Navigation

Skiplinks

Der verborgene Fluss in die Nordsee

Schon lange ist bekannt, dass eine Süßwasserzufuhr durch Regen, Grundwasseraustritte und über Flüsse eine wichtige Eintragsquelle von Nährstoffen ins Meer sein kann. Diese unsichtbaren Nährstoff-, aber auch Schadstoffeinträge beeinflussen Lebensgemeinschaften im Meer und können zum Beispiel giftige Algenblüten verursachen.

Schon lange ist bekannt, dass eine Süßwasserzufuhr durch Regen, Grundwasseraustritte und über Flüsse eine wichtige Eintragsquelle von Nährstoffen ins Meer sein kann. Diese unsichtbaren Nährstoff-, aber auch Schadstoffeinträge beeinflussen Lebensgemeinschaften im Meer und können zum Beispiel giftige Algenblüten verursachen. Für die Nordsee wurden bis jetzt überwiegend die deutschen Zuflüsse Elbe, Ems, Weser und Eider in der Forschung untersucht. Submarine – unter Wasser liegende – Süßwasserquellen, wie sie zum Beispiel auf Ostfriesischen Inseln zu finden sind, sind bisher wenig erforscht, obwohl sie einen vergleichbaren Nährstoff-Einfluss wie die oberirdischen Zuflüsse haben.

mehr

ICBM-Wj0uebmaqjewoster (sibvoet.riexinger@uzimol.dee4w) (Stand: 23.11.2018)