Navigation

'Physiologische und psychologische Reaktionen auf Klang und Vibration am Beispiel von Klangschalen'

Masterarbeit:  Christina Imbery

Abgabetermin: 28.09.2012

Gutachter: Dr. Reinhard Weber, Prof. Dr. Steven van de Par


Zusammenfassung

Starke Schall- und Vibrationsexpositionen können einen negativen Einfluss auf den Gesundheitszustand z. B. im Nacken und Rückenbereich haben. Im Gegensatz dazu zeigt diese Studie an einem Beispiel wie Klang und Vibrationen zu einer Entspannungsreaktion führen können. Es wird untersucht, in wie fern reine akustische Reize und Reize bestehend aus Schall und Vibrationen, erzeugt mittels Klangschalen, Einfluss auf physiologische und psychologische Reaktionen haben. In einer Kontrollmessung werden ebenfalls die physiologischen Reaktionen ohne äußere Reize ermittelt. Während der Experimente werden physiologische Messgrößen (Hautleitwert, Hauttemperatur, Herzaktivität und Atmung) aufgezeichnet. Der Emp findungszustand jedes Probanden wird durch ein Interview ermittelt. Im Unterschied zu den psychologischen Variablen zeigen nicht alle gemessenen physiologischen Messgrößen einen klaren Unterschied zwischen einer Kontrollsituation und der Situation mit Schall- und Vibrationsdarbietung. Außerdem zeigen die physiologischen Messgrößen nicht immer eine eindeutige Reaktion auf eine bestimmte Reizkondition.

Abstract

Whole-body vibrations and strong sound exposure can have negative health impacts in neck and back injuries. In contrast, this study shows how sound and vibration can lead to a stressrelaxation. The stimuli used consist of acoustic sound and combined sound and vibration, produced by a Tibetan bowl. Physiological parameters are measured during four di erent presentation con guration of the stimuli. The physiological reactions are reected by skin conductance, skin temperature, EKG and breathing. Subsequent to the stimuli presentation phase the subjective reaction is determined by a guided interview. In an additional experiment several physiological reactions were measured in a reference situation without any external stimuli. Unlike the collected psychological variables the physiological reaction do not show a clear di erence between a stimulus free reference situation, and a presentation of sound and vibration and they do not always provide a clear response to a given stimulus condition.


Download Masterarbeit: PDF-Dokument [Download]



HuA-Webmastexbr (sim1lejon.chrin63stoph.bwcerjxqlnnigtmsng@uol.jtjdek2bbg) (Stand: 07.11.2019)