Navigation

Skiplinks

Entstehungsgeschichte

Die Entstehungsgeschichte

Wie die Erde entstand auch der Mars durch die Akkumulation von Planetesimalen vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren. Diese sogenannten Protoplaneten unterschieden sich aber grundsätzlich von ihrer heutigen Form und Masse. In dem jungen Sonnensystem war wesentlich mehr Materie frei im Weltraum vorhanden als heutzutage. Die Protoplaneten unterlagen heftigem Bombardement durch Meteoriten, wodurch sich deren Form und Zusammensetzung änderte. Auch durch ihre eigene Gravitation zogen die Protoplaneten weitere Materie an und bildeten langsam ihre heutige Form aus.

Die Entstehungsgeschichte von Erde und Mars wird jeweils in drei Perioden unterteilt. Bei der Erde unterscheidet man zwischen:

4,6 - 3,8 Mrd. JahrenHadaikum
3,8 - 2,5 Mrd. JahrenArchaikum
2,5 Mrd. Jahren - heuteProterozoikum

Die Entstehungsgeschichte des Mars wird wie folgt unterteilt:

4,6 - 3,7 Mrd. JahrenNoachian
3,7 - 3,0 Mrd. JahrenHesperian
3,0 Mrd. Jahren - heuteAmazonian

Die Umstände in der Frühzeit beider Planeten sind identisch. Beide waren häufigen Einschlägen durch Meteoriten ausgesetzt. Das Innere der Planeten war geschmolzen und die Oberfläche eine nur dünne Kruste, die durch größere Einschläge auch aufschmelzen konnte. Die Oberflächenstrukturen dieser Perioden wurden auf der Erde durch spätere Prozesse aufgerieben. Im Gegensatz zur Erde blieb 40% der Marsoberfläche aus dem Noachian erhalten.

Auf der Erde fand innerhalb dieser Periode auch die Differentiation in Kern, Mantel und Erdkruste statt. Wie und wann genau die Differentiation auf dem Mars erfolgte, ist unklar. Es gibt allerdings viele Hinweise, die dafür sprechen, dass bereits der frühzeitliche Mars einen Kern besaß. Darauf deutet z.B. das hohe Metallvorkommen im Kern des Mars hin oder die Indizien für das Vorhandensein eines frühzeitlichen Magnetfeldes.

Das "Mittelalter" in der Entstehungsgeschichte wird als Archaikum bzw. Hesperian bezeichnet. Innerhalb dieser Zeitspannen konnten sich die Oberflächen auf beiden Planeten verfestigen, da die Anzahl der Meteoriteneinschläge deutlich geringer ausfiel. Auf der Erde bildet sich die sogenannte Uratmosphäre und die biologische Evolution setzt ein.

Im Proterozoikum der Erde bildete sich die Atmosphäre der Erde weiter zugunsten höherer Lebensformen aus. Das entsprechende Zeitalter Amazonian des Mars zeichnet sich durch die geringste Meteoriteinschlagsintensität aus. Die vulkanische Aktivität blieb weiterhin konstant.

ICBM-Webmaster (Stand: 10.09.2018)