte nutzt die Möglichkeit euch über das Internet anzumelden! Ihr erhöht eure Chancen auf einen Platz im gewünschten Kurs und erspart euch das Schlangeste­hen vor unserem Büro.

 

Die Bezahlung der Entgelte erfolgt per Bankeinzug.
Dem Hochschulsport vom Geldinstitut des Nutzers / der Nutzerin in Rechnung gestellte Gebühren für evtl. Rücklastschriften werden an den Nutzer / die Nutzerin weitergegeben und beim nächsten Bankeinzug mit dem ursprünglichen Entgelt eingezogen.

 

Telefonische Anmeldungen oder Anmeldungen per eMail können nicht angenommen werden.

 

Auch bei Anmeldungen nach dem ersten Kurstermin muss der volle Kursbeitrag gezahlt werden.

 

Die schriftliche Anmeldebestätigung ist zur Teilnahme an anmeldepflichtigen Angeboten mitzubringen.

 

 

Preisstruktur

In unseren Kursausschreibungen stehen die Preise für Studierende vorne, die für Mitarbeiter_innen in der Mitte und die für Nichthochschulangehörige dahinter, z.B. 25,00/28,00/31,50 €.

 

 

Rücktritts- und Stornoregelung

Es ist grundsätzlich nicht möglich, Anmeldungen zu stornieren. Eine Rückzahlung von Kursgebühren ist ebenfalls grundsätzlich nicht möglich!

 

Ein Rücktritt von gebuchten Leistungen ist nur in begründeten und nachgewiesenen Ausnahmefällen möglich. Soweit in den jeweiligen Kursangeboten keine speziellen Stornoregelungen angegeben sind, gilt folgende generelle Regelung:
Ab Kursbeginn besteht nur noch ein Anspruch auf Rückzahlung, wenn ein ärztliches Attest oder z.B. eine Lehrveranstaltungsverlegung von einem Dozierenden (schriftlich bescheinigt) vorliegt.

 

Die Rückzahlung erfolgt in einem Vorgang für alle Termine eines Programmzeitraums (z.B. Sommersemester oder Semesterferienprogramm Frühjahr). Die Erstattung kann in einem Zeitraum von 4 Wochen nach dem letzten Tag des betreffenden Programmzeitraums mit dem Rückzahlungsformular beantragt werden. Nach Ablauf dieser Frist ist keine Erstattung möglich. Das Formular als pdf und Hinweise zum Ausfüllen findet ihr hier: RÜCKZAHLUNGSFORMULAR

 

 

 

Kursausfall bzw. -absage

Erreicht ein Kurs nicht die festgelegte Mindestteilnehmer_innenzahl, wird die Veranstaltung in der Regel abgesagt. Eine Rückzahlung an die angemeldeten Teilnehmer_innen erfolgt dann über ein Rückzahlungsformular, dass vom Teilnehmenden auszufüllen und zu unterschreiben ist.

 

Der Ausfall eines Termins führt zu keinen Regressansprüchen.

 

 

Wer ist versichert?

Angehörige der Universität Oldenburg und der kooperierenden Hochschulen sind bei der Teilnahme am Hochschulsport in den meisten Fällen über die gesetzliche Unfallversicherung versichert. Wo diese nicht greift (s.u.), tritt in der Regel die eigene Unfall- oder Krankenversicherung ein.

 

Die Landesunfallkasse als Leistungsträger für die gesetzliche Unfallversicherung an Hochschulen definiert die Voraussetzungen für eine Versicherung im Rahmen der Angebote des Hochschulsports wie folgt:

„Die fakultative Teilnahme Studierender am allgemeinen Hochschulsport ist als versichert anzusehen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

– Das Sportangebot an den Hochschulen muss den Charakter offizieller Hoch­schulveranstaltungen besitzen.

– Der allgemeine Hochschulsport muss von der Hochschule selbst (z.B. Hoch­schulinstitut für Leibesübungen) oder einer hochschulbezogenen Institution (z.B. ASTA) durchgeführt werden.

– Die Sportausübung muss innerhalb des organisierten Übungsbetriebs, d. h. während der festgesetzten Zeiten und unter der Leitung eines bestellten Übungs­leiters, stattfinden.

 

Die freie sportliche Betätigung außerhalb des organisierten Übungsbetriebs auf den Hochschulsportanlagen (z.B. freie Spielgruppen, freies Tennisspielen, indivi­duelles Training in Fitnessstudios) ist ebenso unversichert wie das Betreiben von Leistungssport in Universitäts- und anderen Sportvereinen. Weiterhin unversi­chert ist die reine Vermittlung von Studierenden an Vereine oder Veranstalter mit speziellen Sportangeboten wie Segelfliegen, Wasserski, Fallschirmpringen oder Tauchen.

 

Handelt es sich bei den im Sportprogramm der Sportzentren angebotenen Veranstaltungen um solche, die überwiegend der privaten Freizeitgestaltung (z.B. Auslandsreisen) dienen, kann der gesetzliche Unfallversicherungsschutz ent­fallen. Ebenso besteht im Regelfall bei Wettkämpfen im Bereich des Spitzen- und Leistungssports kein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz.

 

Beschäftigte der Hochschulen sind bei der Teilnahme am Hochschulsport nur dann versichert, wenn gleichzeitig die besonderen Anforderungen des Betriebs­sports vorliegen (Ausgleichscharakter des Sports, Regelmäßigkeit, Betriebsbezo­genheit der Organisation und des Teilnehmerkreises, kein Wettkampfsport). Gäste (Hochschulfremde) der Sportzentren sind grundsätzlich nicht versichert.“

 

Nichthochschulangehörige sind nur über die eigene Unfall- oder Krankenversi­cherung versichert.

 

 

Unfallmeldungen

Nach einem Unfall müssen alle Hochschulangehörigen zu ihrer eigenen Absiche­rung unbedingt eine sogenannte „Unfallmeldung“ einreichen! Die Formulare dazu gibt es bei den Sportwarten im Uhlhornsweg, in unserer Geschäftsstelle und im Downloadbereich auf unseren Internetseiten. Die Sportwarte helfen euch auch beim Ausfüllen der Meldung. Die Meldung sollte möglichst sofort nach dem Unfall erfolgen.

 

 

Versicherungsumfang

Der Versicherungsschutz bezieht sich nur auf Körperschäden, nicht auf Sachschä­den (z.B. Brillen oder ähnliches).

 

 

 

Zentrale Einrichtung Hochschulsport (ZEH)

Uhlhornsweg 49, 26129 Oldenburg

Geschäftsstelle: Tel: 0441 / 798-2085; Fax: 0441 / 798-3189

Mo. - Fr. 12.00 - 13.00 und 16.00 - 20.30 Uhr

eMail: hochschulsport@uol.de

Internet: uol.de/hochschulsport

Unsere Geschäftsstelle findet Ihr im Foyer des Unibads im Sportzentrum am Uhlhornsweg.

 

“studiO” (Fitness- und Gesundheitszentrum): Tel: 0441 / 798-4484; Fax: 0441 / 798-4485

Mo. - Fr. 7.30 - 22.00 und 16.00 - 20.30 Uhr

Sa. - So. 11.00 – 19.00 Uhr

eMail: hochschulsport@uol.de

Internet: uol.de/hochschulsport

Hochseschuwflsport-Webmastepr9o3rtlv (hochx+schulujlylspollbmhrt@ue9qol.dhysqe8fv) (Stand: 07.11.2019)