Corona-Schutzimpfung

Wer ist impfberechtigt?

Die Universität Oldenburg bietet Beschäftigten im Rahmen einer Aktion eine kostenlose Impfung gegen SARS-Covid-19 an.

Die Einladung hierzu erfolgt über die Dienststelle.

Die Teilnahme ist freiwillig.

Wir hoffen, dass viele Beschäftigte der Universität von der Möglichkeit, eine Impfung zu erhalten, Gebrauch machen werden.

Der Umfang und der zeitliche Ablauf sind abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffes.

Wann und wo finden die Impftermine der Universität statt?

Die erste Impfung:

  • vom 23. bis 24.06.2021 für den Standort Wilhelmshaven im BAD-Zentrum Wilhelmshaven, Preußenstraße 44, 26388 Wilhelmshaven Wilhelmshaven (gesonderter Zugangslink)
     
  • vom 01. bis 15.07.2021 für die Standorte Oldenburg im BAD-Zentrum Oldenburg, Felix-Wankel-Str. 20, 26125 Oldenburg 
     

Die zweite Impfung

erfolgt sechs Wochen nach dem ersten Termin. Ein Ausweichtermin ist auch aus logistischen Gründen nicht möglich. 

Termine:

In Wilhelmshaven haben Sie die Möglichkeit sich an folgenden Tagen anzumelden:  

23.06.2021 08:30Uhr – 12:30Uhr            Folgetermin 2. Impfung : 04.08.2021

24.06.2021 08:30Uhr – 12:30Uhr             Folgetermin 2. Impfung : 05.08.2021

 

In Oldenburg haben Sie die Möglichkeit sich an folgenden Tagen anzumelden:

01.07.2021  - 13:00Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 12.08.2021

 

05.07.2021 -  08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 16.08.2021

06.07.2021 -  08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 17.08.2021

07.07.2021 – 08:30Uhr – 12:00Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 18.08.2021

08.07.2021 – 08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 19.08.2021

 

12.07.2021 – 08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 23.08.2021

13.07.2021  - 13:00Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 24.08.2021

14.07.2021 -  08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 25.08.2021

15.07.2021 -  08:30Uhr – 15:30Uhr         Folgetermin 2. Impfung : 26.08.2021

Angebot zur Corona-Zweitimpfung.

(Informationsmail von Dezernat 1 - Personal/Organisation 09.07.2021)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir ab sofort allen Beschäftigten der Universität Oldenburg kurzfristig auch eine Corona-Zweitimpfung über den BAD anbieten können. Für diese Impfungen stehen Ihnen ab sofort die noch offenen restlichen Termine bis zum 15.07.2021 beim BAD am Standort Oldenburg, Felix-Wankel-Str. 20, 26125 Oldenburg zur Verfügung.

Es ist noch nicht sicher, ob wir noch weitere freie Termine ab dem 16.08.2021 anbieten können.

Für diese zweite Impfung sind die Abstände zur Erstimpfung gemäß der Vorgaben des RKI einzuhalten. Bei einem heterologem Impfschema (Vaxzevria/mRNA-Impfstoff) ist die Zweitimpfung nach mindestens 4 Wochen möglich. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-07-01.html

Die Anmeldung zur Impfung ist ab sofort über folgenden Link vom BAD möglich:
https://bad-impft.samedi.de/b/b-a-d-gmbh-impfzentrum-niedersachsen-west/universitaet-erste-impfung-ol

Bitte bringen Sie zum Impftermin unbedingt die folgenden Unterlagen mit:

  • Aufklärungsbogen *
  • Einwilligungs- und Anamnesebogen *
  • Impfbescheinigungsvordruck*
  • Beschäftigtenbescheinigung BAD (war der Impfeinladung vom 17.6.2021 angehängt)
  • Impfpass
  • Lichtbildausweis

* = ausgefüllt und unterschrieben

Bei unvollständigen oder nicht ausgefüllten Unterlagen ist eine Impfung leider nicht möglich.

Weitere Informationen zum Ablauf erhalten Sie nach der Anmeldung zum Impftermin automatisch.

Die Teilnahme an der Impfung ist eine dienstliche Veranstaltung und gilt als Arbeitszeit. Die Fahrten zum BAD und von dort zurück zu Ihrem Dienstort (nur Standorte der Universität Oldenburg, kein Home-Office) gelten hiermit als genehmigt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Emailadresse:

Mit freundlichen Grüßen

Dezernat 1 - Personal/Organisation

Wie erfolgt die Anmeldung zu den Terminen?

Die Einladung erfolgt über eine personalisierte E-Mail mit einer individuellen „Beschäftigtenbescheinigung BAD“.

Eine Anmeldung ist ausschließlich über den darin angeführten Link möglich.

Über diesen Link gelangt man in das Terminprogramm des BAD. 

Bitte planen Sie ca. eine Stunde für den Impftermin ein.

Darf ich den Link des BAD an Nicht-Beschäftigte der UOL weitergeben?

Der Link ist persönlich und ausschließlich für Beschäftigte der UOL vorgesehen. Eine Weitergabe an Dritte oder Nicht-Beschäftigte ist nicht gestattet.

Ohne die „Beschäftigungsbestätigung“ wird keine Impfung durchgeführt.

Der Link zur Anmeldung beim BAD im PDF-Dokument funktioniert nicht, was kann ich machen?

Aus technischen Gründen kann es bei der Nutzung des Links in der PDF zu Problemen kommen. Bitte nutzen sie ausschließlich den Link in der Mail.

Ich arbeite an Standort X möchte mich aber an Standort Y impfen lassen. Geht das?

Ein Tausch des Impfstandortes ist derzeit nicht möglich.

Kann ich meinen Termin auch wieder absagen oder ändern?

Sollte ein bereits gebuchter Termin aus zwingenden Gründen abgesagt oder geändert werden müssen, so hat dies unmittelbar - spätestens 1 Tag vorher - über den Zugangslink zu erfolgen.

Der Universität Oldenburg werden auch nicht genutzte Termine in Rechnung gestellt. Mit der frühzeitigen Absage Ihres Termins können Sie dazu beitragen, dass anderen Beschäftigten der Universität ein früheres Impfangebot unterbreitet werden kann.

Was ist, wenn ich den zweiten Termin nicht wahrnehmen kann?

Die zweite Impfung mit Comirnaty® von Biontech erfolgt sechs Wochen nach dem ersten Termin.

Es wird ausdrücklich von Verschiebungen abgeraten.

Die Zuweisung des Impfstoffes erfolgt automatisch zu diesem Termin und kann vom BAD nicht beeinflusst werden und daher kann nicht flexibel geimpft werden.

Wenn Sie den zweiten Termin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich bitte zeitnah ab und kümmern sich anderweitig um eine Impfmöglichkeit (z.B. Hausarzt, Impfzentrum).

Kann ich den Termin während der Arbeitszeit wahrnehmen?

Die Wahrnehmung des Impfangebots ist im dienstlichen Interesse und gilt als Arbeitszeit. Die Fahrten vom jeweiligen Dienstort (nur Standorte der Universität Oldenburg, kein Home-Office o.ä.) zum BAD und von dort zurück zu Dienstort gelten als genehmigt.

Etwaige Kostenerstattungen für die Fahrt vom Dienstort zum BAD und zurück können bei Bedarf im Rahmen von Reisekostenabrechnungen und den hierfür geltenden Vorschriften geltend gemacht werden.

Was mache ich, wenn mein Impftermin beim BAD in meiner Urlaubszeit liegt?

Sollte ein bereits genehmigter Urlaub für die Corona-Schutzimpfung unterbrochen werden müssen, wird Ihnen der Urlaubstag gutgeschrieben.

Welche Unterlagen muss ich zum Impftermin mitbringen?

Mitzubringende Unterlagen:

  • Aufklärungsbogen *
  • Einwilligungs- und Anamnesebogen *
  • Impfbescheinigungsvordruck*
  • Beschäftigtenbescheinigung BAD
  • Impfpass
  • Lichtbildausweis

* = ausgefüllt und unterschrieben

Bei unvollständigen oder nicht ausgefüllten Unterlagen ist eine Impfung leider nicht möglich.

Was müssen Risikopersonen und Menschen mit Einschränkungen beachten?

Zur Optimierung der organisatorischen Abläufe bittet der BAD alle Risikopersonen und Menschen mit Einschränkungen, die den Impftermin wahrnehmen möchten, um Vorlage eines haus- oder fachärztlichen Attests. Aus diesem sollte hervorgehen, dass keine gesundheitlichen Gründe gegen eine Impfung mit Comirnaty® von Biontech sprechen.

Bei unvollständigen oder nicht ausgefüllten Unterlagen ist eine Impfung leider nicht möglich.

Kann ich mich als Schwangere oder Stillende impfen lassen?

Eine Empfehlung muss sich immer auf eine gute Datenbasis stützen. Diese liegt zurzeit noch nicht vor.

Allerdings können Ärztinnen und Ärzte mit Schwangeren besprechen, ob eine Impfung besonders geeignet erscheint. Das ist eine sehr individuelle Entscheidung, die am Ende die Schwangere und ihre Ärztin beziehungsweise ihr Arzt gemeinsam treffen können. Das gilt auch für Stillende.

Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände kann nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher ärztlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel angeboten werden. (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA))

Bitte legen Sie daher bei Ihrem Impftermin einen Unbedenklichkeitsnachweis Ihrer behandelnden Ärztin/ Ihres behandelnden Arztes vor.

Was kann ich machen, wenn es mir nach der Impfung nicht gut geht?

Sollten bei Ihnen aufgrund der Impfung Nebenwirkungen auftreten oder Sie sich unwohl fühlen, so können Sie sich auf dem üblichen Weg krank melden. Bei einer Erkrankung von über drei Kalendertragen ist eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen.

Wer gehört zur Gruppe der "an Hochschulen Tätigen"?

Dazu gehören neben den Beschäftigten auch Hilfskräfte, Lehrbeauftragte und andere Personengruppen, die mit der Universität in einer rechtlichen Beziehung stehen und tatsächlich hier tätig sind.

Informationen zur Impfung für Studierende in Schulpraktika im Zeitraum 06.09. bis 15.10.21

UPDATE (gültig ab 07. Juni 2021): 
Mit der Aufhebung der Impfpriorisierung können sich Studierende eigenständig und direkt um einen Impftermin in ihrem jeweils zuständigen Impfzentrum oder bei ihrem Haus- oder Facharzt bemühen.

Die Landesregierung hat entschieden, die Impfberechtigung, die zunächst nur für Beschäftigte in Grund- und Förderschulen vorgesehen war, auf alle Schulformen auszuweiten und ab dem 01.05.2021 den Beschäftigten und allen weiteren im schulischen Betrieb eingesetzten Personen aller Schulformen, Impfungen zu ermöglichen. Dies betrifft auch studentische Praktikant*innen in diesem Bereich.

Diese Informationen sind nachzulesen unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule_neues_schuljahr/faq_schule_in_corona_zeiten/impfen-und-testen-198530.html

Die Regelung betrifft aktuell die Studierenden, denen ein schulischer Praktikumsplatz im Zeitraum 06.09. bis 15.10.21 zugewiesen wird. Nach der Zuweisungsinformation durch das DIZ nehmen diese Studierenden mit der zugewiesenen Praktikumsschule Kontakt auf. Die Organisation eines Impftermins erfolgt in Absprache mit der zugewiesenen Schule.

Zu beachten ist, dass die Organisation des Impftermins zunächst nicht durch die Studierenden direkt erfolgen kann!
Gemäß den vorliegenden Informationen sind die Schulen benachrichtigt worden, impfberechtigte Personen dem Impfzentrum zu melden. Die weitere Koordination obliegt dem zuständigen Impfzentrum.

Fragen zur Corona-Schutzimpfung, beantwortet von Professor Hamprecht im Videovortrag.

Prof. Dr. Axel Hamprecht, Medizinischer Mikrobiologe der Universität Oldenburg und Direktor des Universitätsinstituts für Medizinische Mikrobiologie und Virologie am Klinikum Oldenburg gibt in seinem Videovortrag „Das Ende der Pandemie? Die Corona-Impfung im Überblick“ einen umfangreichen Einblick in die aktuelle Thematik.

Das Video ist verfügbar unter:

https://uol.de/gesundheitsmanagement/vortrag-zur-corona-impfung_intranet

Kontakt für Fragen

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Emailadresse:

(13.07.2021)