Navigation

Anwendungsfachvereinbarung Biologie (DPO3/DPO4/BSc)

Biologie in der DPO3

Die folgende Darstellung beruht auf einem Entwurf für eine Anwendungsfachvereinbarung (FB 7: 10/93), der vom FB 10 (STUK 8.12.94 Drs. 21/93) genehmigt wurde.
Soll dieses Fach als Anwendungsfach gewählt werden, ist ein Einzelantrag zu stellen.

Studienberatung: Prof. Dr. Zotz, Tel. 798-3436

Grundstudium

Lehrveranstaltungen

  • Grundvorlesungen in Biologie (8 SWS) z. B. aus folgenden Veranstaltungen
    • Allgemeine Biologie I (Zellbiologie) (3 SWS)
    • Allgemeine Biologie II (Teil 1 Genetik) (3 SWS)
    • Allgemeine Biologie II (Teil 2 Entwicklungsbiologie) (2 SWS)
    • Grundvorlesung Biochemie (3 SWS)
    • Physiologie der Mikroorganismen (3 SWS)
    • Physiologie der Tiere und des Menschen (3 SWS)
    • Physiologie der Pflanzen (3 SWS)
    • Allgemeine Botanik (3 SWS)
    • Allgemeine Mikrobiologie (3 SWS)
    • Allgemeine Zoologie (Stämme des Tierreichs) (3 SWS)
    • Einführung in die Meeresbiologie (2 SWS)
    • Pflanzenökologie (2 SWS)
  • Anfängerpraktikum (5 SWS) Biochemisches oder Mikrobiologisches oder Botanisches oder Zoologisches oder Physiologisches Grundpraktikum oder Bestimmungsübung (z. B. Botanik oder Zoologie)

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme am Anfängerpraktikum

Prüfung:

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: die gewählten Grundvorlesungen (8 SWS)

Bemerkung: Einführung in die Meeresbiologie wird nicht regelmäßig angeboten.

Hauptstudium

Im Hauptstudium müssen zwei Schwerpunktthemen aus den Gruppen A und B gewählt werden, wobei ein Schwerpunkt aus Gruppe A sein muß und beide nicht die gleiche Überschrift haben dürfen.

Gruppe A

  • Biochemie oder Genetik oder Zellbiologie oder Ökologie oder Angewandte Biologie
  • Botanik
  • Mikrobiologie
  • Zoologie

Gruppe B

  • Biochemie
  • Genetik
  • Physiologie
  • Systematik und Morphologie
  • Ökologie
  • Angewandte Biologie
  • Neurobiologie
  • Bodenkunde.

Lehrveranstaltungen

  • Veranstaltungen im ersten Schwerpunkt im Umfang von 7-17 SWS einschl. eines Fortgeschrittenenpraktikums (15 SWS) oder eines Vertiefungs- und/oder Grundpraktikums (5 SWS)
  • Veranstaltungen im zweiten Schwerpunkt im Umfang von 2-9 SWS

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme an Veranstaltungen im Umfang von 8-10 SWS

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: die nicht als Prüfungsvorleistungen verwendeten Veranstaltungen (8-10 SWS)

Bemerkung: Die Veranstaltungen haben folgende Größenordnungen:

  • VL/SE (2-3 SWS)
  • Fortgeschrittenen-PR (FPR) (15 SWS) (4 Wochen-Block)
  • Vertiefungs-PR (VPR) (5 SWS)
  • Grund-PR (GPR) (5 SWS)



Biologie in der DPO4

Diese Anwendungsfachvereinbarung beruht auf einer Empfehlung des Fachbereiches Biologie und ist von der STUKO Informatik am 8.1.2003 genehmigt worden.
Die Anzahl der Studienplätze ist auf 10 Studenten begrenzt. Anmeldungen müssen Anfang des 3. Semesters in der Geschäftsstelle des Fachbereiches 7 erfolgen.
Soll dieses Fach als Anwendungsfach gewählt werden, ist ein Einzelantrag zu stellen.

Studienberatung: Prof. Dr. Zotz, Tel. 798-3436

Grundstudium

Lehrveranstaltungen

  • Modul 1 & 2: Grundvorlesungen in Biologie im Umfang von 8SWS z.B. aus den folgenden Bereichen:
    • Allgemeine Biologie I (Zellbiologie)
    • Allgemeine Biologie II (Teil 1 Genetik)
    • Allgemeine Biologie II (Teil 2 Entwicklungsbiologie)
    • Grundvorlesung Biochemie
    • Physiologie der Mikroorganismen
    • Physiologie der Tiere und Menschen I
    • Physiologie der Tiere und Menschen II
    • Physiologie der Pflanzen
    • Allgemeine Botanik
    • Allgemeine Mikrobiologie
    • Allgemeine Zoologie
    • Ökologie
  • Modul 3: Grundpraktikum ohne Seminar (4SWS), z.B.
    • Biochemisches Praktikum
    • Mikrobiologisches Praktikum
    • Botanisches Praktikum
    • Zoologisches Praktikum
    • Physiologisches Praktikum
    • Bestimmungsübungen (z.B. Botanik oder Zoologie)

Hauptstudium

Im Hauptstudium müssen zwei Schwerpunktthemen aus den Gruppen A und B gewählt werden, wobei ein Schwerpunkt aus Gruppe A sein muß und beide nicht die gleiche Überschrift haben dürfen.

Gruppe A

  • Biochemie
  • Genetik
  • Zellbiologie
  • Ökologie
  • Botanik
  • Mikrobiologie
  • Zoologie

Gruppe B

  • Biochemie
  • Genetik
  • Physiologie (Botanik oder Zoologie)
  • Morphologie/Systematik/Evolution(Botanik oder Zoologie)
  • Ökologie
  • Neurobiologie
  • Bodenkunde

  • Modul 4:
    • Veranstaltungen im Umfang von 4SWS im ersten Schwerpunkt
  • Modul 5:
    • ein Vertiefungs- oder Grundpraktikum ohne Seminar
  • Modul 6:
    • Veranstaltungen von 4SWS im zweiten Schwerpunkt
  • Modul 7:
    • Veranstaltungen von 4SWS im ersten oder zweiten Schwerpunkt

Alle Module werden studienbegleitend bewertet. Besteht ein Modul aus mehreren Veranstaltungen, sind entweder zwei einzelne Prüfungen möglich oder es wird eine einzelne Prüfung über den Inhalt aller Veranstaltungen des Moduls erbracht.

Biologie im BSc-Studiengang

Diese Anwendungsfachvereinbarung beruht auf einer Empfehlung des Fachbereiches Biologie und ist von der STUKO Informatik am 8.1.2003 genehmigt worden.
Die Anzahl der Studienplätze ist auf 10 Studenten begrenzt. Anmeldungen müssen Anfang des 3. Semesters in der Geschäftsstelle des Fachbereiches 7 erfolgen.
Soll dieses Fach als Anwendungsfach gewählt werden, ist ein Einzelantrag zu stellen.

Studienberatung: Prof. Dr. Zotz, Tel. 798-3436

Es müssen zwei Schwerpunkte aus den Gruppen A und B (siehe Diplomstudiengang) gewählt werden, wobei ein Schwerpunkt aus Gruppe A sein muß und beide nicht die gleiche Überschrift haben dürfen.

  • Modul 1 & 2:
    • Grundvorlesungen Biologie im Umfang von 8SWS, Auswahl siehe Grundstudium Diplomstudiengang
  • Modul 3:
    • Grundpraktikum ohne Seminar, Auswahl siehe Grundstudium Diplomstudiengang
  • Modul :
    • Veranstaltungen im Umfang von 4SWS im ersten Schwerpunkt
  • Modul :
    • Veranstaltungen im Umfang von 4SWS im zweiten Schwerpunkt

Alle Module werden studienbegleitend bewertet. Besteht ein Modul aus mehreren Veranstaltungen, sind entweder zwei einzelne Prüfungen möglich oder es wird eine einzelne Prüfung über den Inhalt aller Veranstaltungen des Moduls erbracht.

Webann6bmastexgr (marco.grrv7p4awunder@uol.deh1) (Stand: 07.11.2019)