Zusätzliche Informationen für Studierende

Was muss ich tun, um nachzuweisen, dass ich geimpft, genesen oder getestet bin?

Die Universität ist im Rahmen der Zugangsbeschränkung verpflichtet, den Nachweis über Impfung, Genesung oder negatives Testergebnis aktiv zu kontrollieren.

An ausgewiesenen Stellen auf dem Campus Haarentor und dem Campus Wechloy (3G-Anmeldestellen) erfolgt daher eine aktive Nachweiskontrolle. An diesen Stellen können sich Studierende durch Vorlage eines Impfnachweises, eines Genesenennachweises oder eines Nachweises über eine negative Testung für die Teilnahme an 3G-zugangsbeschränkten Veranstaltungen anmelden. Dies erfolgt digital über einen entsprechenden Vermerk.

Die Anmeldung bei den zentralen 3G-Anmeldestellen hat vor dem Betreten des Raumes und vor Teilnahme an einer 3G- zugangsbeschränkten Veranstaltung zu erfolgen.

Was genau ist unter einem digitalen 3G-Vermerk für den Zugang zu verstehen?

Es handelt sich um eine digitale Anmeldebestätigung, aus der lediglich die Zugangserlaubnis (ja/nein), nicht jedoch der jeweilige Status (geimpft, genesen, getestet) hervorgehen wird.

Zu welchen Geschäftszeiten sind die zentralen 3G-Annahmestellen besetzt?

Es ist vorgesehen, die Geschäftszeiten der 3G-Anmeldestellen soweit wie möglich auf die Bedarfe auszurichten. Weitere Angaben hierzu folgen zeitnah.

Wenn ich geimpft oder genesen bin: Muss ich dann regelmäßig einen entsprechenden Nachweis erbringen oder genügt dies einmal?

Durch den Nachweis einer Impfung oder Genesung kann für Studierende bei Abgabe einer Einverständniserklärung ein digitaler Vermerk über die Zugangserlaubnis hinterlegt werden, der für die Dauer des gesamten Wintersemesters gültig bleibt.

Wenn ich weder genesen noch geimpft bin: Stellt die Universität Tests zur Verfügung?

Ja, aber nur in begrenztem Umfang. Die Studierenden sind grundsätzlich verpflichtet, selbst für ein aktuelles Testergebnis zu sorgen, wenn sie an 3G-zugangsbeschränkten Veranstaltungen teilnehmen wollen und weder geimpft noch genesen sind. Bei Vorlage eines solchen Testnachweises kann für Studierende bei Abgabe einer Einverständniserklärung ein digitaler Vermerk über die Zugangserlaubnis für die Dauer der Gültigkeit des Testergebnisses werden.

An den 3G-Anmeldestellen stellt die Universität eine begrenzte Anzahl von Corona-Laienselbsttests zur Verfügung, die unter Beobachtung („4-Augen-Prinzip“) genutzt werden können und bei einem negativen Ergebnis für eine Anmeldung herangezogen werden. Dieser Test erlaubt den Zugang für den jeweils aktuellen Tag.

Wer kontrolliert die Nachweise zur Zugangsberechtigung?

Die Universität kontrolliert die Einhaltung der 3G-Zugangsbeschränkung im Rahmen der zentralen 3G-Anmeldestellen und ist berechtigt, in den 3G-zugangsbeschränkten Veranstaltungen bzw. vor oder in den 3G-relevanten Räumen weitere aktive Kontrollen durchzuführen.

Das bedeutet konkret: Vor Teilnahme an 3G-zugangsbeschränkten Veranstaltungen erfolgt eine Zugangskontrolle durch Vorlage eines Nachweises über Impfung, Genesung oder negatives Testergebnis. Diese Kontrolle wird an den 3G-Anmeldestellen durch dafür berechtigte Personen durchgeführt. Im Regelfall (d. h. bei regulären Lehrveranstaltungen in Räumlichkeiten der Universität) sind dies nicht die Lehrenden. Bei Exkursionen und ähnlichen Veranstaltungen kann die Kontrollverantwortung jedoch auch Lehrenden zufallen.

Was geschieht, wenn ich ohne einen entsprechenden Nachweis an einer 3G-zugangsbeschränkten Lehr- oder Prüfungsveranstaltung teilnehme?

Ohne eine Anmeldung ist Studierenden die Teilnahme an der 3G-zugangsbeschränkten Veranstaltungen ausdrücklich nicht gestattet. Studierende, die gegen dieses Verbot verstoßen, werden für die Dauer der Veranstaltung des Veranstaltungsraumes verwiesen. Ein Verstoß gegen das vorgenannte Verbot stellt zudem eine Ordnungswidrigkeit gemäß § 22 Niedersächsische Corona-Verordnung dar. Die Universität behält sich für den Einzelfall weitergehende Maßnahmen, insbesondere den Erlass eines Hausverbots, ausdrücklich vor.

Gelten die 3G-Regeln auch für Gasthörende und Teilnehmende von Weiterbildungsstudiengängen?

Ja. Sie sind den Studierenden gleichgestellt und unterliegen deshalb ebenfalls den 3G-Regeln, sofern sie an entsprechenden Lehrveranstaltungen teilnehmen.

FAQ Seite zu Corona für Internationale

Unter dem folgendem Link finden Sie die International Office FAQ Seite zu Corona für Internationale: https://uol.de/io/corona

Informationen vom Studentenwerk Oldenburg

Informationen vom Studentenwerk Oldenburg zur aktuellen Situation finden Sie hier.

Informationen zur Impfung für Studierende

Informationen zur Impfung für Studierende finden Sie hier.

(15.09.2021)