Navigation

Skiplinks

Aktuelles

Was ist das Besondere am BSc Uwi in Oldenburg?

Umweltnaturwissenschaften, sehr breites fachliches Spektrum, große Wahlmöglichkeiten, Meereswissenschaften, Landschaftsökologie. Diese Frage wird etwas ausführlicher hier beantwortet.

Voraussetzungen und Zulassung zum Studium

Muss ich vor einem UWI-Studium ein Praktikum absolvieren?

Nein. Es ist nicht vorgeschrieben, vor Beginn des Studiums ein Praktikum durchzuführen. Man kann also direkt nach dem Abitur sich für den Bachelor-Studiengang UWI an der Uni Oldenburg bewerben. Allerdings sind Praktika natürlich immer eine große Bereicherung für einen selbst, so dass die Mitarbeit in einem umweltrelevanten Bereich absolut nicht schadet.

Gibt es Vorkurse/Aufbauveranstaltungen vor Beginn des Studiums?

Nein. Die Uni bietet zwar Vorkurse in Mathe, Physik und Chemie an, diese richten sich aber an die jeweiligen Fachstudenten. Die Inhalte gehen über das hinaus, was für UWI-Erstsemester relevant ist. Die Vorlesungen in Mathe, Chemie und Physik, die man im ersten und zweiten Semester besucht, sind Grundlagenvorlesungen, die keine besonderen Vorkenntnisse verlangen oder voraussetzen und inhaltlich speziell auf die Anfordungen für Uwis zugeschnitten sind. Die ersten beiden Semester sind für diejenigen etwas leichter, die Vorkenntnisse in den oben genannten Fächern aus ihrer Schulzeit mitbringen. Durch ein System aus  Übungen, Tutorien und Lernzentren soll alle in die Lage versetzt werden, die Pflichtmodule erfolgreich zu absolvieren. Ein breites Interesse an allen Naturwissenschaften ist dazu sicher hilfreich. 

Existiert eine Zulassungsbeschränkung?

Ja, es gibt eine Zulassungsbeschränkung, da die Zahl der Studienplätze festgelegt ist (derzeit 108, WS 2017/18). Der NC für das jeweilige Jahr ergibt sich erst im Nachhinein aus der Abi-Note der letzten Zulassung, bzw. erfolgreichen Bewerbung. Siehe: www.uni-oldenburg.de/studiengang/nc-daten

Kann ich den Bachelorstudiengang UWI als Fernstudium belegen?

Nein, der UWI-Studiengang kann nur als Vollzeitstudium (oder auf Antrag als Teilzeitstudium) an der Universität absolviert werden, bei dem man präsent sein muss. D.h. die Möglichkeit für ein Fernstudium gibt es in Oldenburg nicht. Es gibt auch keinen artverwandten Studiengang bei uns, der als Fernstudium angeboten wird.

Kann ich den Bachelor-Studiengang Umweltwissenschaften studieren, auch wenn ich die Fächer Biologie, Physik, Mathe oder Chemie nicht bis zum Abitur belegt habe oder in diesen Fächern keine Supernoten hatte? Ist es möglich, Lücken durch fokussiertes Lernen zu füllen?

Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen, der bei Studienbeginn schon alles wusste! Im UWI-Studiengang werden Grundkenntnisse in allen Naturwissenschaften (Mathe, Physik, Biologie, Chemie und Geologie) vermittelt, d.h. dass anfangs Schulwissen kurz wiederholt und in den drei Jahren grundlegend erweitert wird. Die Vorkenntnisse der Studienanfänger sind oft sehr unterschiedlich. Wir sind gut darauf vorbereitet, damit umzugehen.
Die ersten beiden Semester sind jedoch für diejenigen etwas leichter, die Vorkenntnisse in den oben genannten Fächern aus ihrer Schulzeit mitbringen.

Studiengangswechsel

Kann ich von einem anderen Bachelor-Studiengang der Uni Oldenburg in die Umweltwissenschaften wechseln? Und geht ein Wechsel auch, wenn die Abiturnote nicht für den NC des UWI-Studiengangs ausreicht?

Ein Wechsel von anderem Bachelor Studiengang in die Umweltwissenschaften ist grundsätzlich möglich, wenn in dem entsprechenden Semester Plätze zur Verfügung stehen. Sie können sich dann die erbrachten Studienleistungen entsprechend den Regeln zur Anerkennung anrechnen lassen, müssten aber ggf. die nicht belegten Veranstaltungen aus dem 1. und 2 Semester nachstudieren.

Beim Wechsel von einer anderen Uni an die Uni Oldenburg habe ich mich in ein höheres Semester eingeschrieben. Wie sieht es mit der Anrechnung bisher erbrachter Leistungen aus, und welche Module muss ich belegen?

Laut Prüfungsordnung des UWI-Studiengangs werden „Studienzeiten einschließlich berufspraktischer Tätigkeiten und Prüfungsleistungen auf Antrag des Studierenden angerechnet, sofern keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen bestehen“. Dazu müssen Sie einen Antrag auf Anrechnung der erfolgreich absolvierten Studienleistungen stellen. (s. FAQ zum Thema Anrechnungen)

Anrechnung von Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen

Wie können Modulen und Studienleistungen aus einem früheren anderen Studiengang anerkannt werden?

Über die Anrechnung von Studienleistungen aus anderen Studiengängen entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss. Der Antrag (Formular) wird beim Akademischen Prüfungsamt gestellt. Die Studienleistungen müssen äquivalenten, in Oldenburg angebotenen Modulen zugeordnet werden. Der Studienfachvertreter muss die fachliche Gleichwertigkeit bestätigen (bei Sprachen ist das Sprachenzentrum zuständig). Entscheidend ist der Kompetenzerwerb, nicht der Inhalt. Umfang (Kreditpunkte) und Anforderungen sollen etwa gleichwertig sein. Da kein schematischer Abgleich, sondern eine indivduelle Gesamtbetrachtung vorzunehmen ist, kann es sinnvoll sein, den Studienfachvertreter schon vor Antragstellung einzubeziehen.

Wie werden Module und Studienleistungen aus einem Auslandssemester anerkannt?

Über die Anrechnung von Studienleistungen aus anderen Studiengängen entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss auf Antrag (Formular), der beim Akademischen Prüfungsamt stellen ist. Der Studienfachvertreter muss die fachliche Gleichwertigkeit bestätigen (bei Sprachen ist das Sprachenzentrum zuständig). Dieses Verfahren gilt auch, wenn das Auslandsstudium im Rahmen von ERASMUS durchgeführt wurde und ein learning agreement vorliegt. Entscheidend ist der Kompetenzerwerb, nicht der Inhalt. Umfang (Kreditpunkte) und Anforderungen sollen etwa gleichwertig sein. Da kein schematischer Abgleich, sondern eine indivduelle Gesamtbetrachtung vorzunehmen ist, kann es sinnvoll sein, den Studienfachvertreter schon vor Antragstellung einzubeziehen.Für im Ausland erworbene Module besteht die Möglichkeit, diese direkt unter der originalen Bezeichung im Professionalisierungsbereich anrechnen zu lassen ("Auslandsstudium").

Können andere erfolgreich absolvierte Prüfungsformen (z.B. Klausur statt Hausarbeit) anerkannt werden?

Ja, die Anrechnung ist möglich. Unterschiedliche Prüfungsformen spielen keine Rolle bei der Anrechnung, da es vorrangig auf den Kompetenterwerb ankommt.

Das mitgebrachte Modul wurde im Bachelor erworben, entspricht aber einem Master-Modul bei der Uni OL. Für welchen Studiengang wird das erfolgreich absolvierte Modul anerkannt?

Die beiden Ausbildungsphasen Bachelor und Master werden integriert betrachtet. Es kann keine Doppelanrechnung derselben Leistung geben. D.h. Sie müssen sich bei der Anrechnung des Moduls für einen Studiengang entscheiden.

Das mitgebrachte Modul ist im Studienprogramm der Uni OL nicht vorhanden.

Sofern die Gleichwertigkeitsprüfung durch die Fachvertretung eine Übereinstimmung in den erworbenen Kompetenzen mit einem hiesigen Modul ergibt, kann eine Anrechnung erfolgen. Wenn einzelne Veranstaltungen angerechnet werden sollen, müssen diese zusammengenommen einem oldenburger Modul entsprechen.

Das mitgebrachte Modul ist übereinstimmend mit einem hiesigen Modul, hat aber weniger KP.

Bei nicht zu großen Unterschieden (ca. 20%) kann das Modul in der Weise anerkannt werden, als wäre es bei der Uni OL absolviert worden, also mit der höheren KP-Zahl vom hiesigen Studienprogramm. Ggf. können mehrere kleine Module zusammengefasst werden. Bei großen Unterschieden ist evtl. die Anerkennung einer Teilleistung eines Moduls in Betracht zu ziehen.

Das mitgebrachte Modul ist übereinstimmend mit einem hiesigen, hat aber mehr KP.

Das Modul kann in der Weise anerkannt werden, als wäre es bei der Uni OL absolviert worden, also mit der niedrigeren KP-Zahl von unserem Studienprogramm. Für die nicht angerechneten Restpunkte kann ggf. im Rahmen des Professionalisierungsbereichs eine Anrechnung erfolgen, sofern die Restpunkte 6 KP oder mehr betragen.

Das Modul wurde an der anderen Hochschule nicht benotet, wird aber bei uns benotet.

Es kann eine nachträgliche Benotung durch die/den Modulverantwortliche/n der ehemaligen Universität bzw. durch eine/n hiesige/n Hochschullehrende/n erfolgen.
oder
Das Modul erhält nach Beendigung des Studiums die Note, die sich aus dem nach den KP-Zahlen gewichteten Mittel der Note des jeweiligen Faches bzw. des Professionalisierungsbereichs ergibt.

Das vorgelegte Modul ist benotet, aber bei der Uni OL wird das entsprechende Modul nicht benotet.

Die Note des Moduls, das an einer anderen Hochschule benotet wurde, geht nicht in die Gesamtnote ein.

Prüfungen, Nachschreibeklausuren, Freischussregelungen

Bis wann muss ich mich zu einer Nachschreibeklausur anmelden?

Auch bei Nachprüfungen muss man sich rechtzeitig schriftlich oder in elektronischer Form anmelden. Freiversuche zur Notenverbesserung müssen zudem beim Prüfungsamt beantragt werden. Auch wenn die Lehrenden in der Regel niemandem von der Nachschreibeklausur ausschließen werden, wenn er/sie ohne Anmeldung pünktlich zur Klausur erscheint, entbindet das nicht von der Antrags- und Anmeldepflicht. Andernfalls kann es dazu kommen, dass Prüfungen nicht gewertet werden.

Wie erfahre ich die Noten zu Klausuren?

Die Noten werden in der Regel im Stud.IP zugänglich gemacht und ggf. am Schwarzen Brett des Studiengangs ausgehängt.

Wie oft kann ich eine Note verbessern? Wie funktioniert die Freischussregelung?

Ein „Freiversuch“ (Nicht-Wertung einer nicht-bestandenen Prüfung) und ein „Freiversuch zur Notenverbesserung“ (bei bestandener Klausur) müssen beim Prüfungsamt beantragt werden. Sie sind ausgeschlossen bei Wiederholungsprüfungen.
Einen „Freiversuch zur Notenverbesserung“ (d.h. mit bestandener Prüfung) gibt es nur ein Mal pro Prüfung und muss innerhalb eines Jahres erfolgen. Eine Verschiebung auf das nächste Jahr ist nur möglich, wenn im gleichen Jahr kein weiterer Prüfungstermin angeboten wird. Man kann also nicht einfach ein Jahr warten. Prüfungen in Form von Hausarbeit, Referat, fachpraktische Übung, Praktikumsbericht oder Präsentation können nicht zur Notenversbesserung wiederholt werden (s. fachspezifische Anlagen zu BPO).
Auch im Fall, dass die Lehrenden niemandem von der Klausur ausschließen, sind die Studierenden nicht von der Antrags- und Anmeldepflicht entbunden.
Die Regelungen hierzu stehen in der der „Prüfungsordnung für die Fach-Bachelor- und Zwei-Fächer-Bachelorstudiengänge der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BPO).
§ 15 Wiederholung von Modulprüfungen, Freiversuch
(5) Innerhalb der Regelstudienzeit können zum erstmöglichen Termin bestandene Prüfungen auf Antrag einmal zur Notenverbesserung innerhalb eines Jahres wiederholt werden (Freiversuch zur Notenverbesserung). Dabei zählt jeweils das bessere Ergebnis. Wird in dem Jahr kein Termin angeboten, gilt der nächstmögliche. Ebenso können innerhalb der Regelstudienzeit zum erstmöglichen Termin nicht bestandene Prüfungen auf Antrag als nicht unternommen gelten (Freiversuch). Bestimmte Prüfungsformen bzw. Module können in den fachspezifischen Anlagen davon ausgenommen werden. Ein Freiversuch und ein Freiversuch zur Notenverbesserung sind ausgeschlossen bei Wiederholungsprüfungen. Eine Begrenzung der Freiversuche ist durch Festlegung in den fachspezifischen Anlagen und der Anlage zum Professionalisierungsbereich möglich. Absatz 1 und 4 gelten entsprechend.
Download: Antrag Freiversuch
Unterlagen und Hinweise für Umweltwissenschaften (Fach-Bachelor)

Professionalisierungsbereich

Aus welchen Modulen darf ich wählen?

Im Verlauf des Studiums müssen 45 KP aus dem Professionalisierungsbereich stammen (PB-Module). 15 KP davon müssen als Praxismodul belegt werden, während 30 KP frei aus allen Bachelor-Modulen der Universität Oldenburg gewählt werden dürfen. Pflichtmodule aus zulassungsbeschränkten Fächern sind hiervon ausgenommen. Siehe auch: Module. Informationen über den Professionalisierungsbereich und die PB-Module finden Sie auf den Web-Seiten der UOL.

 Muss ich die für den UWI-Studiengang empfohlenen fachbezogenen Module (Projektstudien PB180, PB181, PB182, PB257) absolvieren?

Nein, diese Module werden Ihnen lediglich dringend empfohlen, da sie die fachliche Ausbildung abrunden. Sie dürfen aber frei aus allen Modulen des Professionalisierungsbereiches wählen.

Gibt es die Möglichkeit Uwi-Fachmodule im PB anrechnen zu lassen?

Ja, auf Antrag (und Genehmigung) können bis zu 18 KP aus "Wahlpflichtmodulen aus zulassungsbeschränkten Studiengängen" (Uwi) im PB angerechnet werden. D.h. wenn Sie mehr Wahlpflicht- und Akzensetzungsmodule als nötig abgeschlossen haben, ist eine Anrechnung im Professionalisierungsbereich möglich. Siehe Prüfungsordnung für den Professionalisierungsbereich (außerschulisch).

Kontaktpraktikum

Darf ich das Kontaktpraktikum auch in einer Verbraucherzentrale machen?

Ein Praktikum in einer Verbraucherzentrale ist möglich. Die fachliche Nähe zu Umweltwissenschaften wird in der Regel gezügig ausgelegt. Sie müssen lediglich (wie bei allen anderen Kontakt-Praktika auch) einen Lehrenden aus dem UWI-Studiengang finden, der dieses  unterstützt und benotet. Aus eigenem Interesse ist zu bedenken, dass das Praktikum ihren Qualifikations- und Studienzielen dienen soll. Wenden Sie sich im Zweifel an den Modulverantwortlichen.

Ich habe vor ein Praktikum im Bereich der erneuerbaren Energien zu machen. Ist dies mit dem Studiengang Umweltwissenschaften vereinbar, d.h. darf ich das überhaupt machen?

Selbstverständlich. Erneuerbare Energien ist ein passendes Thema für das Kontaktpraktikum. Sie müssen jedoch einen Lehrenden aus dem UWI-Studiengang finden (evtl. aus der Physik?), der Sie dabei betreut und benotet. Wenden Sie sich im Zweifel an den Modulverantwortlichen.

Wie lange dauert das Kontaktpraktikum?

Die Praktikumszeit dauert 9 Wochen.

Ist es möglich, das Kontaktpraktikum zu teilen und es an zwei verschiedenen Orten zu absolvieren?

Ja, es besteht die Möglichkeit, das Praktikum zu teilen. Es sollte möglichst an einem Ort sein, es sein denn es gibt wichtige Gründe, dann kann man auch eine Ausnahme machen.

Ist es möglich, meine Ausbildung als XXX für das Kontaktpraktikum anrechnen zu lassen?

Die Ausbildung kann (als praktischer Teil des Moduls) angerechnet werden kann, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
1. Es muss ein Lehrender das Thema betreuen und den zu schreibenden Bericht beurteilen.
2. Es muss ein schriftlicher Antrag an den Modulverantwortlichen gestellt werden:
- mit einer kurzen Zusammenfassung der Inhalte der Ausbildung
- mit dem Namen des betreuenden Lehrenden
- mit dem Vortragstitel für das Seminar.
3. Das Seminar zum Kontaktpraktikum muss besucht und ein Vortrag gehalten werden.

Nachdem mir mein Auslandssemester in XX so gut gefallen hat, würde ich auch gerne das in der Prüfungsordnung vorgeschriebene Kontaktpraktikum im Ausland machen. Darf ich das Kontaktpraktikum überhaupt im Ausland absolvieren?

Ja, Sie können das Kontaktpraktikum im Ausland absolvieren. Sie müssen sich allerdings auch einen Betreuer aus Oldenburg suchen, der den Bericht und Ihren Vortrag anschließend benotet, und das Seminar besuchen.

Bachelor-Arbeit

Wann kann ich die Bachelor-Arbeit anmelden?

Die Anmeldung zur BA-Arbeit ist möglich, sobald 120 KP (aus Kernkurrikulum oder/und Professionalisierungsbereich) erreicht wurden.

Wie lange dauert die Bachelor-Arbeit?

Für die Anfertigung der gesamten Bachelor-Arbeit können 4 Monate in Anspruch genommen werden (12KP) (--> 360 h).

Muss der Betreuer der Bachelor-Arbeit habilitiert sein?

Nein, betreuen darf jeder Lehrberechtigte. Allerdings muss mindestens einer der beiden Gutachter der Bachelor-Arbeit habilitiert sein.

Darf ich mich während der Bachelor- und Masterarbeit beurlauben lassen?

Nein. Da es sich bei der Abschlussarbeit um eine Prüfung handelt, ist es nicht möglich, sich in dem entsprechenden Semester beurlauben zu lassen. Werden die letzten Prüfungen zu Beginn eines neuen Semesters abgelegt, müssen sich die Studierenden noch zurückmelden, können sich aber nach Prüfungsende exmatrikulieren. Die Beitragserstattung erfolgt nur bei Beantragung der Exmatrikulation innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn.

Berufsperspektive und weiterführendes Studium

Ist es üblich bzw. nötig, den Masterabschluss in Marine Umweltwissenschaften zu machen, wenn man den Bachelor Umweltwissenschaften erfolgreich absolviert hat?

Nein, der Bachelor ist ein eigenständiger berufsqualifizierender Studienabschluss. Viele unserer Bachelorabsolventen, insbesondere im Pfad Umweltplanung, gehen direkt nach Fertigstellung ihrer Bachelorarbeit ins Berufsleben.
Es gibt aber die Möglichkeit, nach dem Bachelor weiter zu studieren. Dazu bietet die Universität Oldenburg verschiedene Masterstudiengänge an, die einen sinnvollen Anschluss an den UWI-Studiengang bilden, z.B. Marine Umweltwissenschaften, Umweltmodellierung, Landschaftsökologie oder Microbiology. Man kann aber auch in einen beliebigen anderen Masterstudiengang, der von einer anderen Universität angeboten wird, wechseln.

Auf der Homepage der Uni Oldenburg beschrieben, dass die späteren Arbeitsmöglichkeiten breit gefächert sind. Heißt dieses, dass die Aussichten auf einen Beruf ebenfalls vielversprechend sind? Oder haben einige Absolventen Schwierigkeiten, einen Einstieg in den Arbeitsmarkt zu finden?

Soweit wir wissen, haben die Absolventen des UWI-Studiengangs sehr gute Chancen für den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Gerade weil der Studiengang so breit aufgestellt ist und der Umweltaspekt für viele Bereiche immer wichtiger wird, werden Absolventen mit umweltwissenschaftlichen Kenntnissen gesucht. Die solide naturwissenschaftliche Ausbildung im BSc Uwi ist eine gute Grundlage für Berufstätigkeit oder Studium in vielen Bereichen.

Sonstige Fragen

Gibt es Studiengangsbeschreibungen in englischer Sprache?

Auf der Webseite des ICBM gibt es Informationen zu den Voraussetzung, Bewerbung, Berufsfelder und Studienverlauf in englischer Sprache (siehe www.icbm.de/en/study-and-teaching/courses-of-study/environmental-sciences-bsc/).

Habe ich im Fach-Bsc Uwi mit der Sprache Englisch zu tun?

Der Studiengang wird komplett auf Deutsch angeboten, d.h. alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen sind auf Deutsch. In einigen Teilgebieten und bei der Suche nach weiterführender Literatur wird man aber auf englischsprachige Texte stoßen, denn Englisch ist die dominierende Wissenschaftssprache. Bei vielen beruflichen Tätigkeiten werden heutzutage englische Sprachkenntnisse erwartet. Viele Master-Studiengänge fordern schon zur Zulassung den Nachweis von Englischkenntnissen eines bestimmten Niveaus (s. Zulassungsordnungen). Wir empfehlen daher, sich während des Bachelors-Studiums Englischkenntnisse anzueignen oder vorhandenes Wissen zu vertiefen. Dazu gibt es z.B. die Angebote des Sprachenzentrums. Die erfolgreich absolvierten Module werden im Professionalisierungsbereich als Studienleistung angerechnet.

Werden Veranstaltungen auf englisch angeboten?

Der Studiengang ist auf deutsch, d.h. es gibt keine englischsprachigen Veranstaltungen. (Englischsprachige Vorlesungen finden in Oldenburg in den konsekutiven Masterstudiengängen statt).

Was tun bei Langzeitstudium?

Die Universität bietet Unterstützung für diejenigen an, die Schwierigkeiten haben, ihr Studium zu Ende zu bringen. Das Angebot umfasst z.B. Einzelberatung, Coachings und Gruppenprogramme zur Begleitung des Studienalltags und Workshops zur Optimierung von Studienkompetenzen und zur Prüfungsvorbereitung (siehe www.uni-oldenburg.de/studium/endspurt).

Freistellung von studentischen Mandatsträgern

VertreterInnen der Studierendenschaft in den Gremien der Universität und die Abgeordneten des Studierendenparlaments werden für die entsprechenden Termine freigestellt. Wie in §18 Absatz 1 der Grundordnung ausgeführt, dürfen ihnen aus ihrer Tätigkeit in der Selbstverwaltung keine Nachteile entstehen.

Muss man im 3. oder 4. Semester ins Ausland?

Nein, man muss kein Auslandssemester während des Bachelorstudiums einlegen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, z.B. über das ERAMUS-Programm, ein Semester an einer Partneruniversität der Uni Oldenburg zu absolvieren. Praktika können ebenfalls im Ausland durchgeführt werden, müssen es aber nicht.

Welche Bücher sollte ich mir für das Studium anschaffen?

Ob und welche Bücher benötigt werden, wird generell in den ersten Vorlesungen der verschiedenen Veranstaltungen besprochen. Viele gut erhaltene Bücher kann man gebraucht über Anzeigen auf dem "Schwarzen Brett" des uniinternen StudIP kaufen. Zugang zu diesem System bekommt jeder Student bei der Immatrikulation.
Also wartet mit dem Bücherkauf am besten auf den Semesterbeginn!

Muss man während des Studiums Tiere sezieren?

Man muss keine Wirbeltiere sezieren. Insekten und andere Invertebraten werden im Rahmen einiger Praktika getötet, präpariert und/oder bestimmt.

ICBM-Webmaster (Stand: 10.09.2018)