Navigation

Skiplinks

Kontakt

Fachstudienberatung Master Wirtschaftsinformatik

Dipl.-Inform. Barbara Bremer-Rapp 

msc.wirtschaftsinformatik(at)uni-oldenburg.de

Tel.: ☎ 0441-798 4477
Raum: A4-3-325
Sprechzeiten: Di 14-16 (Termine via Stud.IP buchbar)

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan MSc Wirtschaftsinformatik

Der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ist auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern ausgelegt. Der exemplarische Studienverlaufsplan hat eine Arbeitslast von 30 Kreditpunkten (KP) pro Semester und sieht wie folgt aus:

siehe auch

Allgemeine Informationen zum Fachmaster

 1. Sem. AS Inf AS Inf AS Inf AS WI AS WiWi
 2. Sem. Projektgruppe AS Inf AS WI AS WiWi
 3. Sem. AS WI AS WI AS WiWi
 4. Sem. Masterarbeitsmodul
(Version MPO 2017)

Selbstverständlich ist auch eine andere Reihenfolge der Module möglich, jedoch sollten bei der Auswahl inhaltliche und zeitliche Abhängigkeiten berücksichtigt werden. Ebenso ist die Anzahl der Module pro Semester flexibel, allerdings sollten Sie stets die resultierende Arbeitslast und ggf. Auswirkungen auf die Studiendauer beachten. Sollte ein Vollzeitstudium nicht für Sie infrage kommen, kann der Master auch in Teilzeit studiert werden.

  • Die Akzentsetzungsmodule der Informatik (AS Inf), der Wirtschaftsinformatik (AS WI) sowie der Wirtschaftswissenschaften (AS WiWi) können frei nach Ihren individuellen Interessen aus dem Katalog der Veranstaltungen des Studiengangs oder entsprechend der Empfehlungen einer Vertiefungsrichtung belegt werden. Insgesamt müssen 48 KP aus dem Bereich der praktischen oder angewandten Informatik (AS Inf) gewählt werden, wobei mindestens 24 KP aus der Wirtschaftsinformatik (AS WI) belegt werden müssen. Aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften müssen 18 KP belegt werden.
  • Jeder Studierende in einem Masterstudiengang muss eine Projektgruppe belegen. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltungsform, in der Sie in einem Team von sechs bis zwölf Studierenden eine anspruchsvolle Software- oder Hardware-Entwicklungsaufgabe von der Anforderungsdefinition bis zur Fertigstellung des Produktes selbständig übernehmen.
    Sollten Sie einen Auslandsaufenthalt planen, so kann die Projektgruppe auf Antrag durch zwei Forschungsprojekte ersetzt werden.
  • Das Masterarbeitsmodul setzt sich zusammen aus der Masterarbeit, einem begleitenden Kolloquium und einem hochschulöffentlichen Abschlusskolloquium. Im Rahmen des Kolloquiums stellen Sie zu Beginn die von Ihnen zu bearbeitende Themenstellung vor und zum Abschluss Ihrer Arbeit die Ergebnisse.
  • Bei Quereinsteigern, die ein Masterstudium trotz eines nicht (ganz) einschlägigen Bachelorabschluss aufnehmen wollen, können Module aus dem Fachbachelor Wirtschaftsinformatik als Auflage auferlegt werden, mit denen fehlendes Bachelorwissen nachgeholt werden muss. Der Zulassungsausschuss legt in diesen Fällen die nachzustudierenden Module individuell fest, die dann im ersten Studienjahr erfolgreich absolviert werden müssen.

 

Webmaster (Stand: 18.09.2018)